DAX+0,38 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,13 % Öl (Brent)+0,78 %

MÜNCHENER RÜCK Dreieck verspricht Trading-Chance

27.01.2017, 12:21  |  2135   |   |   

Seit November pendelt die Münchener Rück-Aktie kräftig hin und her. Ein langfristiger Aufwärtstrend seit 2013 ist jedoch noch intakt. Ein seit Ende 2015 bestehender Abwärtstrend wurde verlassen. So könnte sich nun bei einem neuen Hoch ein prozyklisches Kaufsignal durchsetzen mit Ziel 187/190 bis max. 200 Euro.

Tageskerzen – Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)

Sowohl der langfristige Aufwärtstrend als auch das ansteigende Dreieck der vergangenen Wochen sind nicht „idealtypisch“. Der Aufwärtstrendkanal wurde mehrfach verlassen – spiegelt jedoch gut die vorherrschende Grundrichtung gut wider. Ein neues Hoch mit Ausbruch aus dem ansteigenden Dreieck (hier ist eine Widerstandszone die obere Begrenzung) bietet daher die Chance für steigende Kurse. Eher kritisch hingegen wäre ein Rückfall unter 173 Euro per Daily-Close.

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten nicht investiert ist, weder direkt noch indirekt durch Finanzinstrumente. Charts: www.guidants.com



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel