Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,51 % EUR/USD+0,14 % Gold-0,35 % Öl (Brent)-0,17 %

DAX-Barrieren Risikoappetit der Anleger ist höher als am Vortag

Gastautor: Simon Ullrich
25.03.2016, 08:49  |  935   |   |   
SmartTrade beobachtet die Barrier-Hit-Risiken der beliebtesten Bonuszertifikate und leitet davon die aktuelle Risikobereitschaft der Anleger ab.

Bei der Auswahl von Teilschutzprodukten auf den Dax mit unterer Kursschwelle zeigten die Anleger am Donnerstag weniger Risikofreude als am vorherigen Handelstag. Am gestrigen Handelstag suchten die Anleger insbesondere nach Bonuszertifikaten, bei denen das Bruchrisiko der Kursschwelle (Barrier-Hit-Risiko kurz BHR ) bei durchschnittlich 12,5 % lag. Am Mittwoch suchten die Anleger noch nach Produkten, bei denen das BHR einen durchschnittlichen Wert von weniger als 0,1% hatte.

Im selben Zeitraum veränderte sich der Dax-Kurs um -1,7%.



Das BHR ist ein zukunftsgerichteter Indikator für die Wahrscheinlichkeit des Barrierebruchs. Es ist von den zukünftigen Marktschwankungen im Underlyingpreis abhängig. Die Erwartungen bzgl. der zukünftigen Marktschwankungen werden über mathematische Verfahren aus den Termingeschäften zwischen professionellen Marktteilnehmern ermittelt. Das BHR wird von SmartTrade ( www.smarttra.de ) als unabhängiger Berechnungsstelle ermittelt und auf den Produktdetailseiten bei wallstreet:online.de laufend aktualisiert.

Wertpapier: DAX


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

DAX-Barrieren Risikoappetit der Anleger ist höher als am Vortag

SmartTrade beobachtet die Barrier-Hit-Risiken der beliebtesten Bonuszertifikate und leitet davon die aktuelle Risikobereitschaft der Anleger ab.

Bei der Auswahl von Teilschutzprodukten auf den Dax mit unterer Kursschwelle zeigten die Anleger am Donnerstag weniger Risikofreude als am vorherigen Handelstag. Am gestrigen Handelstag suchten die Anleger insbesondere nach Bonuszertifikaten, bei denen das Bruchrisiko der Kursschwelle (Barrier-Hit-Risiko kurz BHR ) bei durchschnittlich 12,5 % lag. Am Mittwoch suchten die Anleger noch nach Produkten, bei denen das BHR einen durchschnittlichen Wert von weniger als 0,1% hatte.

Im selben Zeitraum veränderte sich der Dax-Kurs um -1,7%.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel
Autor abonnieren

Simon Ullrich jetzt abonnieren

Fügen Sie den Autor Ihren Alerts hinzu und seien Sie immer informiert. Sie können Ihre Alerts bequem in der Alert-Verwaltung bearbeiten. Ebenso können Sie Alerts verknüpfen und individuelle Benachrichtigungen planen.

mehr über Alerts erfahren