DAX-0,01 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,47 % Öl (Brent)0,00 %

Wie man einen festen Betrag investiert

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
01.12.2016, 10:00  |  190   |   |   
Foto: The Motley Fool, Matt Koppenheffer

Eine große runde Zahl zu investieren ist der Traum der meisten Investoren. Sie gibt einem die Möglichkeit, das Portfolio genauso aufzusetzen, wie man es geplant hat und den perfekten Mix aus Einkommen und Wachstumspotenzial zu generieren. Die Entscheidung zu treffen, wie genau man sein Portfolio einteilt, kann aber sehr schwierig sein. Es kommt dabei auf das Timing, die Volatilität und verschiedene andere Probleme an. Daher ist es für die Investoren sinnvoll, sich Zeit dafür zu nehmen.

Mit Vorsicht vorzugehen ist von größter Wichtigkeit, wenn man eine große Summe investiert, denn die Volatilität kann einem schnell das Portfolio ruinieren. Zum Beispiel ist der S&P 500 nach dem EU-Referendum im Juni 2016 innerhalb eines Tages um über 5 % gefallen, hat diesen Betrag aber am nächsten Tag wieder zurückgewonnen. Gleichermaßen haben die globalen Aktienmärkte nach der Wahl in Amerika erst gewankt, nur um sich wenig später wieder zu erholen. Die Angst um das Wachstum in China hat Anfang des Jahres ebenfalls zu größeren Einbrüchen geführt, wovon sich die meisten Indizes aber inzwischen wieder erholt haben.

Einen großen Betrag zu investieren kann daher problematisch sein. Wenn du Aktien vor diesen drei Einbrüchen dieses Jahres gekauft hättest, dann würdest du dich wahrscheinlich gerade nicht so gut fühlen. Die Kurse haben sich im Allgemeinen wieder erholt, ein wichtiger Teil des Investierens besteht aber darin, sich auf die Logik und weniger auf die Emotionen zu konzentrieren. Daher ist es möglich, dass viele Investoren, die einen großen Betrag vor dem Einbruch investiert haben und ihre Aktien schnell verkauft haben, um Schlimmeres zu vermeiden. Das würde zu Verlusten führen und die folgende Erholung könnte nicht genutzt werden.

Daher kann es schlau sein, einen großen Betrag nicht auf einmal, sondern nach und nach zu investieren. Das gibt den Investoren mit Kapital den Vorteil, dass man von starken Einbrüchen profitieren kann. Es bedeutet auch, dass die Volatilität als ein Verbündeter genutzt werden kann und keine potentiell so große Gefahr mehr darstellt. Darüber hinaus haben die Investoren vielleicht Probleme damit, exzellente Investmentmöglichkeiten in kurzer Zeit zu finden. Das Investieren über einen längeren Zeitraum ermöglicht daher, sich auf weniger Aktien auf einmal zu konzentrieren und hilft somit langfristig die besten Möglichkeiten zu finden.

Es ist auch wichtig, seine Vermögenswerte innerhalb des Portfolios breit zu streuen. Aktien liefern vielleicht die besten langfristigen Renditen, sie sind aber auch riskanter als Bargeld oder Unternehmensanleihen. Daher ist es sinnvoll, sich etwas Liquidität zu erhalten und sich von den Schwankungen an der Börse durch Bargeld oder Unternehmensanleihen zu schützen. Das könnte bedeuten, dass deine Gesamtrenditen etwas geringer ausfallen. Dabei kannst du aber ruhig schlafen und hast nebenbei noch die Möglichkeit, von zukünftigen Gelegenheiten zu profitieren.

Eine große Summe zu nehmen und direkt in die besten verfügbaren Aktien zu stecken klingt vielleicht nach einem guten Plan. Es ist aber eine bessere Idee, das Geld langsam über mehrere Vermögenswerte zu verteilen. Das hilft dir, der kurzfristigen Volatilität etwas aus dem Weg zu gehen und bietet dir Diversifizierung. Zusätzlich verschafft es dir Zeit, um langfristig die besten Möglichkeiten zu finden.

Wirf dein Geld nicht länger zum Fenster raus!

Fehler beim Investieren können dich Tausende von Euro kosten. Das Schlimmste daran: Du weißt vielleicht gar nicht, dass du diese Fehler machst. In diesem brandneuen Spezial Report von The Motley Fool haben wir Top Investoren aus der ganzen Welt befragt, was die schlimmsten Fehler in der Geldanlage sind und wie du sie vermeiden kannst. Klicke hier für den kostenlosen Zugang zu diesem Report.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Peter Stephens auf Englisch verfasst und wurde am 28.11.2016 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.



Verpassen Sie keine Nachrichten von The Motley Fool

Die Mission von The Motley Fool ist: Der Welt zu helfen, besser zu investieren. Fool.de zeigt den Menschen, bessere finanzielle Entscheidungen zu treffen. Um dieses Ziel zu erreichen, bietet Fool.de Kommentare und Tipps zum Aktienmarkt, allgemeinen Investmentthemen und Investitionsmöglichkeiten. The Motley Fool ist Verfechter des Shareholder Value und setzt sich unermüdlich für den individuellen Investor ein.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel