Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Drillisch steigert Umsatz und Gewinn im 1. Quartal - Prognose bestätigt

    Nachrichtenagentur: dpa-AFX
     |  10.05.2012, 21:30  |  538 Aufrufe  |   | 

    MAINTAL (dpa-AFX) - Der Mobilfunkanbieter Drillisch hat im ersten Quartal Umsatz und Gewinn gesteigert. Die Erlöse seien im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 4,8 Prozent auf 84,2 Millionen Euro gestiegen, teilte das im TecDax notierte Unternehmen am Donnerstagabend mit. Von der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX befragte Analysten waren mit 86 Millionen Euro allerdings noch etwas optimistischer gewesen. Im nachbörslichen Handel reagierten Drillisch-Titel kaum auf die Zahlenvorlage.

    Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte um 18,5 Prozent auf 14,8 Millionen Euro zu (Prognose: 14 Mio Euro). Im laufenden Geschäftsjahr rechnet Drillisch hier weiterhin mit 58 Millionen Euro. Experten hatten hingegen mit einer Aufstockung gerechnet. Nachdem Drillisch seinen Streit mit der Telekom beigelegt hatte, galt diese Prognose eigentlich als zu konservativ.

    ÜBERSCHUSS KRÄFTIG GESCHRUMPFT

    Der Überschuss schrumpfte hingegen von 10,9 Millionen auf 2,8 Millionen Euro (Prognose: 6,0 Mio Euro). Vor einem Jahr hatte Drillisch unter dem Strich stark von nicht liquiditätswirksamen Erträgen im Zusammenhang mit der Aufstockung des Anteils an Freenet profitiert.

    Die Zahl der Vertragskunden legte im ersten Quartal im Vergleich zum vierten Jahresviertel 2011 um 24,7 Prozent auf 1,562 Millionen zu. Die Zahl der Vorauszahler sank im selben Zeitraum wie von Drillisch beabsichtigt auf 865.000. Damit stellen vertraglich Gebundene nunmehr knapp zwei Drittel der Kunden von Drillisch. Im ersten Quartal 2011 war dieses Verhältnis noch nahezu ausgeglichen gewesen./he/ag


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    26,395
    22.10.
    +0,73
    20,06
    22.10.
    +1,78

    Nachrichtenagentur

    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)

    RSS-Feed dpa-AFX

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    843
    534
    447
    436
    430
    TitelLeser
    1451
    1401
    1377
    1150
    1077
    TitelLeser
    8777
    3794
    3035
    2990
    2917
    TitelLeser
    25208
    24224
    23356
    21098
    17225

    Top Nachrichten aus der Rubrik