DAX+0,18 % EUR/USD0,00 % Gold+0,41 % Öl (Brent)+2,35 %
Aktien Asien: Moderate Verluste nach schwächelnden Kursen in den USA
Foto: Wu Hong - dpa

Aktien Asien Moderate Verluste nach schwächelnden Kursen in den USA

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
22.12.2016, 09:48  |  483   |   |   

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI (dpa-AFX) - Asiens Börsen ist am Donnerstag der Wall Street in die Verlustzone gefolgt. Wie zuvor am US-amerikanischen Aktienmarkt ging es mit ebenfalls leicht rückläufigen Ölpreisen allerdings nur recht moderat abwärts. Der japanlastige Stoxx Asia/Pacific 600 sank zuletzt um 0,16 Prozent auf 177,10 Punkte.

In China gab der CSI 300 , der die größten Werte an den Festlandbörsen Shanghai und Shenzhen abbildet, um 0,09 Prozent auf 3335,67 Punkte nach. Auf Jahressicht bedeutet das deutliche Einbußen von aktuell 11 Prozent.

Für den Hang Seng in Hongkong, an der ausländische Investoren uneingeschränkt handeln können, ging es am Donnerstag um 0,80 Prozent auf 21 636,20 Punkte abwärts, womit er sein aktuelles Jahresminus auf rund 1 Prozent ausweitete. Vor allem das noch wenige Tage laufende Schlussquartal 2016 brockte der Börse in Hongkong deutliche Verluste von etwas mehr als 7 Prozent ein, nachdem der Index am 9. September den höchsten Stand seit August 2015 erreicht hatte.

In Japan beendete der Leitindex Nikkei 225 den Handelstag 0,09 Prozent schwächer bei 19 427,67 Punkten. Tags zuvor hatte er knapp unter 19 593 Punkten ein neues Zwölfmonatshoch erreicht.

Erneut standen dort die Aktien von Olympus im Fokus, die am vergangenen Freitag ein Halbjahreshoch erreicht hatten, Nachdem sie bereits am Vortag um knapp 4 Prozent gefallen waren, ging es nun um weitere 5,08 Prozent abwärts. Das japanisches Magazin "Facta" hatte berichtet, dass die US-Behörden wegen Infektionen durch Endoskope eine Geldbuße von 300 Milliarden Yen (2,4 Mrd Euro) verhängen wollten. Olympus wies den Magazinbericht als falsch zurück. "Facta" hatte Olympus' Bilanzskandal mit aufgedeckt.

Am indischen Aktienmarkt büßte der Sensex-Index , der erst später schließt, 0,93 Prozent auf 25 999,84 Punkte ein. Im Fokus standen in Mumbai vor allem die Aktien von Tata Steel, die zuletzt knapp 3 Prozent verloren. Die Aktionäre des Stahlgiganten stimmten in einer außerordentlichen Versammlung zu über 90 Prozent dafür, das langjährige unabhängige Verwaltungsratsmitglied Nusli Wadia zu entlassen. Wadia hatte sich auf die Seite von Cyrus Mistry geschlagen, seit dieser im Oktober überraschend seines Amtes als Vorstandschef der Muttergesellschaft Tata Sons enthoben worden war. Mistry war erst am Montag von allen ihm verbliebenen Führungspositionen zurückgetreten und will nun gegen den Großkonzern Tata klagen.

In Australien schloss die Börse den nunmehr vierten Tag in Folge freundlich: Für den Leitindex ASX 200 in Sydney ging es um 0,54 Prozent auf 5643,94 Punkte hoch./ck/das

Wertpapier: Nikkei 225, STOXX Asia/Pacific 600 EUR (Price), Mumbai Stock Exchange Sensitive Index 30 Leading Stocks, Hang Seng, S & P/ASX 200, CSI 300 Index

Themen: Aktien, Börse, Asien


Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel