DAX-0,19 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,07 % Öl (Brent)-0,18 %

DAX DAX lässt sich nicht verhexen, dennoch Attacke auf die 12.000 zum Wochenstart?

Gastautor: Jens Klatt
20.03.2017, 08:18  |  858   |   |   

(JK-Trading.com) – Der DAX hat sich am vergangenen Freitag nicht verhexen lassen und sich im Bereich um 12.100 Punkte stabilisieren können.

 

Zum Wochenstart stellt sich nun in meinen Augen die Frage: kommt es zu einer Attacke auf und einem Bruch der 12.000er Marke?

 

Falls ja, so wäre weiter nachgebende Notierungen bis in die Region um 11.900 Punkte einzukalkulieren.

 

Gelingt auf der Kehrseite die Eroberung der 12.120er Marke, den Hochs von Freitag, wäre der Weg in Richtung Jahreshoch bzw. die 12.180/200er Region frei.

 

Chart erstellt mit Guidants

 

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Geschäftsführer von Jens Klatt Trading, exklusiv für JFD Brokers

Wertpapier: DAX

Themen: DAX, Broker, 1913


Verpassen Sie keine Nachrichten von Jens Klatt

Jens Klatt ist Gründer und Geschäftsführer von Jens Klatt Trading (www.jk-trading.com). Dort findet der Trading-Interessierte Marktnachrichten und Analysen, alles rund um das Thema Trading-Ausbildung. Zudem fungiert Jens Klatt als Vermögensverwalter und Trader. 

Er ist Autor des deutschsprachigen Trading-Bestsellers "Forex-Trading: Grundlagen, Strategien und Methoden für den erfolgreichen Devisen-Trader" und seit mehr als 10 Jahren als Analyst und Trader in der Finanzbranche tätig.

Klatt hat nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann Mathematik und Volkswirtschaftslehre studiert und währenddessen den Börsenhandel von der Pike auf bei einem großen Börsenmakler erlernt. Ausgehend von seiner langjährigen Expertise an den Finanz- und besonders Devisenmärkten ist er zudem ein gern gesehener Interview-Gast im deutschen Fernsehen (N24, DAF, etc.).

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel