DAX-0,05 % EUR/USD+0,20 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-0,32 %

DAX-Chartsignale HSLIVETRADING HSLIVETRADING - DAX-hourly masterplan / DAX-Tradingmarken 30.01.

Gastautor: Holger Struck
30.01.2017, 08:59  |  1516   |   |   

Im heutigen Handel könnte eine typische 3-Tages-Konsolidierung in Flaggenform beendet werden.

Der DAX-Future startet zum Wochenbeginn mit einem Abwärtsgap im Stundenchart und fällt gleichzeitig unter den EMA-20. Trotz der so stark überkauften Lage der Tagescharts sollte sich dies nach Start des Xetra-Handels (09 h) spätestens ab der 2. Stunde (10 h) dann wieder relativieren. Von 11893 als dem aktuell vorherrschenden Bewegungshoch ist der DAX auf einmal wieder recht weit entfernt, von höheren Kursen sowieso. Über Retracements (76,4% bei 11260 Punkten, bezogen auf den Anstieg 9214 - 11893) braucht und will man aber derzeit (noch) nicht reden. So liegt die echte Supportzone dann nach wie vor bei 11430-414-375 und ist gefühlt ebenfalls noch weit weg. Dere heutige Montag wäre dann der dritte (und letzte) von zuvor für den idealfall 3 gewünschten Konsolidierungstagen mit leichteren Kursen. Die imposante Benchmark-Candlestick vom letzten mittwoch (aufwärts) sollte dabei allenfalls zur Hälfte ausgetestet werden, das wären Kurse um 11750 und da sind wir dann auch vorbörslich etwa. Bisweilen sieht es im Tageschart nach einer bullishen Flaggenkonsolidierung aus. Hierzu sollte nicht mehr unter 11669 zurückgekehrt werden und das dortige Gap offenbleiben können. Rangeidee für den heutigen Handel aus dem Stundenchart heraus (aktuell an der Untergrenze der grünen Ichimoku-Wolke und am S-2-Support bezogen auf den Pivot-Punkt) wäre zunächst 11740 - 11810. Den beiden letzten Handelstagen des Januar sehen wir gelassen entgegen und werden so oder so morgen wiederum auf ein stark positives Tradingergebnis verweisen können.

 

www.hslivetrading.de

hourly-chart anbei ...

 

 

--
Haftungsausschluss:
Alle in dieser Publikation enthaltenen Einschätzungen und Analysen dienen ausschließllich der
Information und begründen kein Haftungsobligo. Insbesondere stellen die hier gelieferten Inhalte
keine Empfehlung dar, sich in den beschriebenen Wertpapieren oder entsprechenden Derivaten zu
engagieren. Jede Regressinanspruchnahme oder Gewährleistung, insbesondere für Vermögensschäden,
ist daher ausgeschlossen.

MfG

Holger Struck

Wertpapier: DAX


Verpassen Sie keine Nachrichten von Holger Struck

Holger Struck ist seit 1990 im professionellen Asset Management tätig, u.a. als Wertpapieranalyst und Fondsmanager der Berenberg Bank (1992-1998), Investment-Strategist des Bankhauses M.M.Warburg & CO (1999-2002) und Vorstand der WAVE Management AG (2003-2005). Seit 2006 ist Struck selbstständiger Kapitalmarktanalyst, Berater Institutioneller Investoren und Verfasser zahlreicher Marktkommentare für Presse und Internet. Informationen zu seinem Kapitalmarkt-Analyseservice für Trader und Investoren sind unter der Mailadresse: hslivetrading@web.de erhältlich.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer