DAX-0,17 % EUR/USD0,00 % Gold+0,47 % Öl (Brent)+0,18 %

3 Lektionen, die ich 2016 über das Investieren gelernt habe

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
23.12.2016, 13:00  |  363   |   |   

2016 war ein ereignisreiches Jahr für die Märkte. Es ging im Januar mit einer spektakulären Talfahrt los, als die Angst um die chinesische Wirtschaft die Börsen auf der ganzen Welt in Atem hielt. Dann hatten wir den Brexit und die überraschende Wahl von Donald Trump zum amerikanischen Präsidenten, was die Märkte wieder auf eine Achterbahn schickte. Die Volatilität war nichts für schwache Nerven, wenn ich mir mein Depot einmal genauer ansehe. Ich muss aber zugeben, dass mir dieses Jahr einige wichtige Dinge beigebracht hat.

Nicht den Experten vertrauen

Das ist offensichtlich, aber die schlechten Ergebnisse der Experten 2016 haben nur zu der Erkenntnis geführt, dass man sie einfach nur ignorieren und sich stattdessen auf die Fundamentaldaten konzentrieren sollte. Obwohl viele richtiglagen, als sie den Einbruch an den Börsen nach dem Brexit vorhergesagt haben, haben nur wenige vorhergesagt, dass der FTSE 100 bis zum Ende des Jahres in die Nähe des Allzeithochs kommen würde. Genauso hatten sie alle einen katastrophalen Einbruch an den Börsen vorhergesagt, sollte das Undenkbare passieren und Donald Trump die Präsidentschaftswahl gewinnen. Trotzdem führte das danach zu einer Rallye an den Märkten auf ein Rekordhoch.

Wie sollen wir diese Lektion im kommenden Jahr anwenden? Ich persönlich werde mich noch mehr auf die Recherche bei den Fundamentaldaten konzentrieren und mich näher damit beschäftigen, wie die Unternehmen wirklich funktionieren. Anstatt Zeit darauf zu verwenden, was in diesem Quartal gerade gut und nicht so gut läuft, werde ich die Experten einfach ignorieren und mir stattdessen Gedanken um die Wettbewerbsvorteile von Unternehmen, den langfristigen Ausblick und die Bewertungen machen.

Gegen den Strom schwimmen

Was würde ich darum geben, um das letzte Jahr noch einmal erleben zu können, als die Minen- und Öl-Unternehmen von den Analysten als schlechte Investitionen bezeichnet wurden und sie sagten, dass die niedrigen Rohstoffpreise und die hohen Schulden Tod und Verderben für diese Unternehmen bringen würden. Ich dachte, dass Rio Tinto im Februar praktisch geschenkt war, als die Aktie nur 20 GBP kostete, aber ich habe nicht gekauft, weil ich mir Sorgen machte, zu sehr gegen den Strom zu schwimmen. Wir wissen alle, was in den Monaten danach passiert ist. Die Rohstoffpreise haben sich stabilisiert, die Angst um die Schulden verzog sich und die Aktie von Rio sprang auf über 30 GBP.

Wie hat das meine Investitionsgewohnheiten verändert? Ich muss sagen, dass ich diese aktuelle Rally bei den Banken und bei den Bauunternehmen sehr skeptisch sehe, die eine große Präsenz in den USA haben. Die Aktien von Unternehmen wie Barclays haben seit der Wahl in Amerika über 30% gewonnen, da die Analysten von massiven Steuersenkungen ausgehen. Zusätzlich erwarten Sie eine Deregulierung des Finanzsektors und riesige Investitionen in die Infrastruktur. Diese Reformen müssen aber erst verabschiedet werden. Darüber hinaus hat sich in der Zwischenzeit nichts an den fundamentalen Aussichten von Barclays geändert, daher bin ich skeptisch und glaube, dass die Märkte sich hier täuschen.

Politik

Ich finde nicht, dass irgendjemand seine Käufe politisch motiviert tätigen oder darauf basieren sollte, was die Politiker während der Kampagne versprechen. Aber 2016 hat uns die Bedeutung des politischen Systems noch einmal vor Augen geführt. Damit meine ich vor allem die Regulierung. Egal worum es ging, um die Margen der Wettanbieter, die Kapitalsicherheiten für Vermögensverwalter oder den Ruf der Parlamentsmitglieder nach weiteren Restriktionen bei den Wettterminals, die Fähigkeit der Politiker, die Performance von Unternehmen zu beeinflussen, konnte man 2016 sehr gut sehen.

Ich habe daraus gelernt, dass man argwöhnisch sein sollte, wenn bestimmte Sektoren leichte Ziele für den öffentlichen Zorn sind. 2017 bedeutet das, dass man Pharmaaktien wie Sheer konservativer sehen sollte, da diese Unternehmen jetzt unter größere Überwachung stehen. Grund dafür sind die astronomischen Preise für Medikamente, die Leben retten können.
Einen kritischen Blick auf das zu werfen, was wir im letzten Jahr richtig und falsch gemacht haben, ist eine gute Möglichkeit, um unsere Fähigkeiten als Investoren zu verbessern und um bessere Investoren zu werden.

54 Investmenttipps von den besten Investoren der Welt

Zugegeben, wir sind etwas voreingenommen, wenn wir behaupten, dass die Investoren und Analysten unserer Motley Fool Niederlassungen auf der ganzen Welt zu den Besten gehören. Aber zumindest haben wir es mit ihrer Hilfe geschafft, den Markt konsistent zu schlagen. Jetzt haben wir unsere besten Leute weltweit nach ihren Tipps gefragt, wie jeder ein besserer Investor werden kann. In unserem neuesten, kostenlosen Sonderbericht erfährst du ihre Antworten. Klick hier, um deinen einfachen Zugang zu diesem Bericht zu erhalten.

Mehr Lesen

The Motley Fool UK hat Barclays und Rio Tinto empfohlen.

Dieser Artikel wurde von Ian Pierce auf Englisch verfasst und wurde am 22.12.2016 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.



Verpassen Sie keine Nachrichten von The Motley Fool

Die Mission von The Motley Fool ist: Der Welt zu helfen, besser zu investieren. Fool.de zeigt den Menschen, bessere finanzielle Entscheidungen zu treffen. Um dieses Ziel zu erreichen, bietet Fool.de Kommentare und Tipps zum Aktienmarkt, allgemeinen Investmentthemen und Investitionsmöglichkeiten. The Motley Fool ist Verfechter des Shareholder Value und setzt sich unermüdlich für den individuellen Investor ein.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel