DAX-FLASH: Reduziert Minus nach überraschend guten ZEW-Konjunkturerwartungen
    Foto: openwater - Fotolia

    DAX-FLASH Reduziert Minus nach überraschend guten ZEW-Konjunkturerwartungen

    Nachrichtenagentur: dpa-AFX
    22.01.2013, 11:23  |  676  |  0
    (
    0
    Bewertungen)

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat seine Verluste am Dienstagvormittag nach überraschend guten ZEW-Konjunkturerwartungen reduziert auf minus 0,97 Prozent und 7.673,72 Punkte. Analyst Ulrich Wortberg von der Helaba sagte: 'Der kräftige Anstieg der Konjunkturerwartungen auf das höchste Niveau seit Mai 2010 ist sehr positiv zu beurteilen.' Zuvor hatten Börsianer einen plötzlichen Schwächeanfall bei dem Leitindex vor allem mit Sorgen um die Unternehmensziele der Deutschen Bank begründet. Diese resultierten sicherlich aus der von einer EU-Expertengruppe vorgeschlagenen Trennung des Geschäfts mit Privatkunden vom Investmentbanking bei Banken. Am Morgen hatten bereits die Märkte in Asien überwiegend leichte Verluste verzeichnet und für eine negative Vorgabe gesorgt, obwohl Japans Notenbank ihre Geldschleusen weiter geöffnet hatte./fat/ag

    Wertpapier: DAX

    Themen: KonjunkturDAXMärkte

    (
    0
    Bewertungen)

    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    DAX-FLASH Reduziert Minus nach überraschend guten ZEW-Konjunkturerwartungen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat seine Verluste am Dienstagvormittag nach überraschend guten ZEW-Konjunkturerwartungen reduziert auf minus 0,97 Prozent und 7.673,72 Punkte. Analyst Ulrich Wortberg von der Helaba sagte: 'Der kräftige Anstieg der Konjunkturerwartungen auf das höchste Niveau seit Mai 2010 ist sehr positiv zu beurteilen.' Zuvor hatten Börsianer einen plötzlichen Schwächeanfall bei dem Leitindex vor allem mit Sorgen um die Unternehmensziele der Deutschen Bank begründet. Diese resultierten sicherlich aus der von einer EU-Expertengruppe vorgeschlagenen Trennung des Geschäfts mit Privatkunden vom Investmentbanking bei Banken. Am Morgen hatten bereits die Märkte in Asien überwiegend leichte Verluste verzeichnet und für eine negative Vorgabe gesorgt, obwohl Japans Notenbank ihre Geldschleusen weiter geöffnet hatte./fat/ag

    Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

    Abbrechen

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    11.314,50PKT
    31.07.15
    +0,51

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    867
    497
    467
    442
    436
    415
    411
    410
    406
    388
    TitelLeser
    914
    867
    849
    739
    733
    729
    722
    665
    657
    657
    TitelLeser
    2458
    2333
    1931
    1876
    1781
    1648
    1450
    1370
    1367
    1312
    TitelLeser
    40836
    13189
    12775
    12645
    11691
    9111
    8265
    8239
    7839
    7273

    Top Nachrichten aus der Rubrik

    dpa-AFX Börsentag auf einen Blick

    Zurückhaltung zu Wochenbeginn

    Aktien Frankfurt Ausblick

    Es geht weiter abwärts