Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+1,11 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,38 % Öl (Brent)+4,59 %

DAX30-Index Neue Jahreshochs im Visier

Gastautor: Oliver Bossmann
05.09.2016, 11:34  |  548   |   |   

Nachdem die charttechnisch wichtige Marke bei 10.500 Punkten zum x-ten Mal getestet wurde, könnte nun ein Test der 10.800-Punkte-Marke auf dem Plan stehen. Momentan steht das deutsche Börsenbarometer bei zirka 10.700 Punkten. Somit sind neue Jahreshochs in greifbare Nähe gerückt, die der DAX30 in den nächsten Handelstagen, genau genommen mit einem Punktestand oberhalb von 10.802 Punkten, erreichen könnte.

Für die Bullen würde sich aus charttechnischer Sicht im Falle neuer Jahreshochs großes Kurspotential nach oben eröffnen. Ein Blick auf den Tageschart des deutschen Index zeigt, dass der DAX30 dann auf mittelfristige Sicht Luft bis zur Marke bei 11.500 Punkten hätte. Hier verläuft die nächste wichtige Widerstandslinie.

Die Shorties könnten demnach ein fundamentales Interesse daran haben, das oben genannte Szenario zu verhindern. Es kann also ein harter Kampf um die 10.800-Punkte-Marke erwartet werden. Es ist denkbar, dass kurz oberhalb der 10.800-Punkte-Marke viele Stopps der Bären liegen, die einen nachhaltigen Ausbruch über das genannte Level beschleunigen könnten. Konkret könnte dies heißen, dass nach Erreichen neuer Jahreshochs ein Short Squeeze den DAX30-Kurs schnell in die Region um 10.900 Punkte trägt.

Die laufende Handelswoche könnte demnach spannend und entscheidend für die nächsten Wochen werden. Erst Schlusskurse, die signifikant unterhalb der 10.500-Punkte-Marke liegen, könnten das momentane Aufwärtsszenario torpedieren. Sollte der DAX30 unter die charttechnisch wichtige Marke von 10.100 Punkten fallen, dann könnte man aus charttechnischer Sicht sagen, dass die Bären den Angriff der Bullen abgewehrt und wieder Oberwasser bekommen haben.

 

Wertpapier: DAX


Verpassen Sie keine Nachrichten von Oliver Bossmann

Oliver Bossmann ist bei ETX Capital als Marktanalyst tätig. Er arbeitet seit über zehn Jahren in der Finanzbranche und hat sich auf den Bereich CFD- und FX-Trading spezialisiert. Zuletzt war er bei dem amerikanischen Forex-Broker FXCM als Marktanalyst angestellt und leitete den Unternehmensbereich FXCM Research in Deutschland. Bis 2009 verwaltete er als Head of Trading beim Broker FX Flat private und institutionelle Kundengelder in Form eines Managed Accounts.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

DAX30-Index Neue Jahreshochs im Visier

Nachdem die charttechnisch wichtige Marke bei 10.500 Punkten zum x-ten Mal getestet wurde, könnte nun ein Test der 10.800-Punkte-Marke auf dem Plan stehen. Momentan steht das deutsche Börsenbarometer bei zirka 10.700 Punkten.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen