DAX+0,25 % EUR/USD0,00 % Gold-0,95 % Öl (Brent)0,00 %

Aktien Frankfurt Wie gewonnen, so zerronnen – DAX kann 10.500 Punkte nicht halten

Gastautor: Jochen Stanzl
29.09.2016, 16:49  |  1282   |   |   

Über 10.500 Punkten verließ die Anleger am deutschen Aktienmarkt schon wieder der Mut und der DAX musste seine im Tagesverlauf erzielten Gewinne wieder abgeben.

Am vorletzten Handelstag des Quartals blicken die Anleger schon auf die nächsten drei Monate. Und da steht den Börsen eine heiße Phase mit kritischen Terminen bevor, so dass es sehr viel mutige Anleger braucht, um den DAX auch in den kommenden Tagen und Wochen in der Spur zu halten. Schon zu oft bewegte sich der Index in diesem Jahr um die Marke von 10.500 Punkten herum, ohne wirklich einen Trend auszubilden. Es ist sehr wahrscheinlich, dass dies vorerst so weitergehen wird.

Am Morgen noch hatte ein steigender Ölpreis für gute Stimmung am Parkett gesorgt. Betrachtet man allerdings die aus der OPEC-Einigung resultierende nur minimale Reduzierung der Fördermengen, kann man lediglich von einem Signal in die richtige Richtung sprechen, mehr nicht. Ob es tatsächlich so kommt und dieses dann die Ölpreise bei der weiter sehr geringen Nachfrage stabilisieren kann, wird man abwarten müssen.

Zudem bleiben andere alte Probleme bestehen. Eine schwache Weltwirtschaft, Unsicherheiten über die zukünftige US-Geldpolitik und hausgemachte Probleme innerhalb der europäischen Bankenwelt lassen keine so rechte Euphorie unter den Investoren aufkommen. Auch wenn sich die Wogen um die Deutsche Bank heute leicht glätteten, die Kuh in Form der drohenden Strafzahlung ist noch lange nicht vom Eis.

Wertpapier: DAX

Themen: Aktien, Ölpreis, DAX


Verpassen Sie keine Nachrichten von Jochen Stanzl

Jochen Stanzl ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets in Frankfurt. Davor war er über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel