DAX-0,41 % EUR/USD-0,03 % Gold+0,07 % Öl (Brent)+0,71 %

Bilfinger Chance von 103 Prozent

14.12.2016, 08:25  |  491   |   |   

Turnaround geschafft! Seit Ende August bewegt sich die Aktie der im MDAX notierten Bilfinger in einem Aufwärtstrendkanal. Für risikobereite Anleger stellen wir einen Mini Future Long auf die Aktie von Bilfinger vor.

Thomas „Tom" Blades ist seit Juli der neue Mann auf der Kommandobrücke von Bilfinger. Blades fungierte früher unter anderem als Vizepräsident des US-amerikanischen Ölfeld-Dienstleisters Schlumberger. Und: Blades war in seiner bisherigen Laufbahn auch als CEO der Öl- und Gassparte von Siemens tätig. Nun also will Tom Blades den einstigen Baukonzern Bilfinger wieder flottmachen. Baukonzern war gestern. Heute agiert Bilfinger als Industriedienstleister. Unter anderem für die Ölindustrie, in der sich Blades bestens auskennt und die sich im Zuge eines jüngst stark gestiegenen Ölpreises infolge der OPEC-Einigung im Aufwind befinden dürfte. „Wir haben drei Phasen vor uns: Zunächst werden wir das Unternehmen stabilisieren und effizientere Strukturen schaffen. Wenn Ertrag und Cashflow stimmen, werden wir es auf- und dann ausbauen – organisch wie durch gezielte Akquisitionen", sagte Blades unlängst in einem Interview mit dem „Handelsblatt". In Europa ist Bilfinger nach eigener Auskunft bereits stark positioniert. Zusätzlich werde sich Bilfinger gezielt auf die Auslandsmärkte Nordamerika und Mittlerer Osten konzentrieren. Organisches Wachstum und gezielte Akquisitionen seien allerdings ausschließlich in den Kernregionen geplant. Ein Termin zum Vormerken: Die neue Strategie und den Umsetzungsplan will Bilfinger am 14. Februar 2017 im Zuge eines Kapitalmarkttages vorstellen. Die Analysten der Commerzbank stufen die Aktie von Bilfinger mit „Buy" und einem Kursziel von 50 Euro ein.

Im Aufwärtstrendkanal

In den letzten Monaten vollzog die Aktie eine Bodenbildung und schaffte sogar den Turnaround. Seit Ende August bewegt sich der MDAX-Titel in einem Aufwärtstrendkanal, dessen untere Begrenzungslinie aktuell bei etwa 34,50 Euro verläuft. Die 200-Tage-Linie befindet sich gegenwärtig bei 32,75 Euro. Mit einem Mini Future Long (WKN SE5JPV) können risikobereite Anleger, die von einer steigenden Aktie von Bilfinger ausgehen, mit einem Hebel von 2,5 überproportional davon profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt aktuell 37 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position sollte stets mit einem risikobegrenzenden Stoppkurs erfolgen. Dieser kann unterhalb der eben erwähnten 200-Tage-Linie im Basiswert bei 32,55 Euro platziert werden. Im Mini Future Long ergibt sich daraus ein Stoppkurs von 1,14 Euro. Ein mittelfristiges Kursziel könnte um 50 Euro liegen. Das Chance-Risiko-Verhältnis beläuft sich somit auf 5,3 zu 1.

Tageschart: Bilfinger (in Euro)

Aufwärtstrend Aktie
Börse Daily: Chart Bilfinger

 

Steigende Kurse: Mini Future Long

Kennzahlen (Stand: 14.12.2016, 07.55 Uhr)
 
 
  WKN: SE5JPV
  Akt. Kurs: 1,41/1,44 Euro
  Basispreis: 21,18 Euro
  Barriere:
22,19 Euro
  Laufzeit: endlos
 
 
  Typ: Mini Future Long
  Emittent: Société Générale
  Basiswert Bilfinger
  Kursziel: 2,88 Euro
  Kurschance: 104 Prozent
 

Order über Börse Stuttgart

 

Stoppkurs

Spotlight-Update: Dialog Semiconductor 

17 Prozent Plus in 7 Tagen 

Ebenfalls in einem Aufwärtstrendkanal befindet sich die Aktie von Dialog Semiconductor. Dialog baut Chips und Signalschaltungen für mobile Geräte – diese Bauteile landen heutzutage zum Beispiel im iPhone von Apple. Am vergangenen Mittwoch haben wir Ihnen im „Spotlight“ einen Mini Future Long auf die Aktie von Dialog (WKN PB9RUZ) vorgestellt. Der Schein konnte binnen nur sieben Tagen um 17 Prozent klettern.

 

Tageschart: Dialog Semiconductor (in Euro)

Seitwärtstendenz Aktie
Börse Daily: Chart Aktie Dialog

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur BNP Paribas S.A. eingegangen ist.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Société Générale S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Diskussion: Bilfinger baut um - 1.250 Stellen weniger bis 2015

Wertpapier: Bilfinger


Verpassen Sie keine Nachrichten von Ingmar Königshofen

Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel