DAX erholt sich von anfänglichen Verlusten

    Nachrichtenquelle: Scoach (Frankfurt)
     |  04.05.2012, 13:20  |  789  |  0
    (
    0
    Bewertungen)

    Der DAX hat im weiteren Handelsverlauf am Freitag seine anfänglichen Kursverluste zum Teil wieder wettgemacht und notiert gegen 13:15 Uhr MESZ nur noch mit einem Minus von 0,16 Prozent bei 6.683,85 Punkten. Zu den größten Verlierern gehören E.ON (-5,62 Prozent), MAN (-2,50 Prozent) und HeidelbergCement (-2,43 Prozent). Zu den Gewinnern gehören hingegen die Deutsche Bank (+1,83 Prozent) und die Münchener Rück (+1,69 Prozent).

    Bei den Anlageprodukten steht auf Scoach heute ein X-pert Index Zertifikat auf den DAX mit der WKN 709335 im Mittelpunkt des Anlegerinteresses. Bei den Hebelprodukten gehören am Freitag ein Optionsschein auf Cisco Systems (Put) mit der WKN DE7QN2 und einem Hebel von 394,40 sowie ein 8OE Turbo Bull auf Daimler (Call) mit der WKN CT3BEP, einem Hebel von 3,94 und einem Knock-out bei 30,03 EUR zu den meistgehandelten Werten.

    Scoach Sentiment

    Die Stimmung auf Scoach ist leicht positiv. Einem Call-Anteil von 56 Prozent steht heute ein Put-Anteil von 44 Prozent gegenüber.

    Währungen und Rohstoffe

    Der Euro zeigt sich zum Wochenschluss leichter. Die europäische Gemeinschaftswährung gibt aktuell um 0,13 Prozent auf 1,3134 US-Dollar nach. Das Fass Brent Öl verliert 1,27 Prozent auf 101,31 US-Dollar. Gold notiert mit einem Minus von 0,24 Prozent bei 1.633,30 US-Dollar je Feinunze.

    Ausblick Termine

    14:30
    US: Durchschnittliche Stundenlöhne April m/m
    Prognose: 0.2 Zuletzt: 0.2

    14:30
    US: Neugeschaffene Stellen ex Agrar April in Tsd
    Prognose: 175 Zuletzt: 120

    14:30
    US: Arbeitslosenquote April
    Prognose: 8.2 Zuletzt: 8.2

    16:00
    CA: Ivey Einkaufsmanagerindex April
    Prognose: 64.2 Zuletzt: 63.5

    21:30
    US: Commitment of Traders

    (
    0
    Bewertungen)

    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    DAX erholt sich von anfänglichen Verlusten

    Der DAX hat im weiteren Handelsverlauf am Freitag seine anfänglichen Kursverluste zum Teil wieder wettgemacht und notiert gegen 13:15 Uhr MESZ nur noch mit einem Minus von 0,16 Prozent bei 6.683,85 Punkten. Zu den größten Verlierern gehören E.ON (-5,62 Prozent), MAN (-2,50 Prozent) und HeidelbergCement (-2,43 Prozent). Zu den Gewinnern gehören hingegen die Deutsche Bank (+1,83 Prozent) und die Münchener Rück (+1,69 Prozent).

    Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

    Abbrechen

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    11.314,50PKT
    31.07.15
    +0,51
    113,40EUR
    31.07.15
    +0,60
    5,31EUR
    31.07.15
    +1,34

    Top Nachrichten aus der Rubrik

    dpa-AFX Börsentag auf einen Blick

    Zurückhaltung zu Wochenbeginn

    Aktien Frankfurt Ausblick

    Es geht weiter abwärts