DAX+0,49 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,04 % Öl (Brent)+0,99 %

Börse Stuttgart-News Trend am Mittag

Gastautor: Börse Stuttgart
27.01.2017, 15:25  |  584   |   |   

STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart

Dax Anlegern geht die Puste aus

US Techgiganten im Fokus

Zum Abschluss der Börsenwoche mach der Markt keine großen Sprünge mehr. Der Dax startet auf den Schlusskursniveau vom Donnerstag - ein starker Tag mit einem 20 Monats Hoch - und pendelt anschließend in einer engen Spanne leicht im Minus.

Bei ThyssenKrupp in Bochum hält man heute Hauptversammlung ab. Anleger wollen wissen, wie es weitergeht mit den Fusionsverhandlungen mit Tata Steel.

In den USA trifft heute Donald Trump die englische Premierministerin Theresa May - die will vor dem Brexit ihre Position mit den USA stärken.

Außerdem gibt es am Nachmittag Zahlen zum US Wirtschaftswachstum und vom Verbrauchervertrauen.

Die Vorgaben waren leicht positiv - allerdings sind etliche Börsen in Asien geschlossen wegen des Chinesischen Neujahrsfestes.

Euro und Gold geben weiter leicht nach.

Die Deutz Aktie klettert nach einer Kaufempfehlung vom Bankhaus Lampe. Auch die Lufthansa Aktie reagiert auf eine Hochstufung und befindet sich an der Dax Spitze.

Microsoft verdient mehr

Der Softwarekonzern Microsoft hat in seinem zweiten Geschäftsquartal dank eines starken Cloud-Geschäftes mehr verdient als erwartet. Der Nettogewinn stieg auf 5,2 Milliarden US-Dollar oder 66 Cent je Aktie, von 5,02 Milliarden oder 62 Cent im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz wuchs um 1,2 Prozent auf 24 Milliarden Dollar. Die Aktie klettert nach Börsenschluss in den USA um 1,1 Pozent.

Google wächst kräftig

Google wächst weiter kräftig. Mobile Suche auf Smartphones und die Videoplattform Youtube sorgen für ein deutliches Umsatzplus von über 20 Prozent. Der Gewinn wächst ebenfalls und steigt von 4,9 auf 5,3 Milliarden Dollar. In den Augen der Anleger wohl zu wenig: Die Google Aktie verliert zwei Prozent.

Intel profitiert

Der weltgrößte Chiphersteller Intel hat im vierten Quartal besser abgeschnitten als erwartet. Der operative Gewinn klettert um 5 Prozent auf 4,5 Milliarden Dollar, der Umsatz steigt um 10 Prozent auf 16,4 Milliarden Dollar. Die Aktie lag zwei Prozent im Plus.

UBS mit Gewinnrückgang

Die Schweizer Großbank UBS hat im vergangenen Jahr einen Gewinnrückgang verbucht. Der Gewinn hat sich unterm Strich nahezu halbiert auf 3,3 Milliarden Franken. Allerdings hatte das Vorjahr von einer Steuergutschrift profitiert. Insgesamt sind die Zahlen besser als erwartet.

Börse Stuttgart TV

Anleger mussten dann doch etwas länger warten, doch gestern hat es dann doch noch geklappt: Der Dow Jones knackte erstmals in seiner Geschichte die Marke von 20.000 Punkten. Es scheint ein wenig, als würden die bestehenden Risiken unterschätzt oder sogar ganz ausgeblendet. Wie groß ist also die Gefahr, dass die Trump-Rallye noch zum Bumerang wird? Roland Hirschmüller von der Baader Bank bei Börse Stuttgart TV.

Video unter folgendem Link anschauen: https://www.boerse-stuttgart.de/de/boersenportal/nachrichten-und-videos/boerse-stuttgart-tv/?video=13772

Euwax Sentiment Index

Der Euwax Sentiment Index, das Stimmungsbarometer der Börse Stuttgart startet am Morgen mit einem Minus von 40 Punkten. Anleger gehen offensichtlich davon aus, dass der Dax in Richtung 11.800 fallen könnte. Das tat er dann auch - wenngleich auch mit Unterbrechungen. Der Sentiment Index drehte in der Folge ins Plus. Zur Mittagszeit halten sich Bullen und Bären wieder die Waage.

Trends im Handel

Anleger in Stuttgart folgen heute Empfehlungen im Markt:

So empfiehlt ein Börsenbrief Bayer zum Kauf, Anleger in Stuttgart investieren überwiegend in Calls auf den Pharmariesen.

Auch hinter dem starken Interesse nach Calls auf die Allianz steckt nach Ansicht von Händlern eine Empfehlung.

Stark Gesucht ist auch heute ein so genannter „Inliner“ auf die Aktie der Deutschen Bank. Anleger setzten hier auf eine Seitwärtsbewegung und erhalten am Ende der Laufzeit 10 Euro, wenn der Kurs der Aktie der Deutschen Bank nicht unter 17 Euro fällt oder über 21 Euro steigt.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)



Verpassen Sie keine Nachrichten von Börse Stuttgart
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer