DAX-0,15 % EUR/USD+0,11 % Gold-0,02 % Öl (Brent)+0,41 %

Warum die Aktie von Bank of America wieder steigt

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
15.11.2016, 15:30  |  458   |   |   
Bank of America Hauptsitz in Charlotte, North Carolina Bildquelle iStockphoto/Thinkstock

Es besteht kein Zweifel, dass die Aktie von Bank of America (WKN:858388) sehr von dem Ausgang der Präsidentschaftswahl in Amerika profitiert hat. Die Aktie steigt, seit Donald Trump letzte Woche als Sieger hervorgegangen ist und sie steigt immer noch weiter.

Die Aktie ist seit dem Tag vor der Wahl um 17% gestiegen. Allein am 14. November hat sie 5% bis Mittag geschafft, was ein neues Hoch für das Jahr darstellt.

Bank of America Daten von YCHARTS

Optimistische Vorhersagen

Die Aufwärtsbewegung von Bank of America scheint eine Reaktion auf die Nachrichten zu sein, dass die Experten höheres Wirtschaftsfaktor und höhere Inflation erwarten. Das könnte daran liegen, dass Trump in seiner Kampagne versprochen hat, Regulierungen aufzuheben, die Steuern zu senken und viel in Infrastrukturprojekte zu investieren.

Das alles kommt direkt aus dem Buch von John Maynard Keynes, das er zur Zeit der Großen Depression geschrieben hat. Er argumentierte, dass man eine kränkelnde Wirtschaft damit wieder in Schwung bringen kann, indem man den Rückgang bei den Konsumausgaben mit höheren Ausgaben durch die Regierung wieder wettmachen kann.

Die Versuche der Regierung Obama genau das zu tun, wurden aber von den Republikanern im Kongress bombardiert. Jetzt sind aber sowohl das Weiße Haus als auch der Kongress in republikanischer Hans und die Experten sind optimistisch, dass diese Arten der Reform jetzt nicht nur möglich sind, sondern wahrscheinlich.

Josh Zumbrun schrieb im Wall Street Journal, dass die Experten jetzt ein Wirtschaftswachstum von 2,2% im Jahr 2017 und 2,3% im Jahr 2018 erwarten. Das wäre eine Anstieg um 1,5% verglichen mit dem Vorjahr. Die Inflation soll auch auf 2,2% im nächsten Jahr und auf 2,4% im Jahr 2018 steigen. Im Gegensatz dazu hat die Federal Reserve es seit der Finanzkrise nicht geschafft, die Inflation über die Schwelle von 2% zu heben.

Bank of America profitiert davon

Wenn diese Schätzungen sich bewahrheiten sollten, dann wäre das sehr gut für Bankaktien und besonders für Bank of America. Höheres Wirtschaftswachstum würde die Nachfrage nach Darlehen erhöhen und immerhin sind Darlehen das wichtigste Produkt, das Banken anbieten. Eine höhere Inflation würde auch zu höheren Zinsen führen.

Daher ist der Zinssatz auf 10jährige amerikanische Staatsanleihen von 1,7% Anfang Oktober auf mehr als 2% gestiegen.

Zehnjährige Staatsanleihe Daten von YCHARTS

Um das einmal im Kontext zu setzen, ein Anstieg von nur einem Prozent bei den langfristigen Zinsen wird sich im Falle von Bank of America in einem Plus beim Nettozinseinkommen von mehr als 2 Milliarden US-Dollar niederschlagen. Wenn sowohl die kurzfristigen als auch die langfristigen Zinsen um 100 Basispunkte steigen, dann würde das Nettoeinkommen des Unternehmens um 5,3 Milliarden US-Dollar steigen.

Das ist jede Menge Geld, wenn wir bedenken, dassdas Unternehmen pro Quartal aktuell nur fünf Milliarden US-Dollar verdient.

Die Präsidentschaft Trump ist sicherlich sehr kontrovers, aber es gibt Gründe zu glauben, dass sich Bank of America unter seiner Präsidentschaft sehr gut entwickeln könnte. Darüber hinaus könnte das die Erholung für Banken Aktien einläuten.

54 Investmenttipps von den besten Investoren der Welt

Zugegeben, wir sind etwas voreingenommen, wenn wir behaupten, dass die Investoren und Analysten unserer Motley Fool Niederlassungen auf der ganzen Welt zu den Besten gehören. Aber zumindest haben wir es mit ihrer Hilfe geschafft, den Markt konsistent zu schlagen. Jetzt haben wir unsere besten Leute weltweit nach ihren Tipps gefragt, wie jeder ein besserer Investor werden kann. In unserem neuesten, kostenlosen Sonderbericht erfährst du ihre Antworten. Klick hier, um deinen einfachen Zugang zu diesem Bericht zu erhalten.

Mehr Lesen

Motley Fool empfiehlt Bnk of America.

Dieser Artikel wurde von John Maxfield auf Englisch verfasst und wurde am 14.11.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.

Wertpapier: Bank of America


Verpassen Sie keine Nachrichten von The Motley Fool

Die Mission von The Motley Fool ist: Der Welt zu helfen, besser zu investieren. Fool.de zeigt den Menschen, bessere finanzielle Entscheidungen zu treffen. Um dieses Ziel zu erreichen, bietet Fool.de Kommentare und Tipps zum Aktienmarkt, allgemeinen Investmentthemen und Investitionsmöglichkeiten. The Motley Fool ist Verfechter des Shareholder Value und setzt sich unermüdlich für den individuellen Investor ein.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel