DAX-0,12 % EUR/USD+0,16 % Gold-0,09 % Öl (Brent)+0,07 %

Risiko Öltank Leck im Öltank? Das wird teuer! Eigentümer haften unbegrenzt auch ohne Verschulden

10.12.2016, 09:12  |  2597   |   |   

Sie haben es im Winter schön warm und heizen mit Öl? Da müssen Sie sich gegebenenfalls warm anziehen - wenn Sie nicht richtig versichert sind. Schon ein Liter Heizöl kann eine Million Liter Grundwasser verschmutzen. Ein Leck kann dann nicht nur ins Auge, sondern so richtig ins Geld gehen.

Mollig warm soll es sein. In den Wintermonaten läuft die Heizung auf Hochtouren. Da sollte man rechtzeitig für Nachschub beim entsprechenden Rohstoff sorgen. So auch beim Öl. Doch Vorsicht! Schon ein kleines Leck oder eine Unachtsamkeit beim Befüllen des Öltanks reicht aus, um einen Umweltschaden auszulösen. Auch wenn das Grundwasser unversehrt bleiben sollte, kann das schnell die Existenz gefährden. Und zwar dann, wenn das verseuchte Erdreich ausgebaggert und als Sondermüll entsorgt werden muss, betont der Versicherer uniVersa.

Auf den Eigentümer können dann immense Kosten zukommen. Denn: Nach dem Wasserhaushaltsgesetz haftet der Eigentümer auch ohne Verschulden in unbegrenzter Höhe. Abhilfe bietet eine Gewässerschadenhaftpflichtversicherung, deren Preis sich in der Regel nach dem Alter, Fassungsvermögen und der Einbauart richtet. Also, schnell mal den Versicherungsstatus checken.

Mehr zm Thema
HeizölÖlGeld


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel