DAX-1,20 % EUR/USD-0,41 % Gold+0,58 % Öl (Brent)0,00 %

Marktgeflüster China zählt den Dollar an!

Gastautor: Markus Fugmann
04.01.2017, 18:12  |  1758   |   |   

China macht ernst mit der Bekämpfung der Kapitalflucht - und der Abwertung des Yuan. Heute ein Aufwärtscrash des Yuan zum Dollar mit einer massiven Bewegung, Banken und staatseigene Unternehmen wurden angewiesen, Dollar-Bestände zu verkaufen. Von daher dürfte sich auch der Anstieg des Euro-Dollar erklären, Dollar-Yen fällt - und nun ist eine weitere Schwäche des Dollar zu erwarten. Die Inflation in der Eurozone steigt im Dezember so stark wie seit 2013 nicht mehr, und erstmals seit 2009 steigt der Libor über die 1%-Marke - die Märkte erwarten weitere Inflation. Der Dax heute trotz sehr robuster US-Indizes eher schwach auf der Brust - der Vorsprung der letzten Tage auf den S&P500 hat sich in Luft aufgelöst..

Das Video "China zählt den Dollar an! Marktgeflüster" sehen Sie hier..

Wertpapier: Volkswagen, DAX, EUR/USD, Dow Jones, Gold, Silber, Öl (WTI)


Verpassen Sie keine Nachrichten von Markus Fugmann

Markus Fugmann ist Chefanalyst der actior AG und Redakteur bei www.finanzmarktwelt.de. Die actior AG bietet Selbsthändlern die Möglichkeit, an allen gängigen Märkten der Welt im Bereich CFDs, Futures, Aktien und Devisen zu Top-Konditionen zu handeln. Darüber hinaus erhalten Kunden kostenlose Informationsabende, Seminare, One-to-One Coaching, allgemeine Einführungen in die Handelsplattformen und Märkte.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel