DAX-0,05 % EUR/USD+0,20 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-0,32 %

"Eigentümer und Nachranggläubiger zuerst" Bundesfinanzministerium gegen ESM-Finanzspritze für Monte dei Paschi

28.12.2016, 15:40  |  4054   |   |   

Im Bundesfinanzministerium hat man nur wenig Lust, der angeschlagenen italienischen Bank Monte dei Paschi eine Sonderbehandlung zukommen zu lassen. Zunächst müsse sichergestellt werden, dass Eigentümer und Nachranggläubiger als Erstes herangezogen werden. 

Die Unterstützung der in Schieflage geratenen Bank Monte dei Paschi wird extrem kostspielig: Fast neun Milliarden Euro müssen laut den Berechnungen der Europäischen Zentralbank mittlerweile her (mehr dazu hier). Nach den Plänen der italienischen Regierung soll die Rettung durch Steuergelder bewerkstelligt werden. 

Neben Bundesbankpräsident Jens Weidmann hat nun aber auch das Bundesfinanzministerium darauf hingewiesen, dass die Zuhilfenahme von staatlichen Mitteln eigentlich nur der allerletzte Ausweg sein kann (Quelle: "WirtschaftsWoche"). Zuvor gelte es nach den Regelungen der EU, Eigentümer und Gläubiger der Bank für deren Stabilisierung zur Kasse zu beten. Außerdem müsse die Bank für solch einen Schritt zahlungsfähig sein. 

Von der EZB und der Kommission erhofft man sich im Ministerium eine konsequente Prüfung und Sicherstellung, dass diese Regeln auch eingehalten werden. "Staatliche Mittel dürfen nicht zur Deckung absehbarer Verluste verwendet werden ", hieß es von einem Sprecher weiter. "Eine Umgehung dieser Regeln darf es nicht geben." 



Verpassen Sie keine Nachrichten von Redaktion w:o
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

Da möchte ich euch Jammerer mal sehen, wenn eure Spargroschen in Gefahr wären.
Wieviel eigentlich dürfen Hartzer/ALGer haben?
"Bundesfinanzministerium gegen ESM-Finanzspritze für Monte dei Paschi" LOL, dadrüber lachen ja schon die Hühner. Gibt es tatsächlich noch deppen die das nicht merken ? Kann man sich kaum vorstellen.
Wieder nur Nebelkerzen von unserer Bundesreg., offiziell nein sagen, um den deutschen Steuermichel zu beruhigen, aber dann um 3 Ecken (durch irgendwelche EU Töpfe) wird auch der Deutsche Bürger für italienische Banken blechen.

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel