DAX+1,32 % EUR/USD-0,37 % Gold-0,08 % Öl (Brent)+0,86 %

Starker US-Dollar; Ausweitung des Angebots Kakao - Wie geht es 2017 weiter?

28.12.2016, 08:46  |  4425   |   |   

Die letzten Jahren waren am Kakaomarkt von einer sehr robusten Nachfrage geprägt. Der Konsum von Kakao legte deutlich zu. Und immer wieder traf diese hohe Nachfrage auf eine problembelastete Angebotsseite. Wetterkapriolen sorgten in den vergangenen Jahren genauso wie politische Unruhen dafür, dass die Kakaopreise stiegen. Kakao wird ja vornehmlich in den politisch wenig stabilen Ländern Westafrikas produziert. Von Anfang 2013 bis Ende 2015 legte der Kakaopreis von etwa 2.100 US-Dollar auf über 3.400 US-Dollar je Tonne zu. Diese starke Entwicklung vollzog sich also in einer Phase, in der die meisten anderen Rohstoffe und auch die Edelmetalle von einer massiven Korrektur gebeutelt wurden.

Und auch 2016 sah es über weite Strecken so aus, als ob Kakao eine ordentliche Entwicklung nehmen würde. Der Preis bewegte sich über Monate hinweg in einer Spanne von 2.800 bis 3.200 US-Dollar. Doch in den letzten Wochen brach Kakao nach unten weg. Seitdem die Marke von 2.800 US-Dollar durchbrochen wurde, liegt ein starkes Verkaufssignal vor.

Neben dem immer stärker werdenden US-Dollar, der die Nachfrageseite belastet, kommt auch Druck von der Angebotsseite, denn für die nächsten Monate rechnet man mehrheitlich mit einer Ausweitung des Angebotes. Entsprechend reagierte bereits der Preis.

Aktuell notiert Kakao bei etwa 2.200 US-Dollar. Damit ist der aktuellen Situation (Aussicht auf steigendes Angebot und negative Auswirkungen des starken Greenbacks auf die Nachfrage) aus unserer Sicht bereits mehr als ausreichend Rechnung getragen. Sollten sich die abzeichnenden Entwicklungen jedoch weiter verstärken, dann muss mit weiteren Preisrückgängen bei Kakao gerechnet werden. Andererseits: Sollte bereits ein Belastungsfaktor wegbrechen, dann könnte der Kakaopreis ein neues Aufwärtsmomentum kreieren. Risiken sehen wir insbesondere auf der Angebotsseite, die mit den hohen Markterwartungen konfrontiert ist. Insofern gilt für alle Interessierten, die Entwicklungen genauestens zu verfolgen. Aus charttechnischer Sicht hat Kakao im Übrigen im Bereich um 1.800 / 2.100 US-Dollar sehr gute Chancen, einen Boden auszubilden. Dafür spricht auch, dass sich die Stimmungslage deutlich eingetrübt hat und man unter Analysten für 2017 eher pessimistisch ist.

 

Wertpapier: Kakao


Verpassen Sie keine Nachrichten von Gold-Silber-Rohstofftrends

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
04.03.

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
21.03.