Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+1,83 % EUR/USD-0,56 % Gold-0,98 % Öl (Brent)+0,28 %
Brent und WTI: Ölpreise: Kraft der Bären erlahmt?
Foto: Minifilm - Fotolia

Brent und WTI Ölpreise: Kraft der Bären erlahmt?

12.02.2016, 08:12  |  2749   |   |   

Die jüngste Abwärtsbewegung in den Ölpreisen setzte sich in den vergangenen Tagen nicht deutlich weiter fort. Eher trat eine Stabilisierung ein. Diese stellt bislang nur eine Pause in der Abwärtsbewegung ein. Allerdings sollten Shortpositionen strikt abgesichert werden. Denn der Ölmarkt ist auch anfällig für eine schnelle Gegenreaktion. Der Markt wartet auf neue positive Nachrichten oder Gerüchte hinsichtlich einer Vereinbarung der Ölförderstaaten zum Zwecke der Produktionskürzungen. Die Kraft der Bären scheint nachgelassen zu haben. So konnte auch WTI-Oil trotz neuer Tiefs sich von den Tagesverlusten wieder erholen. Nochmals der Hinweis (gestrige Analyse) zum BP Energy Outlook für 2016 – entsprechende Infos finden Sie hier:

Rohstoffriese BP: Energieverbrauch zieht langfristig stark an

http://www.bp.com/en/global/corporate/energy-economics/energy-outlook- ...

Meine jüngsten Rohöl-Analysen finden Sie hier: Salomon - Öl-Analysen

Brent Oil - Tageskerzen

Zwei kleine Kerzen in Folge nach einer langen schwarzen Kerze – noch eine Pause in der Abwärtsbewegung. Eine leichte Erholung zwar bei einem Anstieg über 32,50$ zu erwarten, bislang gilt aber weiterhin:

Mit Break einer Unterstützungszone wäre nun ein Breakversuch der 30$ zu erwarten mit Ziel in Richtung 28$. Positiv hingegen über 32,50 und vor allem über 34$ und folgend über ca. 34,80$ mit Test der 36/37$-Zone.

WTI Oil – Tageskerzen

Trotz eines neuen Tiefs kein erneuter Abgabedruck. Positiv jedoch erst über 29,50 und folgend über 30,60$ per Daily-Close. Kritisch wäre ein Fall unter 26$ mit Ziel 25/24$. Aus Sicht der Tageskerzen wäre mit einer Pause an der 27/28$-Zone zu rechnen.

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.tradesignalonline.com

Wertpapier: Öl (Brent)

Themen: Öl, Ölpreis, WTI


Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

Brent und WTI Ölpreise: Kraft der Bären erlahmt?

Die jüngste Abwärtsbewegung in den Ölpreisen setzte sich in den vergangenen Tagen nicht deutlich weiter fort. Eher trat eine Stabilisierung ein. Diese stellt bislang nur eine Pause in der Abwärtsbewegung ein. Allerdings sollten Shortpositionen strikt abgesichert werden. Denn der Ölmarkt ist auch anfällig für eine schnelle Gegenreaktion. Der Markt wartet auf neue positive Nachrichten oder Gerüchte hinsichtlich einer Vereinbarung der Ölförderstaaten zum Zwecke der Produktionskürzungen. Die Kraft der Bären scheint nachgelassen zu haben. So konnte auch WTI-Oil trotz neuer Tiefs sich von den Tagesverlusten wieder erholen. Nochmals der Hinweis (gestrige Analyse) zum BP Energy Outlook für 2016 – entsprechende Infos finden Sie hier:

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel