Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX-0,01 % EUR/USD0,00 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

ZEW-Chef Wambach EU-Referendum - EU-Austritt nach einem Brexit für viele Länder eine Option

20.06.2016, 12:39  |  830   |   |   

Die letzten Tage verrinnen, die Uhr tickt immer lauter: Es ist die Woche des EU-Referendums in Großbritannien. Vom Einläuten der Brexit-Woche kann gerade nicht mehr die Rede sein. Denn das Pendel schlägt aktuell für einen Verbleib der Insel in der Europäischen Union. Doch beide Lager - Brexit und Bremain - mobilisieren nochmal alle Kräfte.

Auch hierzulande mehren sich die Stimmen - vornehmlich für einen Verbleib der Briten im EU-Staatenverbund. So warnt der Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Achim Wambach, eindringlich von einem Ausscheiden Großbritanniens aus der EU. Es bestünde die Möglichkeit, dass nach einem „Brexit“ auch andere Länder aus der EU austreten könnten. „Die Gefahr besteht. Ein EU-Austritt ist bislang keine Option, aber nach einem Brexit sieht dies anders aus“, sagte Wambach in einem Interview der Tageszeitung „Die Welt“. 

So könnten sich in ganz Europa einen EU-Austritt auf die Fahnen schreiben. Auf wären mit einem Brexit große politische und wirtschaftliche Risiken verbunden: „Der Brexit würde zu hoher Unsicherheit führen. Keiner weiß genau, wie die anschließenden Verhandlungen zwischen Großbritannien und der EU ausgehen würden.“



Verpassen Sie keine Nachrichten von Redaktion w:o
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

ZEW-Chef Wambach EU-Referendum - EU-Austritt nach einem Brexit für viele Länder eine Option

Die letzten Tage verrinnen, die Uhr tickt immer lauter: Es ist die Woche des EU-Referendums in Großbritannien. Beide Lager - Brexit und Bremain - mobilisieren nochmal alle Kräfte. WAs folgen könnte wäre nichts anderes als ein: Dominoeffekt.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel