DAX+1,49 % EUR/USD+0,04 % Gold-0,23 % Öl (Brent)+0,93 %
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Leichte Verluste erwartet
Foto: Mary Perry - Fotolia

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick Leichte Verluste erwartet

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
12.01.2017, 07:33  |  613   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - ABWÄRTS - Der Dax dürfte am Donnerstag mit leichten Verlusten starten. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt 0,14 Prozent tiefer auf 11 630 Punkte. Tags zuvor hatte er sich von der jüngsten Lethargie befreit und war mit fast 11 700 Punkten auf das höchste Niveau seit Sommer 2015 gestiegen.

USA: - AUFWÄRTS - Deutlich steigende Ölpreise haben der Wall Street am Mittwoch moderate Gewinne beschert. Die mit hohen Erwartungen verbundene Pressekonferenz des künftigen US-Präsidenten Donald Trump hingegen enttäuschte die Anleger eher. Die Investoren vermissten Details über den künftigen Kurs des Republikaners in puncto Konjunkturpakete und Freihandelsabkommen, sagten Börsianer. Hoffnungen auf entsprechende wirtschaftliche Impulse hatten die Aktienmärkte in den letzten Wochen angetrieben.

ASIEN: - UNEINHEITLICH - Die asiatischen Märkte verdauen noch die Pressekonferenz des zukünftigen US-Präsidenten Donald Trump vom Vortag. Die Anleger hätten auf weitere Details zur Wirtschaftspolitik Trumps gehofft, sagten Marktexperten am Morgen. Schmerzlich vermisst hätten die Investoren etwa Ausführungen zu dem von Trump angekündigten Infrastrukturprogramm. Im Gegenzug, so die Experten weiter, habe Trump aber mit Blick auf die Beziehungen zu China immerhin nicht zu viel weiteres Öl ins Feuer gegossen - zumindest sei von Strafzöllen oder anderen Handelsbarrieren nicht die Rede gewesen. Dem japanischen Nikkei half das wenig. Im Zuge des gestiegenen Yens gab der Leitindex nach. Auch in China notierten die Festlandsbörsen im Minus. Aufwärts ging es hingegen im Zuge eines schwächeren Wons in Korea.

^

DAX 11.646,17 0,54%

XDAX 11.661,07 0,71%

EuroSTOXX 50 3.307,94 0,05%

Stoxx50 3.043,80 0,16%

DJIA 19.954,28 0,50%

S&P 500 2.275,32 0,28%

NASDAQ 100 5.050,21 0,30%

Nikkei 225 19.134,70 -1,2%

°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN: - AUFWÄRTS - Am Rentenmarkt wie auch in den Notenbanken dürfte sich mangels Details Enttäuschung über die Pressekonferenz des designierten US-Präsidenten Donald Trump breit gemacht haben. Aufmerksam dürften Investoren deshalb die für heute anstehenden Reden von US-Notenbankern nach ersten Reaktionen darauf abklopfen. Dirk Gojny, Experte der National-Bank, erwartet den Bund-Future in einer Handelsspanne zwischen 162,90 und 164,30.

^

Bund-Future 163,60 0,26%

°

DEVISEN: - AUFWÄRTS - Für den Euro ist am Donnerstagmorgen weiter aufwärts gegangen. Der Euro kostete 1,0608 US-Dollar. Der Kurs der Gemeinschaftswährung hatte bereits am Vortag deutlich positiv auf die Pressekonferenz des künftigen US-Präsidenten Donald Trump reagiert. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,0503 (Dienstag: 1,0567) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9521 (0,9463) Euro.

^

(Alle Kurse 7:03 Uhr)

Euro/USD 1,0608 0,33%

USD/Yen 114,50 -0,80%

Euro/Yen 121,46 -0,48%

°

ROHÖL - SEITWÄRTS - Die Ölpreise haben sich am Donnerstag im frühen Handel kaum bewegt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im März kostete am Morgen 55,12 US-Dollar und damit zwei Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Februar fiel um sieben Cent auf 52,18 Dollar.

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 12.01.2017

Wertpapier: DAX, EUR/USD

Themen: Euro, Dollar, Yen


Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel