Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?
    Börse Frankfurt am Morgen: Im Plus, MDAX kratzt an 12.000 Punkte-Marke
    Foto: tom - Fotolia

    Börse Frankfurt am Morgen Im Plus, MDAX kratzt an 12.000 Punkte-Marke

    Nachrichtenquelle: Aktiencheck News
    18.12.2012, 09:56  |  2150 Aufrufe  |   | 

    Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die wichtigsten deutschen Aktienindizes verzeichnen im frühen Dienstaghandel Zugewinne. Dabei stützen Hoffnungen auf Fortschritte im Zusammenhang mit dem US-Haushaltsstreit. Der DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) verbessert sich aktuell um 0,51 Prozent auf 7.643,82 Punkte, während der MDAX (ISIN DE0008467416/ WKN 846741) um 0,41 Prozent auf 11.995,76 Stellen zulegt. Für den SDAX (ISIN DE0009653386/ WKN 965338) geht es derweil um 0,24 Prozent auf 5.238,59 Zähler nach oben. Der TecDAX (ISIN DE0007203275/ WKN 720327) steigt um 0,34 Prozent auf 829,77 Punkte. Der Bund-Future verliert 0,08 Prozent auf 144,75 Punkte, während sich der Euro um 0,01 Prozent auf 1,3164 US-Dollar verteuert.

    Die US-Leitindizes konnten am Montag trotz negativer Konjunkturdaten deutliche Aufschläge verbuchen. Dabei wurden die Märkte von der Aussicht auf eine positive Wendung im Haushaltsstreit beflügelt. Demnach sei über das Wochenende offenbar Bewegung in die stockenden Verhandlungen bezüglich der fiskalischen Klippe gekommen. Der Dow Jones (ISIN US2605661048/ WKN 969420) gewann 0,76 Prozent auf 13.235,39 Zähler. Der NASDAQ Composite (ISIN XC0009694271/ WKN 969427) präsentierte sich mit einem Plus von 1,32 Prozent bei 3.010,60 Zählern, während der S&P 500 (ISIN US78378X1072/ WKN A0AET0) einen Aufschlag von 1,19 Prozent auf 1.430,36 Punkte verzeichnete.

    Siemens (ISIN DE0007236101/ WKN 723610) verbessern sich um 0,5 Prozent. Der Technologiekonzern meldete bereits gestern, dass Siemens Energy von Florida Power & Light (FPL) einen Auftrag für weitere drei Gasturbinen des Typs SGT6-8000H inklusive der zugehörenden Generatoren erhalten hat. Im DAX stehen heute Banktitel hoch im Kurs. So werden die ersten beiden Plätze der Gewinnerliste von Commerzbank und Deutsche Bank mit Aufschlägen von 1,9 bzw. 1,8 Prozent belegt. Gleichzeitig fallen bei LANXESS mit 0,7 Prozent die Verluste am größten aus.

    Ganz oben auf dem Einkaufszettel der Investoren stehen im MDAX die Anteilsscheine von ElringKlinger mit einem Zugewinn von 2 Prozent. Daneben können auch noch METRO, Dürr, Klöckner & Co, Rheinmetall sowie Sky Deutschland um mehr als 1 Prozent zulegen. Gleichzeitig müssen mit Bilfinger, Symrise und HUGO BOSS lediglich drei Werte rote Vorzeichen ausweisen.

    Air Berlin (ISIN GB00B128C026/ WKN AB1000) fliegen als mit Abstand bester Wert im SDAX um 7,1 Prozent vor. Die Fluggesellschaft teilte mit, dass sie aufgrund der Ausgliederung ihres Vielfliegerprogramms "topbonus" und des Erwerbs einer Mehrheitsbeteiligung hieran durch die Etihad Airport Services L.L.C. insgesamt 184,4 Mio. Euro erlösen wird. Schlusslicht im SDAX sind unterdessen Prime Office REIT mit einem Minus von 1,2 Prozent.

    DAX: 7.643,82 (+0,51 Prozent) MDAX: 11.995,76 (+0,41 Prozent) SDAX: 5.238,59 (+0,24 Prozent) TecDAX: 829,77 (+0,34 Prozent) (18.12.2012/ac/n/m)

    Themen: AktienindizesDAXWKNISIN


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    86,09
    24.10.
    -0,63
    8.987,80
    24.10.
    -0,66
    15.624,81
    24.10.
    -0,44
    6.509,25
    24.10.
    -0,49
    1.204,31
    24.10.
    -0,44
    4.483,715
    24.10.
    +0,69
    16.805,41
    24.10.
    +0,76
    1,231
    24.10.
    +2,84
    -
    -
     

    Top Nachrichten aus der Rubrik