DAX+0,35 % EUR/USD+0,18 % Gold-0,08 % Öl (Brent)+0,86 %

Lufthansa Vorweihnachtlicher Stress!

22.12.2016, 09:26  |  1091   |   |   

Air Berlin (WKN: AB1000 / ISIN: GB00B128C026), Streiks bei den Billigflugtöchtern, streikende Piloten und die Aussicht auf eine Öl- und Kerosinpreiserholung. Kurz vor Weihnachten geht es für die Lufthansa (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125) noch einmal richtig rund. Der Aktie hilft dies erst einmal nicht.

Die im DAX gelisteten Anteilsscheine der Kranich-Airline haben ihre Erholungsrally gerade dann unterbrochen, als der DAX insgesamt in die Höhe schoss. Und auch sonst scheinen die Aussichten nicht besonders rosig zu sein. Dieser Ansicht scheinen die Analysten bei Goldman Sachs zu sein. Zwar haben sich die Goldmänner dazu entschlossen, das Kursziel für die Lufthansa-Aktie von 8,00 auf 9,20 Euro nach oben zu schrauben, es bleibt jedoch beim „Sell“-Rating. Ein Grund: Neuigkeiten am Ölmarkt.

Lufthansa-Chart: finanztreff.de

Lufthansa konnte zuletzt einige Male mit seinen Passagierzahlen überzeugen. Allerdings wurde bisher jeder Erholungsversuch der Lufthansa-Aktie schnell unterbrochen, da die Airline immer noch mit sehr vielen Unsicherheiten fertig werden muss. Und dazu gehören nicht nur die immer wiederkehrenden Streiks. Wer jedoch von einer nachhaltigen Erholungsrallye überzeugt ist und sogar überproportional von Kurssteigerungen der Lufthansa-Aktie profitieren möchte, setzt auf Hebelprodukte (WKN: VN4U9Y / ISIN: DE000VN4U9Y6) an.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de

Wertpapier
Lufthansa
Mehr zm Thema
LufthansaWKNISIN


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer