DAX+0,20 % EUR/USD+0,38 % Gold+0,13 % Öl (Brent)+0,75 %

Deutsche Bank und Nordex – Aussichten “nach” Trump

Gastautor: Daniel Saurenz
13.11.2016, 09:00  |  1375   |   |   

USA_Solvang_Nordex_Symbolbild ”Es kommt meist anders, als man denkt“ – die Redensart trifft sowohl für den US-Wahlausgang zu wie auch für die anschließende Entwicklung an den Märkten. Positiv bleibt festzuhalten, dass endlich ein Ergebnis vorliegt und damit ein wesentlicher Unsicherheitsfaktor nicht mehr besteht. Trotz der kräftigen Erholung zur Wochenmitte bleibt aber die Frage, wie nachhaltig die Bewegung ausfällt. Nachdem die Anzahl der Absicherungen in den Tagen vor der Wahl extreme Höhen erreichte, kam es am Mittwoch zu Eindeckungskäufen von Anlegern, die zuvor auf fallende Kurse spekulierten. Dieser Short Squeeze dürfte die Kurse kräftig angetrieben haben. Aber erst die nächsten Tage werden zeigen, ob auch Anschlusskäufe einsetzen und wohin die politische Reise gehen wird.
Große Skepsis

Nüchtern betrachtet gibt es durchaus gute Gründe, wieder an eine Jahresendrally zu glauben. Ähnlich wie nach dem Brexit-Votum waren die Aktienmärkte zuletzt stark überverkauft. Auch die Stimmung passt in ein positives Szenario. Nur rund ein Fünftel der amerikanischen Privatanaleger rechnet auf Sicht von sechs Monaten mit steigenden Kursen. Gut 40 Prozent sind hingegen neutral positioniert. Sollten die Börsen jetzt zu einem Befreiungsschlag ansetzen, könnte somit viel Kapital in den Markt strömen und eine länger anhaltende Aufwärtsbewegung auslösen.

K+S_Konjunktur_Containerterminal AltenwerderInfrastrukturprogramme als Wachstumsmotor

Da die neue Regierung zudem sehr handlungsfähig ist, werden sich Investoren verstärkt auf die Maßnahmen konzentrieren, mit denen Trump die schwache Wirtschaft in Schwung bringen will. Fantasie geht besonders von den angekündigten massiven, staatlichen Programmen aus, die in Kombination mit niedrigeren Steuern nicht nur die US-Konjunktur anschieben könnten. Vor allem im DAX sind besonders viele zyklische Papiere enthalten, der Index dürfte daher überdurchschnittlich profitieren. Dazu zählen unter anderem HeidelbergCement, Infineon und BASF.

Unsere Webinare nach der US-Wahl:

Finanzmarktrunde – hier

OpernTurm Live – hier

Einige Beiträge der Woche im Rückblick:

Vonovia, LEG, Deutsche Wohnen – Crash am Anleihemarkt

Commerzbank – “Börsengang eine attraktive Option”

DAX-Chartanalyse “nach” Trump

Peter Thiel und die Zerrissenheit der US-Wirtschaft

Was der Sieg Trumps für Märkte und Anleger bedeutet

Relative Stärke – SMA Solar und Nordex tief im Keller

Renditekurve bei US-Bonds wird steiler

Investorguru Peter Thiel – “Trump wird nicht verschwinden”

Aktuell in unserer ISIN-Liste:

DAX Inliner 8.400-12.400 SE7348
FANG-Index WAVE XXL Put DL7B8U
FANG-Index WAVE XXL Put DL7B8V
Turbo Call Optionsschein auf Siemens AG UW17BS
Bonus Cap-Zertifikat auf Deutsche Bank AG VN45PC
Apple Computer Capped Bonus CX72DR
Gold WAVE Unlimited Call DX78ET
Gold WAVE XXL Put DX6EAN
SILBER Unlimited Long PB29MA
Allianz Optionsschein Call CX3L3X
Turbo-Bear Bund-Future 12/2016 (EUREX) VN3ET2
Bund Future Short TD6K6Q
DAX Capped Bonus barriere 9.200 HU66BC
Memory Express-Zertifikat auf Commerzbank SE2S9Z
Memory Express-Zertifikat auf Deutsche Bank SE6SX7


Verpassen Sie keine Nachrichten von Daniel Saurenz

Der ehemalige FTD-Redakteur und Börse Online-Urgestein Daniel Saurenz hat zusammen mit Benjamin Feingold das Investmentportal „Feingold Research“ gegründet. Dort präsentieren die beiden Börsianer und Journalisten ihre Markteinschätzungen, Perspektiven und Strategien samt Produktempfehlungen. Im strategischen Musterdepot werden die eigenen Ideen mit cleveren und meist etwas „anderen“ Produkten umgesetzt und für alle Leser und aktiven Anleger verständlich erläutert. Weitere Informationen: Feingold Research.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel