DAX+1,78 % EUR/USD+0,15 % Gold+0,26 % Öl (Brent)-1,74 %

TecDAX-Aktien sorgen für Furore

08.10.2016, 10:00  |  595   |   |   

Es waren Aktien aus dem TecDAX, die in den letzten Tagen für Furore sorgten. Überhaupt wusste der deutsche Technologieindex in jüngster Vergangenheit zu überzeugen. Wir stellen Ihnen einen ETF auf den Technologieindex TecDAX vor.

Satte 18 Prozent! Dies ist das Tagesplus, welches die Aktie von MorphoSys am vergangenen Dienstag erzielte. Denn das Biotech-Unternehmen aus dem TecDAX verkündete, dass sein Lizenznehmer Janssen, ein Pharma-Unternehmen aus Belgien, mit einem von MorphoSys entwickelten Antikörper gegen Schuppenflechte positive Ergebnisse in einer klinischen Studie der Phase III erzielt habe. Zur Erklärung: Die klinische Phase III ist die letzte Phase, bevor die Zulassung eines Medikaments beantragt werden kann. Gelingt die Zulassung, wäre dies zweifelsfrei ein großer Erfolg für MorphoSys – wohl auch in Form einer hübschen Umsatzbeteiligung. Auch Evotec, ein Biotech-Unternehmen aus Hamburg, ist im TecDAX zuhause. Die Aktie von Evotec erklomm unlängst ein Mehrjahreshoch. Was nicht verwundert. Denn Evotec ist mittlerweile für einige Pharma-Riesen, die ihre Wirkstoffforschung aus Kostengründen ausgelagert haben, ein geschätzter Partner.

Von Adva bis Nordex

Der Technologieindex TecDAX ist der Nachfolger für den damaligen Neue-Markt-Index Nemax 50. Damals, in den Jahren vor der Jahrtausendwende, tummelten sich insbesondere Internet-Unternehmen am Neuen Markt. Mit zeitweise abenteuerlichen Geschäftsideen. Die Internet-Fantasie aber feuerte die Kurse an. Bis die Dot.com-Blase nach der Jahrtausendwende jäh platzte. Einige ehemalige Neue-Markt-Unternehmen, deren Geschäftstätigkeiten sich indes als zukunftsträchtig erwiesen, notieren nun im TecDAX. Wie beispielsweise Adva Optical. Ein Spezialist für glasfaserbasierte Übertragungstechnik, der im letzten Quartal einen Rekordumsatz auswies. Oder United Internet. Ein Unternehmen, das über eine hohe Vertriebskraft mit etablierten Marken wie 1&1, GMX oder Web.de verfügt. Oder Dialog Semiconductor. Ein Chiphersteller, der zum erlauchten Kreis der Zulieferer von Apple zählt. Oder auch Nordex. Ein Windanlagenbauer, der mit der Übernahme der spanischen Acciona Windpower Branchenprimus Vestas auf die Pelle rückt.

Schwergewicht Wirecard

Auf Sicht der vergangenen drei Monate kletterte der TecDAX um 15 Prozent. DAX und MDAX legten in gleichem Zeitraum nur jeweils um 11 Prozent zu. Ohne Zweifel sind viele TecDAX-Aktien mittlerweile nicht mehr allzu günstig. Zum Schnäppchenpreis ist das Gros deutscher Tech-Aktien nicht mehr zu haben. Wenngleich die Wachstumsraten vieler Unternehmen höhere Bewertungen rechtfertigen. Mit einem Exchange Traded Fund (ETF) kann man in den TecDAX investieren. Aktuelle Schwergewichte im TecDAX mit einem jeweiligen Index-Anteil von etwa 10 Prozent sind die Aktien des Biotech-Unternehmens Qiagen, von United Internet und von Wirecard. Letztgenanntes Unternehmen offeriert Lösungen für den elektronischen Zahlungsverkehr. E-Payment ist ohne Zweifel ein Zukunftsthema. Der ETF auf den TecDAX ist thesaurierender Art. Heißt: Erträge wie beispielsweise Dividenden werden nicht ausgeschüttet, sondern einbehalten beziehungsweise reinvestiert. Die Gesamtkostenquote beläuft sich auf überschaubare 0,51 Prozent per annum.

 

Langfristiger Chart (in Punkten)

 
ETF TecDAX

iShares TecDAX UCITS ETF

 
Kennzahlen (Stand: 06.10.2016)
 
 
  WKN: 593397
  ISIN: DE0005933972
  Akt. Kurs: 16,75 / 16,76 Euro
  Abbildungsverhältnis:   1:100
  Gesamtkostenquote: 0,51 Prozent p.a.
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
  Typ: ETF
  Emittent: iShares
  Auflegung: 06.04.2001
  Seit 1 Jahr:
+0,25 Prozent
  Seit 3 Jahren:
+61,68 Prozent
 
 




 

 

 
 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Wertpapier: TecDAX


Verpassen Sie keine Nachrichten von Ingmar Königshofen

Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel