DAX+0,09 % EUR/USD+0,10 % Gold+0,06 % Öl (Brent)+1,22 %

German Pellets Spektakuläre Pleite - Gläubiger von German Pellets können nun ihre Ansprüche anmelden

29.02.2016, 12:20  |  2549   |   |   

Das Jahr begann für die Gläubiger Wismarer Holzverarbeiters German Pellets mit einem Paukenschlag. Das Unternehmen bat darum, die Laufzeit einer im April fälligen Anleihe über 52 Millionen Euro um zwei Jahre zu verlängern (wallstreet:online berichtete). Daraufhin brachen die Kurse sämtlicher Anleihen massiv ein. Eine anberaumte Gläubigerversammlung, auf der die Laufzeitverlängerung beschlossen werden sollte, wurde überraschend abgesagt. Einen Grund nannte German Pellets in seiner Erklärung nicht (siehe hier). Auch nach dieser Meldung verloren die Anleihen von German Pellets weiter dramatisch an Wert.

Sogleich folgte der nächste Paukenschlag: Am 10. Februar 2016 stellte der Brennstoffhersteller beim Amtsgericht Schwerin einen Insolvenzantrag. Diese wollte German Pellets ursprünglich in Eigenregie abwickeln. Dem machte das Schweriner Amtsgericht einen vorläufigen Strich durch die Rechnung. Stattdessen wurde die Anwältin Bettina Schmudde von der Kanzlei White&Case als vorläufige Insolvenzverwalterin eingesetzt.

Registrierung der Geman-Pellets-Gläubiger beginnt

Seit heute können sich die Tausende Inhaber von Anleihen, Genussscheinen und Genussrechten von German Pellets auf einer speziellen Internetseite anmelden (German Pellets - Verfahrensinformationsportal). Ziel sei es, einen Überblick zu bekommen, wie viele Anleger von der Firmenpleite betroffen sind, um sie über den Fortgang des Verfahrens sowie Termine wie die Gläubigerversammlung zu informieren, sagte ein Sprecher von Insolvenzverwalterin Bettina Schmudde der Nachrichtenagentur dpa-AFX.

Für die vielen Tausend Anleger bleibt das große Zittern: Werden sie ihr Geld je wiedersehen? Auf dem Spiel stehen Anlegergelder in Höhe von insgesamt 760 Millionen Euro. Lesen Sie mehr: „Brennstoffhersteller pleite: Tausende Anleger bangen um ihr Geld: Wie geht es weiter bei German Pellets?

Insolvenzen beim Brennstoffhersteller German Pellets

Laut Informationen auf dem German Pellets Verfahrensinformationsportal hat das Amtsgericht Schwerin über die Vermögen der nachstehend aufgeführten Gesellschaften die vorläufige Insolvenzverwaltung angeordnet und folgende vorläufige Insolvenzverwalter bestellt:

  • German Pellets GmbH – Frau Rechtsanwältin Bettina Schmudde
  • German Pellets Genussrechte GmbH – Herr Rechtsanwalt Dr. Sven-Holger Undritz
  • German Pellets Beteiligungs GmbH – Herr Rechtsanwalt Dr. Sven-Holger Undritz
  • German Pellets Supply GmbH & Co. KG – Frau Rechtsanwältin Bettina Schmudde
  • German Pellets Sachsen GmbH – Frau Rechtsanwältin Bettina Schmudde

 

Zugleich hat das Wiener Factoring-Unternehmen MCF Commodities Strafanzeige gegen verantwortliche Mitarbeiter des insolventen Brennstoffherstellers German Pellets gestellt. Laut Staatsanwaltschaft Rostock soll sich der Schaden auf 27 Millionen Euro belaufen. Derzeit werde ein Anfangsverdacht auf veruntreuende Unterschlagung geprüft, berichtet die „WirtschaftsWoche“ unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft. Mehr dazu hier.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Redaktion w:o
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel