Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+1,21 % EUR/USD-0,04 % Gold-0,23 % Öl (Brent)+0,93 %

Bombardier: Gute und schlechte Nachrichten

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
07.09.2016, 11:00  |  571   |   |   
Foto: Bombardier

Bombardier (WKN:866671) war im letzten Jahr extrem volatil. Die Aktie hat erst über 50 % verloren und dann sogar noch mehr wieder zurückgewonnen. Der letzte Anstieg wurde von mehreren positiven Nachrichten in den letzten Monaten angefeuert.

Zum Beispiel wurde das Rettungspaket mit der Provinz Quebec geschnürt, die Zertifizierung für das größere Modell der CSeries erteilt – die erste CS300 soll Ende des Jahres ausgeliefert werden – Bestellungen von über einem Dutzend Unternehmen für die CSeries und die Zugsparte hat einen Vertrag in Höhe von 1,3 Milliarden US-Dollar gewinnen können.

Es geht wieder aufwärts, aber die Aktie steckt immer noch im Bereich von 2 CAD. Wenn es jede Woche wichtige Nachrichten gibt, stellt sich die Frage, wie diese den Kurs beeinflussen werden.

bom

Hier die guten Nachrichten

Letzte Woche wurde die zweite und letzte Rate von 500 Millionen CAD der Provinz Quebec von insgesamt 1 Milliarde CAD für das CSeries-Programm ausgezahlt. Das war zu erwarten, aber es stellt eine riesige Hilfe für die knappen Finanzen von Bombardier dar. Das Management glaubt immer noch, dass 2 Milliarden CAD an zusätzlichen Mitteln in den nächsten fünf Jahren notwendig sein werden, um das Programm abzuschließen.

Das frische Geld wird das Unternehmen diesem Ziel näher bringen, die Hürden bleiben aber bestehen. Aktuell hat Bombardier 9 Milliarden CAD Schulden und nur 3,8 Milliarden in Cash. Daher wird das Unternehmen mehr Hilfe brauchen, um den neu gefundenen Erfolg finanzieren zu können.

Zum Glück befindet sich das Unternehmen auch in Gesprächen mit der Bundesregierung von Kanada und der von Alberta für eine weitere Infusion in Höhe von 1 Milliarde CAD. Die Bosse und Regierungsvertreter trafen sich im Juli auf der Farnborough International Airshow um ein potenzielles Rettungspaket zu besprechen.

Die Gespräche haben zwar einen Stillstand erreicht, da die Regierung mehr Zugeständnisse von Bombardier möchte, aber die Wahrscheinlichkeit ist gestiegen, da in letzter Zeit neue Bestellungen eingetrudelt sind. Letzten Monat hat zum Beispiel Air Canada einen Kaufvertrag für 45 Flugzeuge der CS300 unterzeichnet mit einer Option auf 30 weitere. Zu Listenpreisen wären das etwa 3,8 Milliarden US-Dollar, aber das würde sich auf 6,3 Milliarden US-Dollar erhöhen, wenn die Optionen voll gezogen werden.

Erhöhte Umsätze werden wohl zu einem weiteren Rettungspaket führen – und das braucht Bombardier auch.

Und hier die schlechten Nachrichten

Trotz der guten Nachrichten in letzter Zeit hat Bombardier immer noch große finanzielle Probleme. Der Beweis kam am 1. September, als das Unternehmen offenlegte, dass die Fertigstellung des Global 5000 und 6000 Businessjets in bestimmten Zeiträumen 2017 zum Erliegen kommen würde, da es weiterhin Schwächen im Markt für Flugzeuge für Unternehmen gibt.

„Es ist allgemeine Praxis, die Strategie anzupassen, um sicherzustellen, dass wir unser Inventar und unsere Kosten managen.” sagte Sprecher Mark Masluch. „Wir werden sicherstellen, dass wir Schritte unternehmen, um die Auswirkungen auf unsere Arbeiterschaft gering zu halten.” Die Sache ist aber so schlimm, dass die gewerkschaftlich organisierten Arbeiter vor Kurzem zugestimmt haben, die Produktion teilweise in ein Niedriglohnland zu verlagern.

Wenn du in Bombardier investiert bist, dann gibt es jede Menge Gründe zu glauben, dass das Unternehmen eine strahlende Zukunft hat. Vergiss nur nicht, dass ohne weitere Rettungspakete (wahrscheinlich von der Regierung) es weiterhin schlechte Nachrichten geben wird.

Wirf dein Geld nicht länger zum Fenster raus!

Fehler beim Investieren können dich Tausende von Euro kosten. Das Schlimmste daran: Du weißt vielleicht gar nicht, dass du diese Fehler machst. In diesem brandneuen Spezial Report von The Motley Fool haben wir Top Investoren aus der ganzen Welt befragt, was die schlimmsten Fehler in der Geldanlage sind und wie du sie vermeiden kannst. Klicke hier für den kostenlosen Zugang zu diesem Report.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Ryan Vanzo auf Englisch verfasst und wurde am 06.09.2016 auf Fool.ca veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.

Wertpapier: Bombardier (B)


Verpassen Sie keine Nachrichten von The Motley Fool

Die Mission von The Motley Fool ist: Der Welt zu helfen, besser zu investieren. Fool.de zeigt den Menschen, bessere finanzielle Entscheidungen zu treffen. Um dieses Ziel zu erreichen, bietet Fool.de Kommentare und Tipps zum Aktienmarkt, allgemeinen Investmentthemen und Investitionsmöglichkeiten. The Motley Fool ist Verfechter des Shareholder Value und setzt sich unermüdlich für den individuellen Investor ein.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Bombardier: Gute und schlechte Nachrichten

Foto: BombardierBombardier (WKN:866671) war im letzten Jahr extrem volatil. Die Aktie hat erst über 50 % verloren und dann sogar noch mehr wieder zurückgewonnen. Der letzte Anstieg wurde von mehreren positiven Nachrichten in den letzten Monaten …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
26.09.