DAX+0,17 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,07 % Öl (Brent)+1,55 %

(Aktien 2017) Nestlé bleibt der klassische Depot-Dauerbrenner

02.01.2017, 09:55  |  746   |   |   

Der weltgrößte Nahrungsmittelkonzern Nestlé (WKN: A0Q4DC / ISIN: CH0038863350) gilt für viele Anleger als Basisinvestment. Der langfristige Chart gibt ihnen Recht. Dennoch war das Jahr 2016 ein Spezielles.

Nahrungsmittel gehen immer. Auf diese simple Formel lässt sich die Beliebtheit von Aktien wie Nestlé bringen. Und tatsächlich ist das Markenportfolio von Nestlé so breit aufgestellt, dass die Schweizer in sämtlichen Konjunkturzeiten gutes Geld verdienen. Doch damit nicht genug. Mit Ulf Mark Schneider, ehemaliger Chef beim Gesundheitskonzern Fresenius, hat Nestlé einen neuen Chef, der bereits gezeigt hat, einem bereits gut aufgestellten Unternehmen neue Wachstumsphantasie einzuhauchen.

Nestlé-Chart: finanztreff.de

Nicht nur operativ läuft es bei Nestlé (wieder) gut. Auch charttechnisch wurde jüngst der GD200 überschritten, so dass nun auch die klassischen Signale eines Aufwärtstrends intakt sind. Die Schwächephase von 2016 scheint überwunden zu sein. Neben der Hoffnung auf neue Wachstumsimpulse ist die Attraktivität als Dividendenwert ein weiterer Grund für diese positive Entwicklung und unsere Einschätzung als klassischer Depot-Dauerbrenner.

In der Reihe Aktien 2017 schreiben wir über Aktien, die im vergangenen Jahr für Schlagzeilen gesorgt haben – positiv wie negativ. Mit dabei sind natürlich unsere Favoriten, die wahrscheinlich auch 2017 sehr gut performen könnten, aber mit Sicherheit auch Papiere, die zwar oft in der Berichterstattung auftauchen – diese aber eher Trauerbegleitung gleicht. Mehr dazu unter Aktien 2017.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de

Wertpapier: Nestle


Verpassen Sie keine Nachrichten von Die Börsenblogger

Christoph Scherbaum M.A. und Diplom-Betriebswirt Marc Schmidt sind die Gründer von dieboersenblogger.de. Der Social-Börsenblog wurde Ende 2008 im Zeichen der Finanzkrise von den zwei Finanzjournalisten gegründet und hat sich seither fest in der Börsenmedienlandschaft etabliert. Heute schreibt ein gutes Dutzend Autoren neben Christoph Scherbaum und Marc Schmidt über Aktien, Geldanlage und Finanzen. Weitere Informationen: www.dieboersenblogger.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
21.04.