DAX+0,02 % EUR/USD0,00 % Gold-0,35 % Öl (Brent)-0,24 %
Anlegerverlag: Commerzbank: Aus und vorbei?
Foto: www.anlegerverlag.de

Anlegerverlag Commerzbank: Aus und vorbei?

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
12.04.2017, 11:12  |  1570   |   |   

Das sieht nicht gut aus für das bullishe Lager. Die Commerzbank-Aktie (ISIN DE000CBK1001) hätte längst einen tauglichen Versuch unternehmen müssen, die drohende Vollendung des in den letzten Wochen entstandenen, potenziellen Topps zu verhindern. Aber da kommt nichts … zu lange schon? Hatten die Bullen ihre Chance, haben sie sie vergeben und mit dem Trend ist es aus und vorbei?

Noch ist das Topp ja nicht vollendet. Aber seit gut zwei Wochen präsentiert sich die Aktie mit relativer Schwäche zum DAX. Keiner mag da zugreifen und sich beim Versuch, den Kurs wieder in eine kurzfristig bullishe Lage zu heben, die Finger verbrennen. Das ist problematisch. Zumal die Zahlen zum 1. Quartal, die eine charttechnische Entscheidung bringen können, erst in vier Wochen anstehen, vorläufige Zahlen aber jederzeit, ohne Vorankündigung, kommen könnten. Und auf die kommt es an.

 

Der DAX steht kurz vor dem Anstieg über sein bisheriges Rekordhoch! Sie wollen an der Rallye verdienen? Dieser Exklusiv-Report zeigt Ihnen, wie Sie JETZT davon profitieren. Einfach kostenlos herunterladen!

 

Die Hoffnung, die Bankenbranche könnte durch die Einflussnahme von Donald Trump einerseits und durch eine Zinswende der EZB andererseits besser laufen, als die Geldhäuser selbst in ihren verhaltenen, defensiven Prognosen avisiert hatten, bröckeln erheblich. Und damit auch die Grundlage einer vorher ziemlich zügellos wirkenden Rallye. Und wie so oft in solchen Fällen, wenn vorher alle auf einmal dachten, hier müsse man dabei sein: Wenn die Käufer wegbleiben, dann aber richtig. Fazit:

Die Nackenlinie des Topps, an der die Aktie gestern ankam und heute weiterhin hängt, liegt um 8,13 Euro. Sollte die Commerzbank-Aktie unter 8,10 Euro schließen und damit diese Linie ausreichend deutlich brechen, würde das Pendel zu Gunsten der Bären ausschlagen. Kursziel ist dann zunächst der Bereich 6,88/7,45 Euro. Und würde der fallen, wäre die Aktie auch mittelfristig bearish … aber so weit sind wir beileibe noch nicht.

 

Kennen Sie schon unseren brandneuen Exklusiv-Report zum DAX-Anstieg über 12.000 Punkte? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen!

 

Wertpapier
Commerzbank


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel