DAX-0,14 % EUR/USD+0,09 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,43 %

Wochenrückblick KW47 Shoppen was das Zeug hält, Trump kommt an und Wirecard sowieso

26.11.2016, 07:55  |  618   |   |   

Gestern war es soweit: In den USA wurde die Hochphase des Weihnachtsshoppings eingeläutet. Mit dem sogenannten „Black Friday“ startete der amerikanische Einzelhandel mit riesigen Rabattschlachten in den Endspurt des Weihnachtsgeschäfts. Doch auch im Internethandel wird mit Rabatten gerade zu um sich geworfen. Allen voran Branchenriese Amazon.

Ansonsten richtet sich der Blick weiter auf die US-Notenbank, wo im Dezember eine Zinserhöhung immer wahrscheinlicher wird. Außerdem geht die Analyse des Vorher-Nachher-Trump weiter. Wie viel realpolitische Substanz hat sein Wahlprogramm tatsächlich? Und was heißt das für die Anlageklassen? Bleibt die Trump-Rallye bestehen? Wird an den US-Aktienmärkten weiter die Zukunft seiner ökonomischen Wundermedizin bezahlt oder scheitert sie z.B. an geldpolitischen Hemmnissen? In Italien wiederum richtet sich der Blick auf das Verfassungsreferendum am 4. Dezember. Die Entscheidung dort wird klären, ob die Euro-Krise wieder hoch kocht oder nicht.

Deutschland

Eine beeindruckende Aufholjagd bei den Autoverkäufen nach der Finanzkrise 2008 und das starke Absatzwachstum in China haben der weltweiten Autoindustrie einige fette Jahre beschert. Diese könnten nun vorbei sein, auch für Daimler. Mehr dazu hier.
Der größte deutsche Stahlkonzern thyssenkrupp konnte im Geschäftsjahr 2015/16 (Ende September) von Einsparungen profitieren. Diese reichten jedoch nicht aus, um die Auswirkungen der anhaltend schwachen Stahlpreise wettzumachen. Unsere Einschätzung dazu hier.

Bildquelle: dieboersenblogger.de

Der deutsche Aktienmarkt kommt noch nicht so recht in Jahresendrallystimmung

Die Erholung der K+S-Aktie war nur von kurzer Dauer. Die 200-Tage-Linie konnte nicht verteidigt werden. Zusätzlich zeigten sich zu Wochenbeginn die Analysten bei Goldman Sachs in Bezug auf den MDAX-Wert wenig begeistert. Am Dienstag folgte die nächste Hiobsbotschaft.
Der Zahlungsabwickler Wirecard hat Investoren und Analysten zuletzt regelrecht begeistert. Dabei hatte das TecDAX-Unternehmen aus Aschheim bei München nicht nur starke Neunmonatszahlen präsentiert, sondern sich auch optimistisch zu den Zukunftsaussichten geäußert. Mehr dazu hier.

International

Während Donald Trump’s Wahlsieg die Aussichten für die Biotechtitel verbessert hat, wagte sich Warren Buffet an die Luftfahrtindustrie heran. Seine Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway vermeldete vier US-Fluggesellschaften gekauft zu haben. Wer sich nicht entscheiden kann und gleich auf drei große US-Airlines setzen möchte, schafft dies mit einer Protect Multi Aktienanleihe von Vontobel. Mehr dazu hier.
Facebook geriet zur Wochenmitte mal wieder in die heimischen Schlagzeilen. Angeblich weil das Social Network bei den Jugendlichen an Beliebtheit einbüßt – Aktionären kann das egal sein – aus mehreren Gründen. Unsere Einschätzung dazu hier.
Die Wall Street reagierte mit einer Rekordjagd auf den Sieg von Donald Trump. Besonders zugelegt habe Biotech-Aktien. Analysten erwarten bereits ein Ende der Medikamentenpreiskontrolle. Wer sich nicht entscheiden kann und gleich auf drei große Biotech-Konzerne setzen möchte, schafft dies mit einer Protect Multi Aktienanleihe von Vontobel. Mehr dazu hier.
Wie die gesamte Versicherungsbranche, hat auch der österreichische Versicherungskonzern UNIQA derzeit mit dem schwierigen Marktumfeld zu kämpfen. Trotzdem schafft es das ATX-Unternehmen immer wieder etwas für seine Anteilseigner zu tun. Unsere Einschätzung dazu hier.
Angesichts der niedrigen Zinsen und der anhaltenden Herausforderungen für klassische Lebensversicherungen konnten sich die jüngsten Ergebnisse bei der Vienna Insurance Group (VIG) sehen lassen. Somit gehörte die VIG-Aktie zu den Top-Performern im österreichischen Leitindex ATX. Mehr dazu hier.
Die Aktie des österreichischen Stahl- und Technologiekonzerns voestalpine konnte sich am Dienstag mit deutlichen Kurszuwächse die Spitzenposition im ATX sichern. Zu verdanken hatte man diesen Höhenflug einem Großauftrag aus der Automobilindustrie.

Wochenvorschau: Unternehmenstermine

In Sachen Quartalszahlen endet die Berichtssaison zum dritten Quartal allmählich. In der kommenden Woche stehen u.a. Unternehmensdaten an von Tiffany & Co (Dienstag); Infineon, Rocket Internet, Strabag (Mittwoch); Dollar General, Kroger, Smith & Wesson (Donnerstag).

Wochenvorschau: Konjunkturdaten

Dienstag
08:00 DE Einfuhrpreise (Oktober)
11:00 EU Economic Sentiment (November)
14:00 DE Verbraucherpreise (November)
14:30 US BIP (Q3)
15:00 US Case-Shiller-Hauspreisindex (September)
16:00 US Verbrauchervertrauen Conference Board (November)

Mittwoch
08:00 DE Einzelhandelsumsatz (Oktober)
09:55 DE Arbeitsmarktdaten (November)
11:00 EU Verbraucherpreise (November)
14:15 US ADP-Arbeitsmarktreport (November)
14:30 US Persönliche Einnahmen (Oktober)
14:30 US Private Konsumausgaben (Oktober)
15:45 US Chicago Einkaufsmanagerindex (November)
20:00 US Fed Beige Book

Donnerstag
09:55 DE Einkaufsmanagerindex verarb. Gewerbe (November)
10:00 EU Einkaufsmanagerindex verarb. Gewerbe (November)
11:00 EU Arbeitsmarktdaten (Oktober)
14:30 US Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (Vorwoche)
16:00 US Bauausgaben (Oktober)
16:00 US ISM-Index verarb. Gewerbe (November)

Freitag
11:00 EU Erzeugerpreise (Oktober)
14:30 US Arbeitsmarktdaten (November)

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de



Verpassen Sie keine Nachrichten von Die Börsenblogger

Christoph Scherbaum M.A. und Diplom-Betriebswirt Marc Schmidt sind die Gründer von dieboersenblogger.de. Der Social-Börsenblog wurde Ende 2008 im Zeichen der Finanzkrise von den zwei Finanzjournalisten gegründet und hat sich seither fest in der Börsenmedienlandschaft etabliert. Heute schreibt ein gutes Dutzend Autoren neben Christoph Scherbaum und Marc Schmidt über Aktien, Geldanlage und Finanzen. Weitere Informationen: www.dieboersenblogger.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel