Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

IRW-PRESS AURCANA CORP.: Aurcana meldet Rekordergebnisse im Jahr 2011

Nachrichtenquelle: IRW Press
 |  16.04.2012, 15:15  |  945 Aufrufe  |   | 

Aurcana meldet Rekordergebnisse im Jahr 2011

16. April 2012 TSX-V: AUN, OTCQX: AUNFF

Aurcana Corporation (TSX-V: AUN; OTCQX: AUNFF) („Aurcana“ oder das „Unternehmen“) freut sich, seine geprüften Finanzergebnisse per 31. Dezember 2011 bekannt zu geben. Die Zusammenfassung der ausgewählten Finanzinformationen sollte gemeinsam mit den geprüften Finanzausweisen und der damit in Zusammenhang stehenden Management’s Discussion and Analysis vom 12. April 2012 (gemeinsam die „Finanzausweise“) gelesen werden, die bei SEDAR (www.sedar.com) eingereicht und auf der Website des Unternehmens (http://www.aurcana.com) veröffentlicht wurden. Sämtliche Zahlen sind in US-Dollar ausgedrückt, sofern nicht anders angegeben.

Die Telefonkonferenz zur Erörterung der Einnahmen 2011 wird am Donnerstag, dem 16. April, 12 Uhr (Eastern Time), stattfinden (weitere Details erhalten Sie am Ende der Pressemitteilung).

Die bedeutsamsten Highlights des Jahres 2011 waren folgende:

1. Die Einnahmen aus Bergbaubetrieben stiegen im Jahr 2011 auf 23,2 Millionen $ – eine Steigerung um 21,6 Millionen $ im Vergleich zum Jahr 2010 (1,6 Millionen $).

2. Die Nettoeinnahmen stiegen im Jahr 2011 auf 7,7 Millionen $ – eine Steigerung um 16,3 Millionen $ im Vergleich zum Jahr 2010 (Verlust von 8,6 Millionen $).

3. Der Umsatz stieg im Jahr 2011 um 76 % auf 45,9 Millionen $; im Jahr 2010 waren es 26,1 Millionen $.

4. Der Betriebskapitalfluss nach Steuerabzug und vor Bewegungen der Betriebskapitalposten betrug im Jahr 2011 19,5 Millionen $; im Jahr 2010 gab es einen Verlust von 3,7 Millionen $.

5. Das gesamte Eigenkapital konnte von 71,3 auf 139,3 Millionen $ fast verdoppelt werden.

6. Die Produktionskosten von Silberäquivalent gingen um 9 % auf 10,10 $ zurück; im Jahr 2010 waren es 11,03 $.

7. Die Silberproduktion belief sich im Jahr 2011 auf 1.007.256; im Jahr 2010 waren es 838.077 Unzen.

8. Die Silberäquivalentproduktion belief sich im Jahr 2011 auf 1.741.702; im Jahr 2010 waren es 1.354.315 Unzen.

9. Die Aufrüstung der Mühle La Negra von 1.500 auf 2.000 tpd – eine Steigerung der Verarbeitungskapazität um 33 % – wurde im Jahr 2011 begonnen und im März 2012 fertiggestellt.

10. Die Errichtung der Silbermine Shafter in Texas hat im Februar 2010 begonnen; die Verarbeitungsanlage wurde am 1. April 2012 zwei Monate vor dem Zeitplan und innerhalb des Budgetrahmens in Betrieb genommen.

Einnahmen

Das Unternehmen verzeichnete für das am 31. Dezember 2011 zu Ende gegangene Geschäftsjahr Einnahmen aus Minenbetrieben in Höhe von 23,2 Millionen $ (2010: 1,6 Millionen $), Einnahmen vor Steuerabzug von 9,6 Millionen $ (2010: Verlust von 9,1 Millionen $) und Nettoeinnahmen in Höhe von 7,7 Millionen $ (2010: Verlust von 8,6 Millionen $). Die Einnahmen pro Aktie stiegen von einen Verlust von 0,06 $ pro Aktie im Jahr 2010 auf einen Gewinn von 0,02 $ pro Aktie.

Die Steigerung der Einnahmen aus Minenbetrieben stand vor allem mit gestiegenen verkauften Volumina und der Steigerung der Verkaufspreise der vom Unternehmen produzierten Metalle in Zusammenhang.

Umsatz

Im Geschäftsjahr, das am 31. Dezember 2011 zu Ende ging, erwirtschaftete das Unternehmen Umsätze aus dem Verkauf von 8.119 Tonnen Kupferkonzentrat (2010: 11.821 Tonnen), 9.836 Tonnen Zinkkonzentrat (2010: 5.273 Tonnen), 2.303 Tonnen Bleikonzentrat (2010: 0 Tonnen) und 1.007.256 Unzen Silber (2010: 808.921 Unzen). Der Nettoumsatz belief sich auf insgesamt 45,9 Millionen $ (2010: 26,1 Millionen $).

Die durchschnittlichen Verkaufspreise beliefen sich in diesem Jahr auf 4,04 $ pro Pfund Kupfer (2010: 3,50 $), 35,25 $ pro Unze Silber (2010: 21,50 $), 0,97 $ pro Pfund Zink (2010: 0,99 $) und 1,03 $ pro Pfund Blei (2010: 0 $).

Highlights der Produktion bei der Mine La Negra

• Die im Geschäftsjahr, das am 31. Dezember 2011 zu Ende ging, verarbeiteten Tonnen stiegen um 20 % auf insgesamt 505.965 Tonnen (2010: 422.603 Tonnen), wobei 74.908 Tonnen (15 %) von gemessenen und angezeigten Ressourcen gemäß NI 43-101 und die restlichen 431.057 Tonnen (85 %) von neuen Entdeckungen und Lagerstätten, die nicht den Bestimmungen von NI 43-101 entsprechen, abgebaut wurden. Alle neuen mineralisierten Zonen werden den Bestimmungen von NI 43-101 entsprechen.

• Die Produktion von Kupfer-, Zink- und Bleikonzentrat ist im Jahr 2011 um 20 % auf insgesamt 20.761 Tonnen gestiegen (2010: 17.290 Tonnen).

• Im April 2011 wurde ein Bleikonzentratkreislauf fertiggestellt, der Blei aus Kupferkonzentrat entfernt. Der Bleikreislauf produzierte 2.303 Tonnen Bleikonzentrat, was die allgemeinen Gewinnungsraten verbesserte und die Qualität der Konzentrate erhöhte.

• Die Produktionssteigerung bei La Negra wurde im Rahmen von Bergbau- und Explorationsarbeiten im Jahr 2011 durch Diamantbohrungen auf 13.317 Metern unterstützt.

• Eine neue Kugelmühle, Pumpen, Tanks und Verarbeitungsgeräte wurden installiert, um die im Jahr 2011 auf 2.500 tpd erhöhte Verarbeitungskapazität zu unterstützen. Diese Aufrüstung wurde im März 2012 durchgeführt.

Der Leser wird darauf hingewiesen, dass das Unternehmen keine Machbarkeitsstudie durchgeführt hat, um die geplante Produktionskapazität bei La Negra zu bestätigen, und es gibt keine Gewissheit, dass die Pläne des Unternehmens wirtschaftlich machbar sind.

Update der Silbermine Shafter

• Die Verarbeitungsanlage Shafter ist nun in Betrieb.

• Im zweiten Quartal 2012 werden im Rahmen eines zweiphasigen Brechvorgangs voraussichtlich 132.000 Tonnen von Oberflächenhalden in die Kugelmühle gespeist werden.

• Die Produktionssteigerung wird bis zu 90 Tage benötigen, um die Kapazität von 1.500 Tonnen pro Tag zu erreichen.

• Strom wird zunächst von Generatoren erzeugt werden; ein Kraftwerk soll bis Mai 2012 errichtet werden.

• Die Mine befindet sich bereits in der letzten Bauphase – zwei Monate vor dem Zeitplan.

President und CEO Lenic Rodriguez sagte: „Die Rekordergebnisse des Jahres 2011, der Abschluss der Erweiterung sowie die Inbetriebnahme der Anlage bei der Silbermine Shafter stellten den Abschluss unserer Arbeiten dar und bringen Aurcana Corporation in eine günstige Lage, um im Jahr 2013 ein aufstrebender Silberproduzent zu werden.“

Zusammenfassung

Im Jahr 2011 führte Aurcana bei der Mine La Negra weitere Aufrüstungen und Erweiterungen durch. Die Preise für Metallkonzentrate waren weiterhin deutlich höher als im Vorjahr, und das Unternehmen konnte seine Kostenstruktur weiter anpassen – sowohl auf betrieblicher als auch auf administrativer Ebene. Anfang 2011 begann das Unternehmen mit der Errichtung der Mine Shafter und setzte im Laufe des Jahres viele weitere Meilensteine. Die Verarbeitungsanlage Shafter wurde vor kurzem in Betrieb genommen, und die letzte Bauphase wurde zwei Monate vor dem Zeitplan erreicht. Aurcana ist für eine beträchtliche Produktionssteigerung im Jahr 2012 und darüber hinaus bestens gerüstet.

Die vollständigen Finanzausweise können über diesen Link abgerufen werden: http://www.aurcana.com/i/pdf/2011-Q4-FS.pdf

Die vollständige MD&A kann über diesen Link abgerufen werden: http://www.aurcana.com/i/pdf/2011-Q4-MDA.pdf

Aurcana Corporation plant am Montag, dem 16. April 2012, 9 Uhr (Pacific Standard Time), eine Telefonkonferenz, um die geprüften Ergebnisse 2011 zu erörtern.

Details der Telefonkonferenz:

Datum: Montag, 16. April 2012

Uhrzeit: 12 Uhr (Eastern Daylight Time) bzw. 9 Uhr (Pacific Standard Time)

Zugangsinformationen:
1-800-319-4610 Kanada und USA (gebührenfrei)
604-638-5340 Vancouver
1-604-638-5340 außerhalb von Kanada und den USA

Eine Aufzeichnung der Telefonkonferenz kann unmittelbar nach der Konferenz unter der Nummer 1-800-319-6413 in Kanada und den USA (gebührenfrei) bzw. unter 1-604-638-9010 außerhalb von Kanada und den USA abgerufen werden. Der erforderliche Code lautet 2729, gefolgt von der Nummerntaste (#). Bitte wählen Sie sich mindestens fünf Minuten vor Beginn mit einer der angegebenen Telefonnummern ein.

Das Unternehmen

Die Aktien des Unternehmens notieren unter dem Kürzel „AUNFF“ nun auch in den USA am OTCQX. Investoren können die aktuellen Finanzerklärungen und Echtzeit-Level-2-Quotes für das Unternehmen unter www.otcqx.com und www.otcmarkets.com abrufen.

Über Aurcana Corporation:

Die Silbermine Shafter wird in den ersten vollen zwölf Monaten ihres Betriebs voraussichtlich 3,8 Millionen Unzen Silber produzieren. Sie verfügt unter Anwendung eines Cutoff-Gehalts von 4,0 Unzen pro Tonne über 24,6 Millionen Unzen Silber in der gemessenen und angezeigten Ressourcenkategorie sowie über 22,8 Millionen Unzen Silber in der abgeleiteten Ressourcenkategorie. Die zu 99,9 % unternehmenseigene Silber-Blei-Zink-Kupfer-Mine La Negra produzierte im Jahr 2011 1 Million Unzen Silber.

Die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung hinsichtlich der Silbermine Shafter wurden von Ken Collison, P.Eng., einem Director des Unternehmens und einer „qualifizierten Person“ („QP“), geprüft, und die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung hinsichtlich der Mine La Negra wurden von Baltazar Solano, P.Eng., einer QP gemäß National Instrument 43-101 (Standards of Disclosure for Mineral Project) geprüft.


FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS VON
AURCANA CORPORATION

"Lenic Rodriguez", President & CEO


Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website www.aurcana.com bzw. über:

Aurcana Corporation
Tel.: +1 (604) 331-9333
Gebührenfrei: (866) 532-9333
Fax: (604) 633-9179

Gary Lindsey, Corporate Relations
Tel.: +1 (720)-273-6224
Email: gary@strata-star.com


PM-12-5

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich Aussagen hinsichtlich Prognosen der Silberproduktion, der Silbergehalte, der Gewinnungsraten, der potenziellen Mineralisierung, der Explorationsergebnisse, zukünftiger Pläne und Ziele des Unternehmens sowie des Geschäftes und der geplanten finanziellen Performance des Unternehmens. Diese Aussagen sind zukunftsgerichtete Aussagen, die unterschiedliche Risiken und Ungewissheiten in sich bergen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten, jedoch nicht darauf beschränkt, Aussagen hinsichtlich des Abbaus und der Verarbeitung von Erz, des Erreichens von geplanten Gewinnungsraten, Produktionsraten und der Lebensdauer der Mine, der Betriebseffizienz, Kosten und Ausgaben, Änderungen bei Materialressourcen und der Umwandlung von Mineralressourcen in geprüfte und wahrscheinliche Reserven, sowie anderer Informationen, die auf Prognosen hinsichtlich zukünftiger Betriebs- oder Finanzergebnisse und Schätzungen von noch nicht ermittelbaren und vom Management angenommenen Zahlen basieren.

Explorationsergebnisse, die geophysikalische Untersuchungen, Probennahmen und Bohrungen in großen Abständen beinhalten, weisen möglicherweise nicht auf das Vorkommen einer Minerallagerstätte hin. Solche Ergebnisse stellen keine Gewissheit dar, dass zukünftige Arbeiten zu ausreichenden Gehalten, Kontinuität, metallurgischen Eigenschaften und wirtschaftlichem Potenzial führen werden, um als Mineralressource klassifiziert werden zu können. Eine Mineralressource, die als „abgeleitet“ oder „angezeigt“ klassifiziert wird, weist hinsichtlich ihrer Existenz und wirtschaftlichen und rechtlichen Machbarkeit ein hohes Maß an Ungewissheit auf. Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass alle „angezeigten Mineralressourcen“ oder „abgeleiteten Mineralressourcen“, oder Teile davon, jemals in eine höhere Kategorie eingestuft werden. Investoren dürfen nicht davon ausgehen, dass alle Minerallagerstätten dieser Kategorien, oder Teile davon, jemals zu geprüften und wahrscheinlichen Reserven gemacht werden.

Sämtliche Aussagen, die sich explizit oder implizit auf Prognosen, Erwartungen, Annahmen, Pläne, Ziele, Vermutungen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen beziehen (die oftmals, jedoch nicht immer, mittels Termini oder Phrasen wie „erwartet“ oder „erwartet nicht“, „wird erwartet“, „geht davon aus“ oder „geht nicht davon aus“, „plant“, „schätzt“, „beabsichtigt“ oder mittels Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, wonach bestimmte Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen „könnten“, „würden“ oder „werden“), stellen keine historischen Tatsachen dar und könnten „zukunftsgerichtete Aussagen“ sein. Zukünftige Aussagen unterliegen einer Vielzahl an Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden.

Die tatsächlichen Ergebnisse könnten sich erheblich von den in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Ergebnissen unterscheiden. Wichtige Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich diese erheblich von den Erwartungen des Unternehmens unterscheiden, beinhalten unter anderem Risiken in Zusammenhang mit internationalen Betrieben, erfolglosen Explorationsergebnissen, Schlussfolgerungen von wirtschaftlichen Bewertungen und Änderungen der Projektparameter infolge der Verfeinerung von Plänen sowie Änderungen der Metallpreise, Änderungen der Verfügbarkeit von Finanzierungen für die Mineralexploration und -erschließung, unerwartete Änderungen bei wichtigem Management-Personal und die allgemeine Wirtschaftslage. Wenn sich Investoren und andere bei ihren Entscheidungen auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen, sollten die oben genannten Faktoren sowie andere Ungewissheiten sorgfältig in Erwägung gezogen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sollen nicht als verlässlich angesehen werden. Das Unternehmen wird keine selbst oder in seinem Namen getätigten zukunftsgerichteten Aussagen aktualisieren – weder mündlich noch schriftlich. Die Leser sollten sich daher bei ihren Investitionen nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.


Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=24858

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:
Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&isin=CA0519182 ...

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender
verantwortlich.
Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Nachrichtenquelle

Weitere Nachrichten des Autors

TitelLeser
158
152
138
138
122
88
TitelLeser
366
252
201
199
197
184
176
174
171
161
TitelLeser
442
381
366
354
324
313
312
311
310
305
TitelLeser
31155
6016
5380
5141
5010
4076
3054
2887
2697
2613

Top Nachrichten aus der Rubrik