DAX-0,03 % EUR/USD-0,17 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,38 %
Gold: Wann erreichen wir das Rekordhoch 1.920 USD?
Foto: HSBC - HSBC

Gold: Wann erreichen wir das Rekordhoch 1.920 USD?

Anzeige
07.02.2017, 06:00  |  9151   |   |   


Erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe vom HSBC Daily Trading Newsletter die jüngste technische Einschätzung zum Gold-Verlauf. Des Weiteren hat Jörg Scherer - Leiter Technische Analyse von HSBC-Deutschland - für Sie den Philadelphia Gold and Silver Index auf den technischen Prüfstand gestellt.

Klicken Sie hier um die Gold-Spezial-Ausgaben des HSBC Daily Trading Newslettes zu erhalten.


Chart zur Gold-Analyse


Quelle: HSBC Daily Trading Newsletter vom 06.02.2017


Ein Etappensieg

Der Goldpreis ist gut ins neue Jahr gestartet, was gleichzeitig die technischen Perspektiven des Edelmetalls deutlich verbessert hat. Kurzfristig hat der Goldpreis allerdings markante Hürden in Form der 38-Monats-Linie (akt. bei 1.218 USD) sowie der jüngsten Hochpunkte bei 1.219/25 USD unmittelbar vor der Brust. Mit anderen Worten: Ein Spurt über ...

Die vollständige Analyse in Textform mit konkreten Chartmarken erhalten Sie im HSBC Daily Trading Newsletter vom 06.02.2017.


Produktideen GOLD
Markterwartung Basiswert Produktart Knock-out Barriere Hebel WKN
Steigende Kurse GOLD Open End-Turbo-Call-Optionsschein 1.159,1804 USD 18,97 TD7QUS
Fallende Kurse GOLD Open End-Turbo-Call-Optionsschein 1.285,2759 USD 18,97 TD74FC
Stand: 06.02.2017 - 11:14 Uhr



Chart zum Philadelphia Gold/Silver Index


Quelle: HSBC Daily Trading Newsletter vom 06.02.2017


Korrektur beendet

Im Januar vergangenen Jahres startete der Philadelphia Gold/Silver Index eine dynamische Erholungsrally, die erst im Hochsommer 2016 in eine Konsolidierungsphase überging. Hinsichtlich des Abschlusses der beschriebenen Verschnaufpause befindet sich das Aktienbarometer derzeit ...

Die vollständige Analyse in Textform mit konkreten Chartmarken erhalten Sie im HSBC Daily Trading Newsletter vom 06.02.2017.

Beim Erwerb von Zertifikaten und Hebelprodukten sollten sich Anleger mit der Funktionsweise vertraut machen sowie die Chancen und Risiken kennen. Speziell die erhöhten Risiken bei Hebelprodukten sollten Anleger kennen. Zudem soll unbedingt auch auf die Bonität und damit auf das Ausfallrisiko des Emittenten geachtet werden. Weitere wichtige und wissenswerte Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite www.hsbc-zertifikate.de.

Quelle: HSBC


Hier geht's zur Homepage von HSBC





Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden. Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden. Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt. Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen. Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Prospekthinweis

Die Wertpapierprospekte sowie die dazugehörigen Endgültigen Bedingungen bzw. Nachträge für alle in dieser Publikation besprochenen Wertpapiere erhalten Sie über die Internetseite www.hsbc-zertifikate.de.

Lizenzhinweis

"DAX®", "TecDAX®","MDAX®", "VDAX®", "SDAX®", "DivDAX®", "ÖkoDAX®", "Entry Standard Index", "X-DAX®" und "GEX®" sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG. Diese Finanzinstrumente werden von der Deutsche Börse AG nicht gesponsert, gefördert, verkauft oder auf eine andere Art und Weise unterstützt.
Der EURO STOXX 50® Index und die im Indexnamen verwendeten Marken sind geistiges Eigentum der STOXX Limited, Zürich, Schweiz und/oder ihrer Lizenzgeber. Der Index wird unter einer Lizenz von STOXX verwendet. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX und/oder ihren Lizenzgebern gefördert, herausgegeben, verkauft oder beworben und weder STOXX noch ihre Lizenzgeber tragen diesbezüglich irgendwelche Haftung.

Herausgeber: HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, Königsallee 21/23, 40212 Düsseldorf
Mehr zm Thema
GoldDAXHSBC


4 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Das lassen die großen nicht zu denn dann verdienen sie nix mehr mit Angst und News kannst Du den Deppen das Geld weg nehmen die traden genau so wie wir nur die bestimmen die Regeln....

Der Weltuntergang steht bevor, springen sie jetzt schon dann sind sie der 1.....

und wenns dann nicht passiert war der Indikator schuld....

Ganz einfach zu durchschauen....
Zitat von ElLuteHoffentlich nie, denn dann gibt es erhebliche Schieflagen
in anderen Assets.


Es ist eher genau anders rum: Bevor Gold solche Höhen erreicht/erreichen kann, sind andere Zweige der (Welt-)Wirtschaft entweder bereits in der Schieflage oder kurz davor...

Disclaimer

Gastautor

Jewgeni Ponomarev
Zertifikate-Experte, HSBC

RSS-Feed Jewgeni Ponomarev

Weitere Nachrichten des Autors