DAX+0,46 % EUR/USD-0,48 % Gold-0,95 % Öl (Brent)0,00 %

DAX-Chartanalyse DAX startet gespannt in die neue Handelswoche

Gastautor: Andreas Mueller
08.05.2016, 12:10  |  4546   |   |   

Diese Handelsmarken im DAX stehen im Fokus der Trader, abgeleitet aus der Charttechnik von Bernecker1977.

Erholung zum Wochenschluss

 

Der Wochenschluss im DAX stimmte in der ersten Maiwoche dann doch noch versöhnlich. So sah es zum Wochenstart nicht aus, denn wir unterschritten am Dienstag in einem starken Abverkauf die psychologische Marke von 10.000 Punkten. Eine Gegenbewegung blieb auch zur Wochenmitte aus und so erhöhte sich der Druck auf der Verkaufsseite. Das kurzzeitige "Aufbäumen" der Bullen am Mittwoch war nicht von Nachhaltigkeit geprägt. Und so kam es zu weiteren Wochentiefs, die nach den US-Arbeitsmarktdaten am Freitag ihre Entladung auf der Unterseite fanden. Mit 9.737 Punkten wurde das Wochentief markiert und eine starke Gegenreaktion eingeleitet. Diese hielt in den USA bis zum Handelsschluss an, ließ den Dow Jones und den Nasdaq auf Tageshoch aus dem Handel gehen und auch den nachbörslichen DAX auf Tageshoch steigen. Grund genug, sich die große Lage im Chart neu anzusehen, um den aktuellen Stand besser einzuordnen.

 

Wenig klare Linien, aber Tendenzen

 

Im Tageschart haben wir uns von den Hochs Mitte April um rund 800 Punkte entfernt. Diese Volatilität kam nicht unerwartet, ich hatte bspw. darauf im Interview mit Orkan Kuyas im Rahmen der Invest hingewiesen (Video Abruflink Facebook). Daher ist im Tageschart auch keine klare Linie zu sehen, wie es die Charttechnik oft zeigt, aber eine Tendenz bei Betrachtung der fallenden Hochs und Tiefs:

Auch im Stundenchart, eine Zeitebene tiefer, bei der ich die Einstellung der Handelszeit ebenfalls von 8 bis 22 Uhr belasse, verhält sich dies ähnlich. Tendenz JA, aber klare Trendlinien als Orientierung NEIN:

 

Dennoch gibt es natürlich Marken, auf die wir in der kommenden Woche schauen können und die uns als Orientierung bzw. Trigger für weitere Trading-Chancen dienen.

 

Diese Marken sind wichtig

 

Beim Auf-Zoomen vom Stundenchart fällt mir hier das Tageshoch von Freitag ins Auge, welches am Mittwoch ebenfalls schon das Tageshoch darstellte und am Dienstag noch Unterstützung war. Ich nenne diese Linie um 9.920 Punkte etwa den "Mai-Trigger":

 

Positiv ist dabei zu sehen, dass wir am Freitag mit 3,3 Milliarden Euro einen sehr guten Umsatz im Deutschen Aktienindex hatten. Über diesem Trigger ist die Range vom Mittwoch dann wieder wichtig. Wir erinnern uns? In den Tages-Trading-Chancen hatte ich HIER darauf hingewiesen (KLICK). Rückblick-Chart:

Genau diese Range lege ich nun erneut an:

 

Und ergänze sie um die möglichen Szenarien an den Range-Kanten:

Konkret mit Kursen ist bei einem Eintauchen in die Range auf die obere Begrenzung zu achten (was erstes Ziel wäre) und damit auf die 9.960 - mit einem Durchstoß ist das Potenzial im DAX auf weitere 100 Punkte nach oben eröffnet.

Prallen wir an der Range ab, also gelingt kein weiterer Kaufschub über den Freitags-Hochs, kann die Enttäuschung auch wieder bis zur 9.820 etwa, dem Korrekturtief am Freitagnachmittag, ausfallen. Das sind ebenfalls 100 Punkte Potenzial.

 

Spannend somit, wie die Marktteilnehmer in die neue Woche starten. Meine Kommentare gibt es umfassend jedoch nur hier im Nachrichtenbereich. Um immer zeitnah informiert zu werden, abonniert mich oder entsprechend auch andere Autoren. Ihr findet den Button oben rechts...

 

Ich freue mich auf die Diskussion dazu und wünsche vorab allen viel Erfolg im Handel!

Euer Bernecker1977 - Andreas Mueller

 

Wertpapier: DAX, Dow Jones


Verpassen Sie keine Nachrichten von Andreas Mueller

Hinter Bernecker1977 steht der Trader, Referent und Coach Andreas Mueller. Er handelt seit rund 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs. Dabei basiert sein Trading auf Sentimentdaten und Charttechnik. Als studierter Diplom-Kaufmann streut Andreas Mueller seine Erfahrungen auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" ein und ist dort Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen.

Weitere Informationen erhalten Sie in seinem Facebook-Kanal und auf seinem Blog www.bernecker1977.de

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

Siehe Analyse gestern: Ausbruch im DAX auf der Oberseite nun mit starker Dynamik erfolgt. Davor gab es noch das GAP-close zum XETRA-Freitagsschluss.

Bild: 164_20160509104508_2016-05-09_dax1

Stopp sollte für Longs jetzt unter der Range-Kante sein oder aggressiver bei 9.980.

Gruß Bernecker1977

Disclaimer