DAX+0,01 % EUR/USD-0,32 % Gold-0,21 % Öl (Brent)+0,50 %

Alternatives Deviseninvestment Bitcoin-Tracker: Partizipation an Kursentwicklung der virtuellen Währung

Gastautor: Walter Kozubek
23.11.2016, 06:22  |  736   |   |   

Laufzeit von 1,5 Jahren

Jeder hat bereits davon gehört, doch nur wenige „besitzen“ sie tatsächlich: Bitcoins. Mit den digitalen Geldeinheiten können Überweisungen gänzlich ohne Einschaltung von Banken oder anderen Abwicklungsstellen vorgenommen werden, weshalb Bitcoins auch als dezentrales Zahlungsmittel bezeichnet werden. Es gibt grundsätzlich zwei Wege, an Bitcoins zu gelangen: Einerseits das „Mining“ (dt. Schürfen), bei dem Bitcoin-Teilnehmer mit einem Aufwand an Rechnerleistung um Beträge konkurrieren, die periodisch ausgeschüttet werden; andererseits den Kauf von Bitcoins. An virtuellen „Bitcoin-Börsen“ richtet sich der Preis nach Angebot und Nachfrage. Bitcoins werden nach Erwerb in einer digitalen Brieftasche gespeichert. Die weltweit verfügbare Geldmenge wächst durch „Mining“, aber nicht über einen vorabdefinierten Maximalbetrag: „Gelddrucken“ nach Art der Notenbanken ist also ausgeschlossen. Trotz Fälschungssicherheit werden Bitcoins kontrovers diskutiert, da es immer wieder zu „virtuellen Diebstählen“ und Betrugsfällen oder Skandalen mit „falschen“ Bitcoin-Börsen kommt. Auch Kriminelle nutzen Bitcoins, um im Internet illegale Transaktionen anonym zu zahlen.

Laufzeit von 1,5 Jahren 

Bei Vontobel findet sich ein Partizipationszertifikat auf den Wechselkurs Bitcoin/US-Dollar (ISIN DE000VN5MJG9). Als „Referenzbörsen“ dienen die virtuellen Marktplätze CoinBase und Kraken Bitcoin Exchange. Da ein Bitcoin mit einem Preis von aktuell etwa 735 US-Dollar (entsprechend 700 Euro) optisch recht teuer ist, ist das Bezugsverhältnis des Zertifikats mit 1:10 oder 0,1 festgelegt – Anleger müssten also 70 Euro pro Zertifikat zahlen und kontrollieren damit ein Zehntel Bitcoin. Das Produkt ist mit einer Laufzeit von 1,5 Jahren ausgestattet und wird bei Fälligkeit am 23.7.2018 mit dem Abrechnungspreis des Bewertungstags (16.7.2018) zurückgezahlt. Das Zertifikat kann mit einer Geld-Brief-Spanne von 0,60 Euro oder 0,8 Prozent gehandelt werden. Investoren übernehmen ein Wechselkursrisiko, da das Zertifikat in Euro gehandelt wird, sich aber auf das Wechselkursverhältnis eines Bitcoins gegenüber dem US-Dollar bezieht (XBT/USD). Vorteilhaft wirkt sich eine Aufwertung des US-Dollar; eine Abwertung des US-Dollar (gleichbedeutend mit einem stärkeren Euro) drückt dagegen auf den Zertifikatspreis. Das größere Risiko eines Bitcoin-Investments liegt aber in der Volatilität der Kurse: Bei stolzen 45 Prozent liegt die aktuelle 250-Tages-Volatilität – im Überschlag bedeutet dies, dass auf Sicht eines Jahres von einer Halbierung bis zum 50-Prozent-Plus so ziemlich alles drin war.

ZertifikateReport-Fazit: Das Vontobel-Zertifikat auf den Bitcoin/-US-Dollar-Wechselkurs spricht spekulativ orientierte Anleger an, die generell an die Investment-Story einer virtuellen Währung glauben und mit einer vergleichsweise hohen Schwankungsbreite kein Problem haben.

Autor: Thorsten Welgen

 



Verpassen Sie keine Nachrichten von Walter Kozubek

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich. Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel