Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+1,11 % EUR/USD+0,20 % Gold-0,33 % Öl (Brent)0,00 %

Altersvorsorge - Riester Rente Auf dem absteigenden Ast… Riester-Verträge werden zum Ladenhüter

16.09.2016, 11:28  |  3905   |   |   

Vorsorgen, Vorsorgen, Vorsorgen… So lautet das Mantra von Politik und Versicherungswirtschaft. Denn: Die Rente ist nicht sicher! Neben der gesetzlichen Rente sollen die Bausteine private Vorsorge und Betriebsrenten wesentliche Pfeiler der Alterssicherung sein. Doch nun stellt sich raus: Die wohl gepriesenen  Riester-Verträge, als Teil der privaten Vorsorge, werden zum Ladenhüter. Nicht nur zum Ärger der Versicherer, die sich weiterhin eine goldene Nase verdienen wollen.

Nach Informationen der „WirtschaftsWoche“ waren mit 16.492 Millionen Riester-Verträgen Ende Juni fast genauso viele Verträge abgeschlossen wie schon Ende des ersten Quartals. Dies belegen aktuellen Zahlen des Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Somit dürfen die Anzahl der insgesamt abgeschlossenen Riester-Verträge dieses Jahr im besten Falle stagnieren. Noch eine eindrückliche Zahl: Der Zuwachs zum Vorquartal lag bei mageren 0,07 Prozent, zum Vorjahr betrug er 0,06 Prozent.

Ein leicht anderes Bild bei der Anzahl der für Immobilien nutzbaren Wohn-Riester-Verträge. Diese legten zum Vorquartal noch um 2,3 Prozent zu und standen  damit sogar vier Prozent über dem Stand von Ende 2015. Doch: Die Anzahl der Riester-Rentenversicherungen, mit rund 66 Prozent die wichtigste Vertragsart, sank zum Vorquartal um 0,2 Prozent. Die Anzahl der staatlich geförderten Banksparverträge fiel sogar um 1,3 Prozent im Vergleich zu Ende März.

In der Politik wird derzeit über einen Ausbau der staatlichen Riester-Förderung diskutiert, da die früheren Zuwächse sich nicht mehr fortsetzen. Allerdings ist das Stagnieren bei den Neuabschlüssen ist nicht das einzige Problem. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales weist zudem daraufhin, dass in etwa jeden fünften Riester-Vertrag gar nichts mehr eingezahlt werde.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Redaktion w:o
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

Avatar
jameslabrie
16.09.16 20:47:42
was test?:laugh::mad:
Avatar
Alexander111
16.09.16 13:59:54
Riester sollte wenn man kein Beamter ist wirklich die Hände von lassen, das ist der letzte Müll, hier verdienen die Versicherungen am meisten was für eine sauerei !
Avatar
schroedertm [Mod]
16.09.16 11:58:00
Test

Disclaimer

Altersvorsorge - Riester Rente Auf dem absteigenden Ast… Riester-Verträge werden zum Ladenhüter

Die wohl gepriesenen Riester-Verträge, als Teil der privaten Vorsorge, werden zum Ladenhüter. Nicht nur zum Ärger der Versicherer, die sich weiterhin eine goldene Nase verdienen wollen.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel