DAX+0,33 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,46 % Öl (Brent)+1,29 %
Aktien Frankfurt Ausblick: Zurückhaltung vor Entscheidung der US-Wahl
Foto: Frank Rumpenhorst - dpa

Aktien Frankfurt Ausblick Zurückhaltung vor Entscheidung der US-Wahl

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
08.11.2016, 08:31  |  475   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Auf die kräftige Erholung zum Wochenstart dürften am deutschen Aktienmarkt nun Vorsicht und Zurückhaltung folgen. In den USA läuft die Präsidentschaftswahl. Es wird ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den Kandidaten Hillary Clinton und Donald Trump erwartet. In China fielen zudem die Exportdaten schwächer als erwartet aus.

Der X-Dax als Indikator für den Dax signalisierte rund eine Stunde vor dem Handelsauftakt Verluste von 0,14 Prozent auf 10 442 Punkte, nachdem der Leitindex tags zuvor um knapp 2 Prozent zugelegt hatte. Für den EuroStoxx 50 zeichnet sich aktuell kaum Veränderung ab. Der wichtigste Index der Euroregion war am Montag ebenfalls um fast 2 Prozent gestiegen. Beide Leitindizes hatten in der vergangenen Woche allerdings 4 Prozent eingebüßt.

Die Wahlen in den USA drängen momentan alles andere in den Hintergrund. Angesichts der Kursgewinne zum Wochenauftakt hätten die Investoren wohl begonnen, einen Sieg der Demokratin Hillary Clinton einzupreisen, glaubt Analyst Michael Hewson vom Broker CMC Markets UK. Die Nervosität der Anleger über den Wahlausgang hatte sich deutlich schon in der vergangenen Woche gezeigt, als es an den Börsen angesichts verbesserter Siegeschancen von Trump abwärts gegangen war. Zudem ist die Erinnerung an das überraschende Brexit-Votum der Briten wieder präsenter denn je.

PRODUKTIONSDATEN ENTTÄUSCHEN

Die Daten zur Industrieproduktion in Deutschland fielen unterdessen gemischt aus. Enttäuschend war vor allem die Produktion, denn sie sank im September deutlich stärker als erwartet wurde. Besonders deutlich war der Rückgang der Produktion von Investitionsgütern. Die Exporte gingen dagegen weniger deutlich als prognostiziert zurück.

Mit Blick auf die laufende Quartalsberichtssaison öffneten im Dax der Logistikkonzern Deutsche Post und der Konsumgüterhersteller Henkel die Bücher. Bei Tradegate profitierte die Aktie Gelb bereits vorbörslich mit einem Plus von rund 1 Prozent. Die Post meldete dank des boomenden Online-Handels einen überraschend hohen operativen Gewinn im dritten Quartal.

Ähnlich deutlich legten auch die Papiere von Henkel bei Tradegate zu. Die weiterhin gut laufenden Geschäfte mit Wasch- und Reinigungsmitteln sowie die jüngsten Zukäufe verhalfen dem Persil-Hersteller zu einem ordentlichen dritten Quartal.

RATIONAL ENTTÄUSCHT

Rational enttäuschte dagegen laut Händlern. Unter anderem verdiente der Großküchenausrüster in Asien nicht so viel Geld mit seinen Geräten für Profiküchen. Die Aktien verloren bei Tradegate leicht an Wert. Zahlen berichten zudem auch die TecDax-Konzerne Aixtron und Freenet./ck/ag

Wertpapier: DAX

Themen: Aktien, Handel, USA


Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel