DAX-0,13 % EUR/USD+0,27 % Gold+0,10 % Öl (Brent)-0,09 %
ProSiebenSat.1-Aktienanleihe mit Teilschutz und Puffer
Foto: DekaBank

ProSiebenSat.1-Aktienanleihe mit Teilschutz und Puffer

Gastautor: Hussam Masri
19.12.2016, 09:48  |  662   |   |   

Autor: Hussam Masri

Im März dieses Jahres ist ProSiebenSat.1 als erstes Medienunternehmen in den deutschen Standardwerte-Index DAX vorgerückt. Dieser Aufstieg ist umso erstaunlicher, da der Titel bis zum März 2009 noch eine dramatische Talfahrt absolviert hatte. Seit Vorstandschef Thomas Ebeling jedoch am Tiefpunkt die Führung des Konzerns übernahm, startete die beeindruckende Aufholjagd.

Ebeling ist es gelungen, die Abhängigkeit von der Fernsehwerbung deutlich zu reduzieren. Dazu investiert ProSiebenSat.1 kräftig im Onlinebereich und kaufte beispielsweise das Reiseportal Etraveli, die Vergleichsplattform Verivox sowie zuletzt die Partnervermittlung Parship. Im zweiten Quartal des laufenden Jahres wurden bereits 44 Prozent der Umsätze außerhalb der Fernsehwerbung generiert. "Unsere neuen Beteiligungen entwickeln sich sehr gut, daher heben wir unsere Wachstumsziele für 2018 erneut an", erläuterte Ebeling kürzlich. Im Jahr 2018 soll der Konzernumsatz 4,5 Mrd. Euro erreichen und zu mehr als 50 Prozent aus dem Digitalgeschäft stammen. Diese Zielgröße liegt 300 Mio. Euro über den bisherigen Prognosen des Managements.

Im laufenden Jahr soll der Umsatz nach Medienberichten um mindestens 15 Prozent auf rund 3,8 Mrd. Euro wachsen, nachdem bisher ein zehnprozentiger Anstieg in Aussicht gestellt wurde. 15 Prozent Umsatzwachstum erreichte ProSiebenSat.1 auch im dritten Quartal und legte beim operativen Ergebnis laut Medien um gut 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu. Dennoch ist der Titel mit einem deutlichen Kursverlust im laufenden Jahr der bisher zweitschwächste DAX-Wert. Finanzvorstand Gunnar Weidenfels hob zuletzt jedoch die Stimmung und erklärte: "Wir werden unsere Aktionäre über steigende Dividendenzahlung am Unternehmenserfolg beteiligen." Analysten merken währenddessen an, dass im November eine überraschend kurzfristig angekündigte Kapitalerhöhung mit einem Emissionserlös von rund 515 Millionen Euro gelungen ist. Damit will der Medienkonzern seine Expansionsmöglichkeiten im Digitalgeschäft zusätzlich stärken.

3,10 Prozent p.a. fester Zinsertrag, Teilrückzahlung und 25 Prozent Puffer

Die DekaBank 3,10 % ProSiebenSat.1 Media DuoRendite Aktienanleihe Pro 01/2020 setzt einen dreijährigen Anlagehorizont voraus und bietet eine überdurchschnittliche Verzinsung sowie eine Teilrückzahlung schon nach einem Jahr.

Der Zinssatz ist für die gesamte Laufzeit in Höhe von 3,10 Prozent fest definiert und bezieht sich bis zur ersten marktunabhängigen Zinszahlung am 10.01.2018 auf den gesamten Nennbetrag in Höhe von 1.000,00 Euro. Gleichzeitig erfolgt an diesem Termin die Rückzahlung von 500,00 Euro je Anleihe, sodass der Anleger über den halben Nennbetrag wieder verfügen kann. Der noch investierte, maßgebliche Nennbetrag beträgt anschließend noch 500,00 Euro. Somit beziehen sich die beiden weiteren Zinszahlungen nach dem zweiten und dritten Laufzeitjahr auf diesen Anteil.

Am 10.01.2020 ist abschließend die Rückzahlung des verbliebenen Nennbetrags von 500,00 Euro je Anleihe geplant. Damit der Anleger hier eine Barzahlung erhält, darf jedoch die sogenannte Barriere nicht verletzt sein. Zur Erfüllung dieser Bedingung muss die ProSiebenSat.1-Aktie am Bewertungstag, dem 03.01.2020, mindestens bei 75,00 Prozent des Startwerts, also des Schlusskurses vom 06.01.2017, schließen. Vor dieser finalen Betrachtung wären größere Kursverluste unbedeutend. Umgekehrt bringen potenzielle Kursgewinne der ProSiebenSat.1-Aktie keinen zusätzlichen Ertrag, da neben den Zinsen maximal der Nennbetrag zurückgezahlt wird.

Ist die 75-prozentige Barriere allerdings am 03.01.2020 unterschritten, erfolgt die Tilgung der Anleihe durch die Übertragung von Aktien. Für nicht lieferbare Bruchteile von Aktien ist dabei ein Barausgleich vorgesehen. Die in diesem Fall zu übertragende Aktienanzahl unterstellt einen Kauf der ProSiebenSat.1-Aktie im Wert von 500,00 Euro zu ihrem Startwert. Folglich erleidet der Anleger einen Verlust, denn aufgrund der unterschrittenen Barriere liegt der Aktienkurs mehr als 25,00 Prozent im Minus, sodass die Aktienposition (einschließlich Barausgleich) im Negativszenario weniger als 375,00 Euro je Anleihe wert ist. Nur der feste Zins kann diesen Verlust abmildern. Eine Wertlosigkeit der übertragenen ProSiebenSat.1-Aktien und damit ein Totalverlustrisiko der zweiten Hälfte des Nennbetrags sind allerdings möglich.

Außerdem unterliegt die DuoRendite Aktienanleihe insgesamt einer Gefahr bis hin zum Totalverlust durch das Emittentenrisiko. Insbesondere im Falle einer Zahlungsunfähigkeit der DekaBank könnten nämlich weder die Zinszahlung noch die Rückzahlung des Nennbetrags wie geplant erfolgen.

Die DekaBank 3,10 % ProSiebenSat.1 Media DuoRendite Aktienanleihe Pro 01/2020 mit der WKN DK0JW0 steht vom 19.12.2016 bis zum 06.01.2017* (15:00 Uhr) zur Zeichnung bereit und wird zu 100,75 Prozent des Nennbetrags (1.007,50 Euro je Stück) inklusive eines Ausgabeaufschlags von 0,75 Prozent angeboten.

*Vorbehaltlich einer Verlängerung oder Verkürzung der Zeichnungsfrist.

 

Doppelt ausgezeichnet: Die DekaBank wurde bei den FERI EuroRating Awards und den ZertifikateAwards als beste Emittentin für Primärmarkt-Zertifikate ausgezeichnet. Damit wird die Leistungsfähigkeit der DekaBank bei Zeichnungsprodukten erneut von externer Stelle bestätigt. Mehr Informationen: www.feri-fund-awards.de; www.zertifikateawards.de

Hussam Masri verantwortet als Managing Director die Einheit Produktmanagement bei der DekaBank. Er ist in dieser Funktion verantwortlich für alle Fonds, Zertifikate und Vermögensverwaltungsprodukte, die an private Sparkassen-Kunden vertrieben werden. Zudem verantwortet er die Product-Sales-Einheit.


Disclaimer: Werbeinformation: Die hierin enthaltenen Informationen stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des Finanzinstruments dar und können eine individuelle Beratung nicht ersetzen. Diese Werbeinformation enthält nicht alle relevanten Informationen zu diesem Finanzinstrument. Für vollständige Informationen sollten potenzielle Anleger den jeweiligen Prospekt der DekaBank einschließlich etwaiger Nachträge (der „Wertpapierprospekt“) sowie die Endgültigen Bedingungen lesen. Diese Dokumente sind bei der Emittentin, DekaBank Deutsche Girozentrale, kostenlos erhältlich oder können unter www.dekabank.de oder https://zertifikate.deka.de heruntergeladen werden. Eine Haftung für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit dieser Werbeinformation ist ausgeschlossen. Sollten Kurse / Preise genannt sein, sind diese freibleibend und dienen nicht als Indikation handelbarer Kurse / Preise. Die hier genannten Werte dienen der Erläuterung des Auszahlungsprofils dieses Finanzinstruments. Die Werte sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Verkaufsbeschränkung: Auf besondere Verkaufsbeschränkungen und Vertriebsvorschriften in den verschiedenen Rechtsordnungen wird hingewiesen. Insbesondere dürfen die hierin beschriebenen Finanzinstrumente weder innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika noch an bzw. zugunsten von U.S.-Personen zum Kauf oder Verkauf angeboten werden.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Hussam Masri

Masri ist Managing Director Produktmanagement bei der DekaBank verantwortlich für alle Fonds, Zertifikate und Vermögensverwaltungsprodukte, die an private Sparkassen-Kunden vertrieben werden, sowie für die Product-Sales-Einheiten. Insbesondere das Retail-Zertifikategeschäft hat der Diplom-Betriebswirt und Finanzökonom in leitender Funktion maßgeblich mit aufgebaut.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer