Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX-0,11 % EUR/USD+0,21 % Gold+0,49 % Öl (Brent)-0,29 %
Hofreiter: Merkel hat ihre humanitäre Haltung aufgegeben
Foto: Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur

Hofreiter Merkel hat ihre humanitäre Haltung aufgegeben

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
19.03.2016, 09:28  |  402   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat das europäisch-türkische Flüchtlingsabkommen scharf kritisiert: "Angela Merkel hat eine europäische Lösung erreicht - aber damit ihre eigene humanitäre Haltung aufgegeben", sagte Hofreiter der "Rheinischen Post" (Samstagsausgabe). "Denn der Deal mit der Türkei geht zu Lasten der Flüchtlinge", sagte der Grünen-Politiker. "Es mag eine individuelle Scheinprüfung geben, in der Realität werden nun die Flüchtlinge, die es nach Europa schaffen, wieder in die Türkei zurückverfrachtet. Sie werden vom Individuum, das nach Schutz sucht, zur reinen Verschiebemasse herabgewürdigt", sagte Hofreiter.

Europa versäume mit diesem Deal, selbst Verantwortung für eine seiner wichtigsten Nachbarschaftsregionen zu übernehmen. "Die Verantwortung wird abgegeben an eine immer autokratischer agierende Türkei. Über die Probleme der Türkei wird hinweggeschaut, um das Land als sicher einstufen zu können. Das wird sich für die Zukunft rächen."

Themen: Euro, Europa, Politik


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Hofreiter Merkel hat ihre humanitäre Haltung aufgegeben

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat das europäisch-türkische Flüchtlingsabkommen scharf kritisiert: "Angela Merkel hat eine europäische Lösung erreicht - aber damit ihre eigene humanitäre Haltung aufgegeben", sagte Hofreiter der "Rheinischen Post" (Samstagsausgabe). "Denn der Deal mit der Türkei geht zu Lasten der Flüchtlinge", sagte der Grünen-Politiker. "Es mag eine individuelle Scheinprüfung geben, in der Realität werden nun die Flüchtlinge, die es nach Europa schaffen, wieder in die Türkei zurückverfrachtet. Sie werden vom Individuum, das nach Schutz sucht, zur reinen Verschiebemasse herabgewürdigt", sagte Hofreiter.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel