DAX+0,17 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,06 % Öl (Brent)+1,55 %

Das Rennen ist eröffnet Voltaic testet Lithiumgewinnung

Anzeige
Gastautor: Stephan Bogner
11.04.2017, 12:20  |  872   |   |   

Voltaic ist extrem optimistisch, dass die neue Technologie unkonventionelle Solen weltweit wirtschaftlich machen wird

Heute berichtete Voltaic Minerals Corp., dass die Phase-1 der Lithiumverarbeitung mit ihrem Technologiepartner Lithium Selective Technologies Inc. ("LiST") begonnen hat. Es wurde bereits eine künstliche Sole hergestellt, die eine ähnliche Zusammensetzung wie die historische Sole vom Green Energy Projekt in Utah hat. Diese synthetische Sole wird nun mit der neuen Technologie getestet, um Lithium zu extrahieren.  

Die repräsentative, synthetisch hergestellte Sole wird benutzt, um die Kosten zu bestimmen, um das Lithium aus dieser Sole zu extrahieren. Das gesetzte Ziel sind Produktionskosten, die mit anderen Lithiumcarbonat-Solenprojekten weltweit, insbesondere Süd-Amerika, vergleichbar sind. Voltaic zielt in Phase-1 ebenfalls darauf ab, ein Solen-Entnahmeprogramm von existierenden Förderquellen in der Gegend durchzuführen, um den Selektiven Lithium-Extraktionsprozess mit aktueller/realer Sole zu testen.

Laut heutiger Pressemitteilung verfügt das technische Team von LiST über insgesamt 85 Jahre Erfahrung im Bereich Lithiumverarbeitung und ist "extrem optimistisch" über das Potential, dass die Technologie unkonventionelle Solen weltweit wirtschaftlich machen kann. Tom Currin, Projektmanager von Voltaic, sagte heute:

"Wir sind mit dem bisherigen Fortschritt extrem zufrieden und gehen davon aus, dass die Ergebnisse am Ende der 1. Phase veröffentlicht werden. Im Erfolgsfall würde dieser Prozess eine Wertschaffung aus bekannten Ressourcen in den USA und weltweit ermöglichen. Das Unternehmen wendet selektive Techniken an, die bereits bei der Mineralextraktion und der Wasseraufbereitung kommerziell im Einsatz sind, und zwar auf eine innovative Art und Weise, um ein Resultat zu erzielen, das man in der Lithiumverarbeitungsbranche so noch nicht gesehen hat."

Mit mehr als 35 Jahren Erfahrung im Bereich chemischem Ingenieurswesen von Lithium und Spezialchemikalien besitzt Herr Currin umfangreiches Knowhow über Prozessentwicklung und Projektmanagement. Er hat weltweite Erfahrung bei der Extraktion von Lithium, da er Solenprojekte in Chile, Peru, Mexiko, Kanada und USA geleitet hat. 15 Jahre lang arbeitete er für FMC Corp. (NYSE: FMC; Marktkapitalisierung: $10 Mrd. USD), zuletzt als Division Production Coordinator.

Vor etwa 2 Wochen, am 27. März, berichtete Voltaic, dass Stormcrow Capital Ltd. unter Vertrag genommen wurde, um den LIthiumextraktionsprozess unabhängig zu bestätigen. Zudem soll die auf kritische Rohstoffe spezialisierte Beratungs- und Forschungsfirma auch strategische Partnerschaften vermitteln. Der in Nord-Amerika bekannte und hoch angesehene Dr. Jon Hykawy, Präsident von Stormcrow, sagte:

"Nachdem die globale Nachfrage nach Lithium ständig steigt und es immer wichtiger wird, kostengünstige Akkus herzustellen, ist die Notwendigkeit einer ausreichenden Versorgung mit kostengünstigen Rohstoffen wie Lithium mehr als offensichtlich. Batterien gehören nicht zur Elektronik, und welche Kosten Batterien verursachen, hängt letztlich von den Kosten der Rohstoffe ab, die in ihnen enthalten sind. Wir finden es grossartig, mit einem Unternehmen wie Voltaic Minerals Corp. zusammenzuarbeiten, das Potential hat, sich als neuer kostengünstiger Lieferant von Lithium aus unkonventionellen Solenvorkommen zu etablieren."

Im November 2016 äußerte sich Hykawy wie folgt über das Vorhaben von Voltaic (frei übersetzt aus dem Englischen):

“Fast jede grosse Lithiumexplorationsinitiative auf der Welt ist heute von den gleichen, alten Ressourcenarten aus den gleichen Regionen abhängig, welche die gleichen, alten Extraktionstechnologiearten anwenden. Zum Beispiel gibt es eine Horde an Unternehmen, die daran arbeiten, Sole ("brine") aus trockenen Salzsee-Hochebenen in Süd-Amerika zu extrahieren, oder von dem Playa in Nevada. Und dann gibt es eine Horde an Unternehmen, die den Abbau von niedriggradigem Spodumenerz in Australien und sonstwo untersuchen, damit es mit Säuren ausgelaugt werden kann, um Lithium zu produzieren. Das, was Voltaic macht, ist sehr interessant; und zwar potentiell hochgradige Ölfeldsolen mit neuen Verarbeitungstechnologien zu kombinieren, die Evaporation umgehen. Dies bedeutet nicht nur, dass unkonventionelle Lithiumquellen potentiell genutzt werden, sondern es würde der Industrie erlauben, sich von lithiumproduzierenden Regionen zu diversifizieren. Und diese Ölfeldsolen sind reichlich vorhanden. Ja, es ist noch früh, doch ist dies ein wirklich hochwertiger Weg für Exploration und Research."

Mit einer Marktkapitalisierung von lediglich $7 Mio. CAD steht Voltaic kurz vor einem grossen Meilenstein, der die Lithiumindustrie grundlegend verändern kann. Sollte es Voltaic tatsächlich gelingen, Lithium aus derartigen Solen kostengünstig zu extrahieren, so kann mit einer wesentlich höheren Marktbewertung gerechnet werden. Angesichts der Tatsache, dass mit Stormcrow bereits ein unabhängiger und angesehener Partner gewonnen werden konnte, der vom Erfolg der Technologie überzeugt zu sein scheint, hat Voltaic gegenüber anderen Unternehmen, die momentan ebenfalls Lithiumextraktionstechnologien entwickeln, einen entscheidenden Vorteil: In Kürze werden handfeste Ergebnisse (d.h. Produktionskosten) veröffentlicht, die von unabhängiger Seite bestätigt werden. Derartiges sollte den Markt vollends überzeugen.

Die folgenden Fotos, sowie das Titelbild, wurden vor kurzem beim Besuch des Green Energy Projekts aufgenommen und zeigen in Betrieb befindliche und stillgelegte Öl- und Gas-Produktionsquellen, die während der aktuellen Phase-1 getestet werden sollen; d.h. Sole wird aus diesen Quellen entnommen, um mit dem Selektiven Lithium-Extraktionsprozess getestet zu werden (Vorteil: es müssen ggf. keine neuen, kostenintensive Produktionsquellen gebohrt werden, um die Sole an die Erdoberfläche zu bringen):

   

Phase 1:

Verfügbare Daten aus historischen Öl- und Gasproduktionsquellen werden genommen, um diese Solen mit der exakt gleichen Zusammensetzung zu reproduzieren. Diese repräsentativen synthetischen Mischungen werden benutzt, um die Kosten zu bestimmen, um das Lithium aus diesen Solen zu extrahieren. Das gesetzte Ziel sind Produktionskosten, die mit anderen Lithiumcarbonat-Solenprojekten vergleichbar sind. Gleichzeitig zielt Voltaic darauf ab, ein Solen-Entnahmeprogramm von existierenden Förderquellen auf dem Grundstück durchzuführen, um den Selektiven Lithium-Extraktionsprozess mit aktuellen Solen vom Green Energy Lithiumgrundstück zu testen.

Phase 2:

Nach der erfolgreichen Durchführung von Phase 1 wird die nächste Phase die Fähigkeiten des Prozesses für das Green Energy Lithiumprojekt optimieren. Gleichzeitig könnten auch Lithiumsolen von anderen Projekten getestet werden. Das Ziel von Phase 2 ist die Identifizierung einer optimalen Solen-Metallurgie für den Prozess und die Beschaffung einer beständigen Angebotsquelle für die Entwicklung von Phase 3.

Phase 3:

Sofern Voltaic mit den Ergebnissen aus Phase 2 zufrieden ist, wird die nächste Phase den Bau einer Piloteinheit beinhalten, die eine Kapazität von 76 Liter pro Minute hat, um die Produktionskosten eines kommerziellen Systems zu demonstrieren und bestätigen. Die Anlage soll mit Solen vom Green Energy Projekt demonstriert werden, wobei auch Solen von anderen Projekten weltweit verarbeitet werden können.

Jede Phase wird etwa 90 Tage dauern. Rockstone erwartet nun einen stark erhöhten Newsflow mit regelmässigen Updates während den nächsten Monaten. Zweifelsfrei spannende Zeiten für Voltaic und ihren Aktionären. Die Zeit ist reif für Voltaic zu beweisen, dass die Selektive Lithium-Extraktionstechnologie wettbewerbsfähig ist.      

Technische Perspektive

 

Klick auf Charts für aktualisierte Version (15 min. verzögert)

 

  

Unternehmensdetails

Voltaic Minerals Corp. 
Suite 1450 - 789 West Pender Street
Vancouver, BC, V6C 1H2 Kanada 
Telefon: +1 604 681 1568
Email: djones@voltaicminerals.com
Web: www.voltaicminerals.com

Aktien im Markt: 60.643.801

Kanada Symbol (TSX.V): VLT 
Aktueller Kurs: $0,115 CAD (10.04.2017)
Marktkapitalisierung: $7 Mio. CAD

Deutschland Symbol / WKN (Tradegate): 2P61 / A2AG5Q
Aktueller Kurs: €0,087 EUR (11.04.2017)
Marktkapitalisierung: €5 Mio.EUR

voltaiccvol    

 

Report-Übersicht

Report #9: “Voltaic und Partner einigen sich auf exklusive Verlängerung und starten Phase 1”

Report #8: “Voltaic startet Phase 1 zur Entnahme einer Grossprobe”

Report #7: “Wegbereitend: Tom Currin von Enertrex wird Projektmanager von Voltaic Minerals”

Report #6: “Voltaic mit neuem Partner auf dem Weg zu einer Lithium-Verarbeitungsanlage in nur 9 Monaten”

Report #5: “Voltaic Minerals von Macarthur Minerals Lithiumergebnissen ermutigt”

Report #4: “Das perfekte Solenprojekt für jemand wie Albemarle”

Report #3: “Prima Diamond wird zu Voltaic Minerals”

Report #2: “Frühwarnreport über Prima Diamond”

Report #1: “Prima Diamond Corp. akquiriert das Green Energy Projekt in Utah mit historischen Lithium-Gehalten von 1700 mg pro Liter”

Disclaimer: Bitte lesen Sie den vollständigen Disclaimer im vollständigen Research Report als PDF (hier), da fundamentale Risiken und Interessenkonflikte vorherrschen.

Wertpapier: Albemarle, Tesla, MGX Minerals, Voltaic Minerals


Verpassen Sie keine Nachrichten von Stephan Bogner

Stephan Bogner (Dipl. Kfm.) ist Rohstoff- und Minenanalyst bei Rockstone Research mit Fokus auf Rohstoffmärkte und börsengelistete Unternehmen. Bogner studierte Wirtschaft mit Spezialisierungen in Finanz- & Asset-Management, Produktion- & Logistik und International Law & Entrepreneurship in Dortmund. Er ist auch Geschäftsführer der Elementum International AG mit Fokus auf physische Edelmetalle.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel