DAX+1,66 % EUR/USD+2,17 % Gold-0,42 % Öl (Brent)+1,08 %

Aktienmärkte Wir haben weiter Luft nach oben!

Gastautor: Frank Fischer
11.05.2015, 07:57  |  7510   |   |   

Auch als Aktienmanager muss man den Rentenmarkt immer im Auge behalten. Während auf der Aktienseite, abgesehen von einem zu erwartenden Rücksetzer von rund 8 Prozent im DAX wegen der Situation um Griechenland mehr und mehr eingepreist oder als Non-Event erscheint , kam die nun seit Jahren laufende Rallye im Bund Future zu einem abrupten Ende. Ohne merkliche Anzeichen kippte der jahrelange Trend. Aber es war zu erwarten, dass nach dem groß angekündigten QE-Programmen der EZB meist mit einer kurzen Verzögerung (wenn es dann umgesetzt wird) ein Zinsanstieg folgt. So war es auch beim jüngsten Programm der Europäischen Zentralbank. Während der Bund Future im Mai noch ein Allzeithoch feierte und die Zinsen damit ein Rekordtief erreichten, fiel der Bund Future seitdem wie ein Stein.

Aber auch nach dem Anstieg von fast 0 auf über 0,5 Prozent gibt es immer noch eine Zinsdifferenz zu den USA, die fundamental nicht gerechtfertigt erscheint. Selbst 30-jähirge italienische Anleihen notieren unter der Verzinsung von vergleichbaren US-Papieren.

Die Akteure an den Märkten bekamen mal wieder vorgeführt, dass auch Anleihen kein Selbstläufer sind. Insbesondere für Versicherungen, Pensionskassen und Stiftungen, aber auch Risk-Parity-Produkte können solche Korrekturen sehr schmerzhaft sein, zumal die alten Korrelationen nicht mehr gelten. Die Liquidität spült alle Asset-Klassen nach oben. Aktien und Anleihen korrigieren dann unisono, womit die klassische Diversifikation kaum noch einen Mehrwert bietet.  Einmal mehr zeigt sich, dass Anleihen in dieser Form nur noch zinsloses Risiko darstellen. Das heißt im Umkehrschluss, dass auch bei der Bewertung einer Aktie nicht der marktüblich risikofreie Zins genommen werden darf, sondern das geschäftsspezifische Risiko des Unternehmens. Und dafür muss immer eine Risikoprämie veranschlagt werden.

Übernehmen und erste Kaufsignale aus dem Sentiment

Konzentrieren wir uns also auf Aktien. Dass wir noch Luft nach oben haben, zeigen einige Übernahmeversuche. So zeichnet sich beispielsweise in der Chemiebranche ein milliardenschwerer Übernahmekampf ab. Der amerikanische Saatgut- und Genpflanzen-Produzent Monsanto will den Schweizer Konkurrenten Syngenta kaufen. Der Konzern aus Basel hat das 45 Milliarden Dollar schwere Angebot jedoch als zu niedrig zurückgewiesen. So wie es aussieht, könnten auch andere große Unternehmen Interesse zeigen, darunter BASF und der US-Rivale Dow Chemical. Hier könnte sich der Preis schnell nach oben schaukeln. Für Spannung ist gesorgt.

Auch wenn der Börsengang von Sixt Leasing etwas holperig verlaufen ist, sind wir von der Aktie überzeugt und haben sie gezeichnet. Denn insgesamt gehen wir davon aus, dass die Rallye an den Aktienmärkten weitergeht. Die Korrektur beim Euro wurde gut verkraftet. Das gilt auch für unseren "Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen" wie den von uns gemanagten "PRIMA – Globale Werte". Wir halten die Aktienquote weiter hoch. Denn wir sind der Meinung: Eine Pause nach der steilen Aufwärtsbewegung der Aktienmärkte war zu erwarten. Sie ist die Voraussetzung für die weitere Fortsetzung der Hausse. Derweil haben wir unsere Aktien von Highlight Communications verkauft und die Position in Drägerwerk vor dem Kursrückgang deutlich reduziert. Zugekauft wurden Google und Verisign.

„Sell in May and go away“ wird in diesem Jahr nicht belohnt werden. Wir bleiben mittelfristig optimistisch, was die Aktienmärkte betrifft! Denn auch aus dem Sentiment kommen schon wieder die ersten Kaufsignale.

Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Frank Fischer

Frank Fischer, Chief Investment Officer der Shareholder Value Management AG und in dieser Funktion verantwortlich für den „Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen“, schreibt regelmäßig über die internationalen Aktienmärkte. Als überzeugter Value-Investor hat Fischer langjährige Expertise in allen Fragen rund um Fonds, Börse, aber auch das Stiftungswesen. In seinen regelmäßigen Marktkommentaren legt er besonderes Augenmerk auf Behavioral Finance, sowie Investments in Small- und Midcap-Werte.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen


Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.