DAX+0,40 % EUR/USD-0,04 % Gold-0,07 % Öl (Brent)-0,53 %
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Donald Trump hilft den Finanzwerten
Foto: Mary Perry - Fotolia

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick Donald Trump hilft den Finanzwerten

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
06.02.2017, 07:35  |  738   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - STABIL - Nach einer schwächeren Vorwoche dürfte der Dax sich am Montag zunächst weiter stabilisieren. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Start 0,05 Prozent höher auf 11 657 Punkte. Im Fokus bleibt neben der Politik des neuen US-Präsidenten Donald Trump vor allem die Entwicklung des Eurokurse. Die Gemeinschaftswährung hatte zuletzt zum US-Dollar deutlich zugelegt. Ein starker Euro kann aber nachteilig für die Exportwirtschaft der Eurozone sein.

USA: - HÖHER - Positiv interpretierte Arbeitsmarktzahlen haben am US-Aktienmärkte für steigende Kurse gesorgt. Angeführt wurde die Gewinnerliste am Freitag von einem starken Finanzsektor. US-Präsident Donald Trump stellte mit einem Dekret am Freitag die Weichen dafür, entscheidende Regelungen für die US-Finanzbranche zu lockern. Davon könnten vor allem die mächtigen Wall-Street-Firmen profitieren. Entsprechend gehörten die Aktien von Morgan Stanley und Goldman Sachs mit Kursaufschlägen von rund 5 Prozent zu den größten Gewinnern.

ASIEN:- GEWINNE - Asiens Börsen sind der Wall Street am Montag in die Gewinnzone gefolgt. Auch hier waren es die Finanzwerte, die zulegten, nachdem US-Präsident Donald Trump die Bankenregulierung in den Vereinigten Staaten aufweichen will. Anleger erhoffen sich dadurch steigende Gewinne. Für Unterstützung sorgten auch Wirtschaftsdaten aus China, wo bei den Dienstleistern weiter gute Stimmung herrscht. Der Nikkei 225 in Tokio schloss knapp unter 19 000 Punkten.

^

DAX 11.651,49 0,20%

XDAX 11.663,03 0,09%

EuroSTOXX 50 3.273,11 0,60%

Stoxx50 3.008,31 0,83%

DJIA 20.071,46 0,94%

S&P 500 2.297,42 0,73%

NASDAQ 100 5.161,60 0,27%

Nikkei 225 18.976,71 0,3% (Schlussstand)

°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN: - KONSOLIDIERUNG - Mangels fundamentaler Einflussfaktoren dürfte es am Montag zu einer Konsolidierung kommen, schrieben Viola Julien und Ulrich Wortberg von der Helaba am Morgen. Dafür spreche auch das technische Umfeld, das keine klare Richtung vorgebe. Die Handelsspanne am Tage sehen die Experten bei 161,35 bis 163,00.

^

Bund-Future 162,33 0,04%

°

DEVISEN: - EURO UNTER 1,08 DOLLAR - Der Kurs des Euro hat seine Gewinne aus der Vorwoche am Montag weitgehend verteidigen können. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,0776 US-Dollar. In den Tagen zuvor war der Euro über 1,08 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,0741 Dollar festgesetzt.

^

(Alle Kurse 7:10 Uhr)

Euro/USD 1,0776 -0,04%

USD/Yen 112,56 -0,12%

Euro/Yen 121,29 -0,16%

°

ROHÖL - TEURER - Die Ölpreise sind am Montag weiter gestiegen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April 57,00 US-Dollar. Das waren 19 Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im März stieg um 20 Cent auf 54,03 Dollar. Marktbeobachter erklärten den Anstieg der Ölpreise weiter mit Sanktionen, die die US-Regierung am Freitag gegen den Iran verhängt hatte. Zuvor war von dem Opec-Land ein Raketentest durchgeführt worden.

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Montag den 06.02.2017

Wertpapier: Morgan Stanley, Goldman Sachs Group, DAX, EUR/USD, Nikkei 225


Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel