DAX+0,33 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,47 % Öl (Brent)+1,29 %

Spekulative Seitwärtschance Brent Crude Oil-Inline-Optionsscheine mit 35%-Chance in 3 Monaten

Gastautor: Walter Kozubek
12.10.2016, 11:10  |  469   |   |   

Je höher die Bandbreite, umso geringer das Risiko

Auf den ersten Blick mag ein Investment in Inline-Optionsscheine für tradingorientierte Anleger auf den stark schwankenden Ölpreis als unlogisch erscheinen. Die massiven Kursschwankungen des Brent Crude Oil-Futures innerhalb kürzester Zeit werden Anlegern wohl auch in Zukunft mit Long- und Short-Hebelprodukten hervorragende Renditechancen ermöglichen. Im Falle einer unrichtigen Markteinschätzung werden auch im trotz eng gesetzter Stopp Limits unweigerlich hohe Verluste entstehen.

Mit Inline-Optionsscheinen können Anleger nur dann zu positiven Renditen gelangen, wenn der Ölpreis in Form des Brent Crude Oil-Futures innerhalb eines vordefinierten Zeitraumes niemals einen vorgegeben Preiskorridor verlässt. Für Anleger mit der Markteinschätzung, dass der Ölpreis auch in den kommenden Monaten stark schwanken wird, die sich aber über die Richtung der Ausschläge nicht ganz im Klaren sind, könnten mit Inline-Optionsscheinen, die auch bei relativ starken Kursausschlägen nicht vorzeitig ausgeknockt werden, zu attraktiven Renditechancen kommen.

Inline-Optionsscheine sind mit einem unteren und einem oberen KO-Level ausgestattet. Wenn der Preis des Basiswertes, im konkreten Fall eines Futures Kontraktes auf Brent Crude Oil, bis zum Ende der Laufzeit des Optionsscheines  permanent innerhalb dieser beiden KO-Levels verbleibt, dann werden sie am Laufzeitende mit 10 Euro zurückbezahlt. Berührt oder überschreitet der Preis des Basiswertes eine der beiden Marken, dann verfällt der Schein praktisch wertlos, da sich Anleger in diesem Fall mit einem Betrag in Höhe von 0,001 Euro je Schein zufrieden geben müssen.

Neutrale Renditechance mit KO-Levels bei 42 und 64 USD

Der SG-Inline Optionsschein auf den Brent Crude Oil-Futures Kontrakt mit dem unteren KO-Level bei 42 USD, oberem KO-Level bei 64 USD, Bewertungstag 13.1.17, ISIN:  DE000SE66796, wurde beim Futures-Preis von 52,73 USD mit 7,27 – 7,47 Euro gehandelt. Verbleibt der Futures-Preis bis zum Bewertungstag permanent innerhalb dieser beiden Marken, dann wird der Inline-Optionsschein am 20.1.17 mit 10 Euro zurückbezahlt. Somit ermöglicht dieser Schein bei einem bis 21,37prozentigen Kursanstieg und einem 20,35-prozentigen Kursrückgang die Chance auf einen Ertrag von 34 Prozent.

Leicht bullish mit KO-Levels bei 44 und 66 USD

Für Anleger mit leicht bullisher Einstellung für den Ölpreis könnte auch der SG-Inline-Optionsschein mit den KO-Levels bei 44 und 64 USD, Bewertungstag 13.1.17, ISIN: DE000SE668C5, interessant sein, der beim vorliegenden Futures-Preis mit 7,21 – 7,41 Euro taxiert wurde. Verlässt der Ölpreis die Bandbreite von 44 bis 64 USD bis zum Bewertungstag nicht, dann werden Anleger mit diesem Schein in drei Monaten ei9nen Ertrag von 35 Prozent erzielen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Brent Crude Oil oder von Hebelprodukten auf Brent Crude Oil dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Walter Kozubek

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich. Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel