Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Wann heißt es Thyssen-Krupp einsammeln?

    Gastautor: Frank Szillat
     |  17.12.2012, 00:11  |  3265 Aufrufe  |   | 

    „Schuster, bleib bei deinen Leisten“ lautet eine bekannte Redensart, die Sie auch an der Börse anwenden können. Und auch so manch Konzernlenker wäre wohl besser bei seinen Leisten geblieben und hätte auf die globale Expansion verzichtet. Jüngstes Beispiel: Thyssen-Krupp.

    Wie so viele wollten auch die Lenker dieses Traditionskonzerns am großen Rad drehen und leisteten sich zwei teure "Übersee-Stahlwerke" für zusammen 12 Mrd. Euro. Ein Investment, dass sich als Flopp erwiesen hat und nun verkauft werden soll. Fragt sich nur für wie viel? Heute stehen die erst vor kurzem fertiggestellten Anlagen in Brasilien und den USA gerade noch mit 3,9 Mrd. Euro in den Büchern. Ein sehr teurer "Globalisierungs-Taumel" für Thyssen-Krupp und seine Aktionäre.

    Chartbild spricht Bände

    Thyssen-Krupp legt seinen Amerika-Flopp planmäßig erst im Herbst 2013 zu den Akten, wenn sich bis dahin ein adäquater Käufer gefunden hat. Der richtige Zeitpunkt zum Einstieg dürfte jedoch vorher kommen. Wichtig dabei: Zyklische Aktien wie Thyssen-Krupp kaufen Sie am besten, wenn diese hohe Gewinnmultiple aufweisen. Sie spekulieren somit auf Besserung. Derzeit kommt die Aktie für 2012/13e auf ein sattes KGV von 31! Zum Vergleich: Im Geschäftsjahr 2010/2011 verdiente Thyssen noch prächtig. Ergo lag das Gewinnmultiple auch im einstelligen Bereich, was wiederum ein guter Grund und Zeitpunkt zum Ausstieg  war. Paradox, nicht wahr?

     

    Was lernen wir noch aus der Thyssen-Krupp-Misere? Kurzum: Eine gesunde Portion „Home-Bias“ kann nicht schaden. Etwas mehr Heimatverbundenheit wäre den DAX-Konzern wohl deutlich billiger gekommen. Und auch für Privatanleger sollten Aktien aus ihrem „beruflichen und privaten Umfeld“ kein Tabu, sondern Grundstock eines ausgewogenen Depots sein. Die passenden Anregungen und Ideen, die zuweilen auch über diesen Horizont hinaus gehen, finden Sie wie gewohnt im Capital-Manager.

    Amazon: Der nächste Short-Kandidat?

    Bei Amazon (USA: AMZN) brummt das Weihnachtsgeschäft, doch die Aktie sieht aktuell eher wie ein Shortkandidat aus. Aber sehen Sie selbst!

    Wie Sie sehen, ist aktuell bei 255 USD der Deckel drauf und die letzten drei Tageskerzen deuten auf eine stärkere Korrektur: Als Zielzonen  kommen die 50-Tage-Linie bei 241 USD oder auch der Bereich um 226 USD in Frage. Dort verläuft die 200-Tage-Linie und auch eine Kurslücke wartet dort auf ihre Schließung. Wer hierauf spekulieren möchte, sollte zu passenden Hebelprodukten greifen.

    Das Schöne an dieser Spekulation: Einer Chance von gut 20 USD (abwärts) steht lediglich ein Risiko von 6 USD (aufwärts) gegenüber, denn bei Kursen über 255 USD gilt es konsequent die Reißleine zu ziehen!

    An dieser Stelle endet unser CAPITAL-MANAGER Basic. In der aktuellen Premium-Ausgabe erfahren unsere Leser unter anderem:

    •    …welchen potentiellen Vervielfacher wir ausgegraben haben.
    •    …wie es mit der Apple-Aktie weitergeht und welchen Öl-Multi wir unter Beobachtung stellen.
    •    …und weshalb unser Ölfavorit nun kein Halten mehr kennt. Wir liegen mit dieser Aktie bereits über 90% vorn! Aber sehen Sie sich bitte selbst diesen Traumchart an:

    Weitere profitable Investment- und Tradingideen erwarten Sie in jeder Premium-Ausgabe!

    Handeln Sie deshalb jetzt mit dem CAPITAL-MANAGER Premium: Jetzt zur Anmeldung

    Oder lernen Sie den kostenfreien CAPITAL-MANAGER Newsletter kennen: Hier zur kostenfreien Anmeldung

    Mit den besten Grüßen

    Ihr Frank Szillat und die Redaktion von www.capital-manager.at

    Wertpapier: Amazon.ComAppleThyssenKrupp

    Themen: KGVGlobalisierungInvestUSDMAN


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Kommentare

    trottelwolf
    17.12.12, 08:51
    Bei 11,70 konnte man die TKA einsammeln. Ist aber schon 'ne Weile her.

    Disclaimer

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    238,26
    13:05 
    -0,21
    77,14
    14:58 
    +0,57
    17,68
    14:43 
    -2,37

    Gastautor

    Der "Capital-Manager" informiert über geldwerte Marktchancen und -risiken. Neben konkreten Trading-Ideen stellt das Autorenteam aussichtsreiche Aktien vor, die mehrheitlich dem Value-Ansatz genügen und mittel- bis langfristig überdurchschnittliche Renditen versprechen. "Capital-Manager"-Leser werden direkt, kurz und knapp mit allen relevanten Informationen versorgt und auf dem Laufenden gehalten.

    Weitere Informationen und kostenlose Anmeldung unter www.capital-manager.net.

    RSS-Feed Frank Szillat

    Top Nachrichten aus der Rubrik