Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX-1,89 % EUR/USD-0,03 % Gold+0,24 % Öl (Brent)+0,74 %
Zahl der Strafanzeigen nach Übergriffen in Köln steigt weiter
Foto: Kölner Dom, über dts Nachrichtenagentur

Zahl der Strafanzeigen nach Übergriffen in Köln steigt weiter

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
11.01.2016, 17:03  |  335   |   |   
Köln (dts Nachrichtenagentur) - Die Zahl der Strafanzeigen nach den Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht am und im Kölner Hauptbahnhof weiter gestiegen: Derzeit würden 553 Anzeigen bearbeitet, teilte die Polizei am Montag mit. In etwa 45 Prozent der Fälle werde unter anderem wegen Sexualdelikten ermittelt. Bislang lägen den Mitgliedern der zuständigen Ermittlungsgruppe Hinweise auf 23 namentlich bekannte Personen vor, die für Straftaten verantwortlich sein könnten.

Ein am Sonntag festgenommener marokkanischer Staatsangehöriger sei unterdessen dem Haftrichter vorgeführt worden. Der habe den 19-Jährigen wegen des Verdachts der Hehlerei in Untersuchungshaft geschickt. Am Sonntagnachmittag hatte die Kölner Polizei noch 516 Strafanzeigen im Zusammenhang mit den Übergriffen an Silvester gemeldet.

Themen: Staat


Verpassen Sie keine Nachrichten von Redaktion dts
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Zahl der Strafanzeigen nach Übergriffen in Köln steigt weiter

Die Zahl der Strafanzeigen nach den Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht am und im Kölner Hauptbahnhof weiter gestiegen: Derzeit würden 553 Anzeigen bearbeitet, teilte die Polizei am Montag mit. In etwa 45 …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel