Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,06 % EUR/USD+0,02 % Gold-0,60 % Öl (Brent)0,00 %

BP will in Deutschland Hunderte Arbeitsplätze abbauen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
10.01.2016, 10:25  |  611   |   |   

HAMBURG/BOCHUM (dpa-AFX) - Der Mineralölkonzern BP will laut "Welt am Sonntag" bis zu 800 Arbeitsplätze in Deutschland abbauen. Damit sei etwa jeder sechste der rund 5000 Jobs hierzulande gefährdet. Ein BP-Sprecher sagte der Zeitung, das Management verhandele mit dem Betriebsrat über die Streichung von "mehreren Hundert Arbeitsplätzen". Eine konkrete Zahl nannte er nicht. BP betreibt über die Tochter Aral mit Sitz in Bochum die größte deutsche Tankstellenkette und das zweitgrößte Raffineriesystem mit einem Werk unter anderem in Gelsenkirchen. Der Konzern leide wie alle Mineralölfirmen derzeit unter einem schwierigen Marktumfeld mit starkem Wettbewerb und hohen Überkapazitäten, sagte der Sprecher./hgo/DP/zb

Wertpapier: BP


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

BP will in Deutschland Hunderte Arbeitsplätze abbauen

HAMBURG/BOCHUM (dpa-AFX) - Der Mineralölkonzern BP will laut "Welt am Sonntag" bis zu 800 Arbeitsplätze in Deutschland abbauen. Damit sei etwa jeder sechste der rund 5000 Jobs hierzulande gefährdet. Ein BP-Sprecher sagte der Zeitung, das Management verhandele mit dem Betriebsrat über die Streichung von "mehreren Hundert Arbeitsplätzen". Eine konkrete Zahl nannte er nicht. BP betreibt über die Tochter Aral mit Sitz in Bochum die größte deutsche Tankstellenkette und das zweitgrößte Raffineriesystem mit einem Werk unter anderem in Gelsenkirchen. Der Konzern leide wie alle Mineralölfirmen derzeit unter einem schwierigen Marktumfeld mit starkem Wettbewerb und hohen Überkapazitäten, sagte der Sprecher./hgo/DP/zb

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel
Autor abonnieren

dpa-AFX jetzt abonnieren

Fügen Sie den Autor Ihren Alerts hinzu und seien Sie immer informiert. Sie können Ihre Alerts bequem in der Alert-Verwaltung bearbeiten. Ebenso können Sie Alerts verknüpfen und individuelle Benachrichtigungen planen.

mehr über Alerts erfahren