DAX+0,22 % EUR/USD-0,10 % Gold+0,01 % Öl (Brent)+0,02 %

DAX Chartanalyse DOW DAX an der Trendlinie

Gastautor: Thomas Heydrich
14.11.2016, 18:32  |  1782   |   |   

Der DAX erreicht die obere Trendlinie, die im Grunde mit der runden Zahl 10800 einen Widerstand bildet. Nach dem starken Anstieg letzter Woche, wird es natürlich schwer, gleich auch diesen Widerstand zu durchbrechen. Der DOW hat das Ziel des Dreicks fast erreicht, den kann man durch den Ausbruch des Dreiecks bestimmen. Es muss somit ein neuer Impuls kommen, durch den die Märkte weiter steigen und der DAX es dem DOW nachmachen kann. Der DOW muss dafür in einen längeren Aufwärtstrend über gehen. Zur Zeit wurde er durch den Ausbruch aus dem Dreieck getrieben, es ist aber noch kein neuer Aufwärtstrend, diesen muss er erst ausbilden. Die Märkte sind nach den Wahlen frei und können wieder nach den alten Gesetzen steigen und fallen. Auch mein Handelssystem wird ab jetzt wieder einfacher zum Traden sein, schliesslich hat sich am Verhalten der Anleger nichts geändert. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.

Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden.

Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikatoren eines Handelssystems zu verwenden, da die emotionslos die Richtung anzeigen und sich nicht wie der Mensch beeinflussen lassen.

Wertpapier
DAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer