DAX-0,48 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,47 % Öl (Brent)0,00 %

Fresenius Maues Ergebnis, Aktie unter Druck!

27.10.2016, 09:45  |  765   |   |   

Am heutigen Morgen hat der Gesundheitskonzern Fresenius sein Zahlenwerk aus Q3 präsentiert und fällt mit anderen DAX-Konzernen direkt in den Fokus des heutigen Handelstages. Kurz nach Handelsstart geht hier schon einiges - die Aktie verliert deutlich an Boden!

Zweifellos gehört das Wertpapier von Fresenius zu den Outperformern im DAX-Index und konnte allein seit der Jahrtausendwende um 820 Prozent zulegen, eine beachtliche Performance des Kranhausbetreibers. Wie sich die größte Übernahme der Geschichte jedoch in der Bilanz niederschlägt, zeigt sich leider erst noch sehr viel später - siehe hierzu auch die Analyse vom 07. September 2016: „Fresenius auf Einkaufstour, Aktie legt deutlich zu!".

Die Quartalszahlen sprechen für sich - Fresenius enttäuscht bei Umsatz und Gewinn. Im dritten Quartal verfehlt der Konzern mit einem bereinigten EBIT von 1,08 Milliarden Euro die Analysenschätzungen von 1,09 Milliarden Euro. Ein Jahr zuvor waren es noch 1,03 Milliarden gewesen. Aber auch der bereinigte Nettogewinn in Höhe von 399 Millionen Euro liegt leicht unter der Schätzung von 402 Millionen Euro - der Umsatz ging ebenfalls leicht zurück und fiel auf 7,3 Milliarden Euro ab, erwartet wurden hier 7,4 Milliarden Euro.

Aus charttechnischer Sicht liegt das Wertpapier derzeit knapp auf einer seit Jahresbeginn bestehenden Aufwärtstrendlinie auf, konnte aber noch einige Wochen zuvor frische Jahreshochs bei 73,55 Euro markieren. Leider verpasste das Wertpapier jedoch an der markanten Horizontalunterstützung aus 2015 um 70,00 Euro eine nachhaltige Stabilisierung, die die Aktie auf ein vorläufiges Verlaufstief von 67,91 Euro zurückfallen ließ. Und das schwächere Zahlenwerk des Konzerns drückt weiter auf die Stimmung - eine nachhaltige Trendwende in dem Papier des Gesundheitskonzerns steht jetzt ganz klar auf der Kippe.

stoppkurs

stoppkurs

Anleger nehmen Geld vom Tisch

Die ersten Indikationen von Fresenius deuten bereits auf einen schwachen Start hin - muss aber auch nicht unbedingt stimmen - kann jedoch auch entsprechend über direkte Short-Positionen auf der Unterseite nachgehandelt werden. Hierzu können interessierte Anleger auf das Unlimited Turbo Short Zertifikat (WKN: CX7DY01) zurückgreifen und an den zu erwartenden Abgaben zunächst bis in den Bereich von 66,04 Euro partizipieren. Darunter wäre sogar ein Kursabstieg bis zur runden Kursmarke von 65,00 Euro denkbar und kann entsprechend eine Rendite von bis zu 63 Prozent ins Depot spülen. Eine passende Verlustabsicherung sollte dennoch nicht außer Acht gelassen werden und ist noch oberhalb von 68,50 Euro anzuordnen. Bei einem nachhaltigen Kursanstieg über das Stopp-Niveau könnte der Bruch des mittelfristigen Trendkanals hingegen noch verhindert werden und Kursgewinne zunächst bis in den Bereich der markanten Widerstandszone um 70,00 Euro ermöglichen. Dazu aber muss die Aktie unverzüglich zur Oberseite abdrehen - aussagekräftig sind aber nur Wochenschlusskurse! Daher ist besser noch kurz abwarten, bis sich der Kurs einigermaßen stabilisiert hat.

 

Fresenius (Wochenchart in Euro):

Seitwärtstrend Aktie  
 Fresenius Kurseinbruch Quartalszahlen Verkaufsignal Boesre Daily

Unterstützungen: 67,16; 66,70; 65,00; 64,23; 62,91; 61,34 Euro

Widerstände: 68,80; 70,00; 70,39; 70,93; 71,25; 71,67 Euro

 

Strategie: Direkt rein und Verkaufswelle mitnehmen?!

Ebenfalls an einem Short-Investment interessierte Anleger können auf die kurzfristig Schwäche bei Fresenius über das Unlimited Turbo Short Zertifikat (WKN: CX7DY0) reagieren und auf Sicht einiger Handelstage an der zu erwartenden Abwärtsbewegung bis 65,00 Euro partizipieren. Hierbei bestünde kurzfristig über das vorgestellte Papier eine Rendite-Chance von 63 Prozent - bei Erreichen der tieferen Ziele um 60,00 Euro sogar noch sehr viel mehr. Mit einer unbegrenzten Laufzeit des Scheins brauchen sich Anleger auch keine Sorgen zu machen, selbst wenn das Erreichen der primären Kursziele etwas länger in Anspruch nehmen sollte.

 

Fallende Kurse fallende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: CX7DY0
  Akt. Kurs: 0,39 - 0,40 Euro
  Basispreis:
71,3091 Euro
  KO-Schwelle: 71,3091 Euro
  Laufzeit: Open End
 
 
  Typ: Unlimited Turbo Short
  Emittent: Citi
  Basiswert Fresenius
  Kursziel: 65,00 Euro
  Kurschance: 63%
 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
 

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Wertpapier: Fresenius


Verpassen Sie keine Nachrichten von Ingmar Königshofen

Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
29.11.
09.11.

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
06.09.