DAX-0,01 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,47 % Öl (Brent)0,00 %

Freenet Chance von 106 Prozent

28.09.2016, 08:25  |  555   |   |   

Der Mobilfunkdienstleister Freenet sorgt derzeit für positive Nachrichten. Die Aktie konnte zudem aus einem Abwärtstrendkanal nach oben ausbrechen. Für risikobereite Anleger stellen wir einen Mini Future Long auf Freenet vor.

Freenet bietet ihren Kunden in Deutschland ein umfassendes Portfolio an Dienstleistungen und Produkten aus dem Bereich mobiler Sprach- und Datendienste an. Die Vermarktung der Dienstleistungen der Deutschen Telekom, Vodafone und Telefónica Deutschland erfolgt unter eigenem Namen und auf eigene Rechnung über eine Vielzahl von Vertriebskanälen und unterschiedlichen Marken. Im zweiten Quartal 2016 erwirtschaftete Freenet einen gegenüber dem Vorjahr um 7,3 Prozent gesteigerten Konzernumsatz von 807,7 Mio. Euro. Neben dem stabilen Mobilfunkgeschäft ist dies nach Angaben des Unternehmens hauptsächlich auf die steigenden werthaltigen Erlöse im Bereich Digital Lifestyle und den Umsatzbeitrag aus dem neu geschaffenen Segment „TV und Medien" zurückzuführen. Die Analysten von Hauck & Aufhäuser stufen die Aktie von Freenet aktuell mit „Buy" und einem Kursziel von 37 Euro ein. Die Einführung von Freenet TV sorge bei dem TecDax-Unternehmen für positive Nachrichten. Mit einem für 2017 geschätzten Gewinnvielfachen von 13,1 scheint die Aktie von Freenet nicht zu teuer. Ebenfalls erwähnenswert: Die zu erwartende Dividendenrendite beläuft sich aktuell auf über 6 Prozent.

 
 

   

Ausbruch aus Abwärtstrendkanal

Zum Chart. Der Aktie von Freenet gelang es vor wenigen Wochen, aus einem mittelfristigen Abwärtstrendkanal nach oben auszubrechen. Seit Anfang August befindet sich der TecDAX-Titel zudem in einem Aufwärtstrend, welcher aktuell bei etwa 25,50 Euro verläuft. Das Kurstief von August bei 24,24 Euro dient zudem als signifikante Unterstützungsmarke. Mit einem Mini Future Long (WKN UZ2HG7) können risikobereite Anleger, die von einer steigenden Aktie von Freenet ausgehen, mit einem Hebel von 2,5 überproportional davon profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt aktuell 37 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position sollte stets mit einem risikobegrenzenden Stoppkurs erfolgen. Dieser kann unter dem Kurstief von August im Basiswert bei 24,05 Euro platziert werden. Im Mini Future Long ergibt sich daraus ein Stoppkurs von 0,84 Euro. Ein mittelfristiges Kursziel für die Aktie von Adva Optical kann um 37 Euro liegen. Das Chance-Risiko-Verhältnis bei dieser Trading-Idee beläuft sich somit auf 5,5 zu 1.

Tageschart: Freenet (in Euro)

Aufwärtstrend Aktie
Freenet Aktie

 

Steigende Kurse: Mini Future Long
steigende aktien
Kennzahlen (Stand: 28.09.2016, 07.50 Uhr)
 
 
  WKN: UZ2HG7
  Akt. Kurs: 1,04/1,06 Euro
  Basispreis: 15,64 Euro
  Barriere: 16,42 Euro
  Laufzeit: endlos 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
  Typ: Mini Future Long
  Emittent: UBS
  Basiswert Freenet
  Kursziel: 2,14 Euro
  Kurschance: 106 Prozent
 
 

Spotlight-Update: Adva Optical

13 Prozent Plus in 1 Woche

Auch die im TecDAX notierte Aktie des Glasfaserspezialisten Adva Optical schaffte vor kurzem den Ausbruch aus einem Abwärtstrendkanal. Der kurzfristige Aufwärtstrend, den die Technologieaktie seit Anfang Juli ausarbeitet, verläuft aktuell bei 7,90 Euro. Nächste charttechnische Hürde auf dem Weg nach oben stellt die 200-Tage-Linie dar, welche bei 8,83 Euro verläuft. Am vergangenen Mittwoch haben wir Ihnen im „Spotlight“ einen Mini Future Long auf Adva Optical (WKN SE3AWE) vorgestellt. Dieser konnte in nur einer Woche um 13 Prozent klettern.

 

Tageschart: Adva Optical (in Euro)

Seitwärtstendenz Aktie
Börse Daily: Chart Aktie Adva

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Société Générale S.A. eingegangen ist.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur UBS Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Wertpapier: freenet


Verpassen Sie keine Nachrichten von Ingmar Königshofen

Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

Adva mit Kursziel 37€ erst selber lesen was man geschrieben hat und dann einstellen dann wird's auch nicht peinlich Herr Königshofen.

Disclaimer