DAX+1,73 % EUR/USD-1,32 % Gold-0,28 % Öl (Brent)+1,71 %

Größtes Potenzial im Explorationssektor PwC – Bergbau-Juniors mit Chance auf nachhaltige Erholung

Gastautor: Björn Junker
14.10.2016, 09:50  |  957   |   |   

Die anteilige Marktkapitalisierung der Juniors aus dem Bergbausektor an der TSX Venture Exchange ist zuletzt wieder gestiegen. Lag sie zum 30. Juni 2015 noch bei lediglich 36%, sind es mittlerweile immerhin schon wieder 50% berichtete PwC.

Im Bericht der Experten zum Junior-Sektor der Bergbaubranche, der unter der Überschrift „Lebenszeichen“ (Signs of Life) veröffentlicht wurde, stieg zudem das Volumen der Finanzierungen im Zeitraum von Juni 2015 bis Juni 2016 in diesem Segment erheblich und auch die Kreditfinanzierungen legten zu – auf 45% bzw. 48%.

Der Ausblick sei zwar positiv, so PwC, doch sei es noch zu früh, schon eine Erholung auszurufen. Auf Grund des gestiegenen Interesses an Bergbau-Juniors seien aber die Marktbewertungen auf ein Niveau gestiegen, das schon fast wieder den Stand von 2012 erreicht habe, was die Experten als ermutigend betrachten.

Laut dem PwC-Bericht ist die Marktkapitalisierung der führenden Bergbau-Juniors an der TSX-V im Vergleich zum Vorjahr mittlerweile um 100% gestiegen. Derzeit gibt es rund 1.000 Minenfirmen an der TSX-V, wobei die oberen 100 rund zwei Drittel des Marktwertes auf sich vereinen. Ende Juli lag deren Marktkapitalisierung bei 11,4 Mrd. CAD, was einen Anstieg von 138% im Vergleich zu den 4,8 Mrd. CAD des Vorjahres bedeutet.

Politische und wirtschaftliche Unsicherheiten weltweit führten dazu, dass der Goldpreis zur Jahresmitte 2016 rund 22% im Plus stand, was den Juniors Luft verschaffte. Gold ist auch das wichtigste Asset für die fünf am deutlichsten gestiegenen Gesellschaften, mit Ausnahme von Spitzenreiter NexGen Energy (WKN A1WZPW), einem Uranexplorer.

Laut PwC ist die Zusammensetzung der führenden Junior-Gesellschaften in Bezug auf ihr Entwicklungsstadium gegenüber dem Vorjahr größtenteils unverändert geblieben. Der Großteil der Gesellschaften befindet sich in der Explorations- und Bewertungsphase, gefolgt von Unternehmen in der Entwicklungsphase und dann der Produktion.

Allerdings, so die Experten weiter, konnten diese durchaus unterschiedlich hohe Bewertungsanstiege verbuchen. Während die 63 Exploration insgesamt um 154% stiegen, was darauf hindeutet, dass die Anleger hier die größten Chancen sehen, konnten die 25 Gesellschaften in der Entwicklungsphase 124% zulegen und die 12 Produzenten um 67%.

PwC warnt aber, dass es keinen Spielraum gibt, sich auf Lorbeeren auszuruhen. Der Minensektor bewege sich zwar in die richtige Richtung, doch sollte das Management weiterhin vorsichtig vorgehen. In einem weiterhin volatilen Markt sei es wichtig, die Risiken immer genau im Blick zu haben.


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Wertpapier: Gold, NexGen Energy


Verpassen Sie keine Nachrichten von Björn Junker
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Europas größte ETP-Plattform

Erfahren Sie alles zum Thema Investieren in ETPs. Informieren Sie sich auf etfsecurities.com

Zum Leitfaden

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel